Abgeordnete besuchen Europaschulen

Veröffentlicht am 15.05.2018 in Pressemitteilung

Landtagsfraktion der SPD wirkt für europäische Idee

Im Rahmen der diesjährigen Europawoche vom 2. bis 15. Mai besuchte der Andernacher Landtagsabgeordneter Ruland das Wilhelm-Remy-Gymnasium in Bendorf. Dort tauschte er sich vor Ort mit Schülern und Lehrern über aktuelle Entwicklungen in Europa aus und lernte die vielfältigen Projekte der Europaschulen kennen. Insgesamt 15 Abgeordnete der rheinland-pfälzischen SPD-Fraktion besuchten innerhalb dieser Aktionswoche landesweit Europaschulen.

 

Hierzu erklärt Ruland: „Es ist überwältigend zu sehen, wie die junge Generation von der europäischen Idee begeistert ist. Die Schülerinnen und Schüler haben ein gutes Gespür dafür, dass es auf die Entwicklungen unserer Gesellschaft nur eine europäische Antwort geben kann. Sie wachsen als erste Generation vollständig in Europa auf und sehen die Vorteile unserer europäischen Gemeinschaft als erforderlich und richtig an. Gleichzeitig sind sich auch Jugendliche der aktuellen und wegweisenden europäischen Situation bewusst. Für uns als SPD-Fraktion steht fest: Die SPD steht für einen Aufbruch in Europa. Die Europäische Union muss reformiert werden. Deutschland profitiert dauerhaft davon, wenn die europäischen Nachbarstaaten wirtschaftlich stark und sozial verlässlich sind. Es sind daher in Europa rasch Strukturreformen anzugehen. Die europaweiten Investitionen in Bildung, Innovation und Infrastruktur können nicht länger an der Blockadehaltung der CDU scheitern.“

Der Andernacher Abgeordnete Ruland war begeistert von dem großartigen Engagement der Schüler und Lehrer für die europäische Idee: „Ich bedanke mich bei allen tatkräftigen Bürgerinnen und Bürgern, die täglich für ein Europa des Zusammenhalts wirken. Mich hat der Besuch am Wilhelm-Remy-Gymnasium bewegt. Besonders die junge Generation hat den ursprünglichen Grundgedanken unserer Arbeit für die Europäische Union verinnerlicht, nämlich Frieden. Hierfür entstand die europäische Idee und dafür müssen wir gemeinsam einstehen“

Zum Hintergrund: Die Europawoche ist eine Gemeinschaftsaktion der Bundesländer, der Bundesregierung, der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments. Es finden vielfältige Aktionen statt. Alle Schulen in Rheinland-Pfalz können sich darum bewerben, als „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ zertifiziert zu werden. Ein Auswahlgremium entscheidet schließlich auf Grundlage eines Kriterienkatalogs, der vier Punkte enthält: Europäisches und interkulturelles Profil, Fremdsprachen (erweitertes Fremdsprachenangebot, Bilinguale Angebote), Internationale Begegnungen und Europa-Projekte, weitere Qualifikationen (etwa Europaportfolio, Fortbildungen, Teilnahme am Europäischen Wettbewerb). Als Europaschule wird gefördert, wer Maßnahmen in allen vier Bereichen umsetzt. Die Zertifizierung erfolgt jeweils für einen Zeitraum von fünf Jahren. Das Land bezuschusst Europaschulen auch finanziell; bis zu zehn Informationsfahrten nach Brüssel pro Schuljahr werden mit je 1000 Euro gefördert.

 

Homepage Marc Ruland, MdL

Kreisparteitag

Kreisparteitag

Malu Dreyer

Termine

Alle Termine öffnen.

14.05.2018, 10:00 Uhr - 19.05.2019, 18:00 Uhr Tür-zu-Tür-Kampagne "Meine Idee für Andernach"

28.05.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Vorstand- und Fraktionssitzung

30.05.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Stadtrat

08.06.2018, 10:00 Uhr - 09.06.2018, 18:00 Uhr Klausurtagung

17.06.2018, 11:00 Uhr - 14.05.2018, 18:00 Uhr Kinder- und Sommerfest der SPD Andernach

Hier finden Sie alle aktuellen Termine

Facebook