25.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

SPD-Fraktion unterstützt Jugendsammelwoche

 

Zum heutigen Start der Jugendsammelwoche erklärt der jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Marc Ruland: „Das Engagement von Kindern und Jugendliche in Vereinen, Initiativen und Verbänden ist immens wichtig: Die jungen Menschen, die sich oft ehrenamtlich engagieren, sorgen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Sie gestalten Rheinland-Pfalz mit und verbreiten neue und dynamische Ideen. Als SPD-Fraktion sind wir überzeugt: Ein politisches Ziel muss sein, den Kindern und Jugendlichen eine stärkere politische Stimme zu verschaffen – auch über die Einführung des Wahlalters ab 16 Jahren hinaus.“

 

25.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland lädt Betriebs- und Personalräte nach Mainz ein

 

SPD-Landtagsfraktion baut bisherigen Dialog aus

Der Andernacher SPD-Abgeordnete im Landtag, Marc Ruland, lädt Betriebs- und Personalräte zu einem Fachgespräch nach Mainz ein: „Als SPD-Fraktion veranstalten wir ein 2. Fachgespräch Arbeitnehmervertretungen. Im Plenarsaal soll es darum gehen, welche Themen den Betriebs- und Personalräten auf den Nägeln brennen. Wichtig ist, dass Arbeitnehmervertretungen aus allen Landesteilen über aktuelle Entwicklungen berichten.“ Das Fachgespräch findet am Freitag, 4. Mai, ab 10.00 Uhr im Plenarsaal statt. Themen, die von Seiten der SPD-Fraktion aufgerufen werden, sind die Ergebnisse der Betriebsratswahlen, die möglichen US-Strafzölle und die Tarifrunde 2018. Jerémié Gagné von policy matters, Gesellschaft für Politikforschung und Politikberatung in Berlin wird einen kurzen Input geben zu Gründen für rechtspopulistische Orientierungen, auch unter Gewerkschaftsmitgliedern.

 

24.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Mitmachen beim Landespräventionspreis.“

 

Insgesamt 5.500 Euro zur Unterstützung bestehender oder der Entwicklung neuer kriminalpräventiver Projekte

„Der beste Weg Kriminalität zu ‚bekämpfen‘, ist deren Entstehung zu verhindern!“, so der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland. „Für diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe bedarf es großem Engagement aller Beteiligten.“ Ruland ruft daher fachinteressierte Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Landespräventionspreis 2018 auf.

 

24.04.2018 in Pressemitteilung

Andrea Nahles zur neuen SPD-Vorsitzenden gewählt

 

Kreis-SPD gratuliert Andrea NahlesDie Sozialdemokraten im Landkreis Mayen-Koblenz gratulieren Andrea Nahles zur Wahl als neue Bundesvorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. „Wir freuen uns, dass nun mit Andrea Nahles eine Frau das wichtigste Amt innerhalb der SPD ausübt. Mit ihrer erfrischend offenen Art wird sie einen neuen Wind in die politische Debattenkultur bringen. Darauf freue ich mich!“, erklärte Karin Küsel, die als Delegierte am Bundesparteitag in Wiesbaden teilnahm.

 

24.04.2018 in Fraktion von SPD Polch

Leserbrief auf die Berichterstattung in der RZ Nr.39, Samstag, 21. April 2018

 
Günther Becker

Die SPD-Fraktion im Polcher Stadtrat hat noch nie ein Projekt der Stadt Polch gefährdet und eine Anti-Polch-Politik betrieben. Sie hatte in den 30 Jahren meiner ehrenamtlichen Stadtratstätigkeit nie die alleinige Macht, Projekte durchzusetzen. Wir haben die Entwicklung unserer Stadt mitgestaltet und mitgetragen und kooperiert, wenn wir der Überzeugung waren für die Polcher Bürger das Richtige zu entscheiden und wir waren in keinerlei Vorteilsnahme eingebunden.
 

20.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ehrennadel des Landes für drei Plaidter

 

Anheier und Ruland gratulieren

Auf Vorschlag von Ortsbürgermeister Wilhelm Anheier und des Landtagsabgeordneten Marc Ruland wurden Wolfgang Horch und Frank Neupert mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Als dritte Plaidterin gesellte sich Margret Schimanski zu ihnen.

Clemens Hoch, Chef der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei, ließ es sich nicht nehmen, die Ehrennadeln im Kreishaus selbst zu überreichen. Die Ehrung kommt Personen zuteil, die sich durch eine langjährige ehrenamtlich Tätigkeit in den Kommunen ausgezeichnet haben. Eine reine Mitgliedschaft in Vereinen reicht dafür nicht.

 

20.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

DLR erfüllt vielfältige Zukunftsaufgaben

 

Abgeordneter Marc Ruland zum Austausch beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum „Westerwald-Osteifel“

Kürzlich folgte der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) der Einladung des DLR Westerwald-Osteifel (kurz: DLR WW-OE) nach Mayen zum Informationsgespräch. Dort stellten ihm der Leiter des Dienstleistungszentrums, Herr Dr. Johannes Noll, und dessen Leiter der Projektentwicklungsstelle Rolf Schäfer die thematischen Schwerpunkte ihrer Arbeit vor. Dabei fiel sofort die große Bandbreite der angebotenen Leistungen auf: „Schwerpunktaufgaben des DLR WW-OE sind die Landentwicklung und die Ländliche Bodenordnung, die Beratung für landwirtschaftliche Betriebe in der Tierhaltung, im Grünland und im Pflanzenbau, das pflanzenbauliche Versuchswesen, die Ernährungsbildung sowie die Rundumbetreuung von Imkern in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Nordrhein-Westfalen“, fasst Herr Dr. Noll zusammen.

 

19.04.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD: Mehr Ganztagsschulen und Kitaplätze notwendig

 

SPD fordert stärkeren Fokus auf Betreuungssituation

Andernach. „Unser Schwerpunkt liegt eindeutig auf der Schaffung neuer Ganztagsschulen und Kitaplätze, die insbesondere in der Kernstadt, Namedy und Kell benötigt werden“, so der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Marc Ruland während des Parteitages am 16. April 2018 zu Ehren langjähriger Mitglieder.

Mit Blick auf Diskussionen um den Bau einer begehbaren Aussichtsplattform auf dem Andernacher Krahnenberg stellt Ruland bei der Mitgliederversammlung der Andernacher SPD fest: „Wir begrüßen die Ankündigung der CDU, sich nicht einer neuen Erschließung des Krahnenbergs via Schrägaufzug, Seilbahn oder anderem zu verschließen. Im Gegenteil. Wir freuen uns, dass sie damit unserem Vorschlag folgt. Schließlich macht es wenig Sinn, einen Skywalk im Wolkenkuckucksheim zu bauen, ohne eine vernünftige Anbindung zu schaffen“.

 

13.04.2018 in Pressemitteilung

Nahles hält 1.-Mai-Ansprache in Plaidt

 

Auftaktveranstaltung zur Verbandsbürgermeisterwahl der Pellenz

 

Wie jedes Jahr erinnern die SPD Plaidt und Mayen-Koblenz am Tag der Arbeit an den langen politischen Kampf der Arbeiterbewegung in Europa. Hierzu lädt die Sozialdemokratie im Landkreis Mayen-Koblenz interessierte Bürgerinnen und Bürger zu ihrem diesjährigen 1.-Mai-Fest, am Dienstag, den 1. Mai 2018 ab 14:00 Uhr, in den Rauscherpark, Mühlenstraße, 56637 Plaidt, ein. In diesem Jahr wird die Fraktionsvorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, MdB, die 1.-Mai-Ansprache halten.

 

13.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Ziel ist eine bürgerfreundliche und gesundheitsförderliche Lärmschutzpolitik auf allen Ebenen.“

 

Bürger wirken gemeinsam mit Politik für Lärmschutzmaßnahmen im Rheintal

 „Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet“ so der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland auf der jüngsten Bahnlärm-Demo in Neuwied.

Viele Bürgerinitiativen kämpfen gegen Bahnlärm und für ein ruhiges Mittelrheintal und veranstalteten am 10. April 2018 bereits die 64. Kundgebung für flächendeckende Bahnlärmreduzierung. Auf diese war Herr Ruland als Hauptredner geladen: „Die Gesundheitsforschung ist sich einig: Zu viel Lärm macht auf Dauer krank. Er gefährdet unser physisches und psychisches Wohl. Er mindert die Lebensqualität in erheblichem Maße.“

 

13.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Land stärkt Medienkompetenz an Grundschulen“

 

Sieben Grunschulen in Stadt und Landkreis erhalten Landesförderung von insgesamt 52.500 Euro

„Die Digitalisierung ist längst in der Welt unserer jüngsten Bürgerinnen und Bürgern angekommen. Bei Onlinespielen oder aber der Recherche im Netz für den Schulunterricht: Kinder müssen im kompetenten Umgang mit den Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Welt geschult werden. Dies muss zwangsläufig Anspruch einer Bildungs- wie Medienpolitik zum Wohle aller sein. Vor diesem Hintergrund begrüße ich besonders, dass die SPD-geführte Landesregierung nach einer erfolgreichen Testphase des Landesprogrammes ‚Medienkompetenz macht Schule‘ im vergangenen Jahr nun zahlreiche weitere Grundschulen im Landkreis Mayen-Koblenz bei der Medienerziehung unterstützt“, so der Andernacher SPD-Landtagsabgeorndete Marc Ruland. Mit einem Breitband-Ausbau alleine ließen sich die Herausforderung und Chancen der Digitalisierung nicht meistern.

 

12.04.2018 in Fraktion von SPD Polch

SPD erstaunt über Aussage des Stadtbürgermeisters

 
SPD Fraktion und Vorstand bei ihrer gemeinsamen Sitzung zum Thema „Praktizierte Transparenz“ gegenüber den Gremien

Die SPD Fraktion hat sich in der letzten Sitzung des Stadtrates nach dem Sachstand beim Verkauf der Flächen zwischen dem Forum Polch und dem Gewerbegebiet „Vor Geisnach“ erkundigt und vom Stadtbürgermeister eine äußerst positive Antwort erhalten. So befinde sich der vermeintliche Käufer bereits in der Planung für seine Betriebserweiterung und der Veräußerung der Flächen könne mit sehr großem Optimismus erwartet gesehen werden.

12.04.2018 in Pressemitteilung von SPD Weissenthurm

SPD Weißenthurm beeindruckt vom Umweltzug der Feuerwehr

 

Der Umweltzug Weißenthurm (Gefahrstoffzug) ist von allen Feuerwehreinheiten in der Verbandsgemeinde Weißenthurm etwas ganz besonderes. Davon überzeugten sich Mitglieder der Weißenthurmer Sozialdemokraten in der Feuerwache an der Hauptstraße, neben dem Löschzug Weißenthurm am Stierweg das zweite Feuerwehrhaus in der Stadt Weißenthurm.

11.04.2018 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

AfD-Fraktion radikalisiert sich zunehmend - Politiker der AfD betreiben rechtsradikale Hetze

 

Zur heutigen Berichterstattung des SWR über rheinland-pfälzische AfD-Landtagsabgeordnete erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer:

„Es tritt immer deutlicher zu Tage, dass in der rheinland-pfälzischen AfD und in der AfD-Fraktion auch rechtsextreme Ansichten und womöglich sogar Gewaltphantasien geteilt werden. Bei Kundgebungen wie in Kandel und in Internetforen suchen AfD-Politiker den Schulterschluss mit Rechtsradikalen. 

04.04.2018 in Demografische Entwicklung von SPD Polch

AG 60plus-RLP unterstützt die BAGSO- Forderung: Pflegezeit nach dem Modell der Elternzeit

 

Zum Tag der älteren Generation, der in diesem Jahr am 4. April begangen wird, fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) eine mehrmonatige Pflegezeit nach dem Modell der Elternzeit.

 

 

03.04.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland und Anheier: „Sportplatzgebäude in Plaidt wird saniert!“

 

Land und Bund fördern mit insgesamt über 218.000 Euro
 

Die energetische Sanierung des Sportplatzgebäudes der Ortsgemeinde Plaidt erhält eine Investition aus der Sportstätteninvestitionsförderung, wie aus einem Schreiben des Ministers für Inneres und Sport Rheinland-Pfalz Roger Lewentz an den Bürgermeister der Ortsgemeinde Plaidt, Wilhelm Anheier hervorgeht.

 

29.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland: „Ganztagsschule in Rheinland-Pfalz ist Erfolgsmodell“

 

Sozialdemokraten wollen das GTS-Angebot in Bäckerjungenstadt weiter ausbauen
 

In jüngster Sitzung zog der rheinland-pfälzische Landtag zu 15 Jahren Ganztagsschule im Land Bilanz. Rheinland-Pfalz hat als erstes Bundesland eine Vorreiterrolle beim Ausbau der Ganztagsschulen übernommen. Das Land trägt seither zu 100 Prozent die zusätzlichen Personalkosten und unterstützt zudem die Schulträger bei baulichen Maßnahmen.

 

28.03.2018 in Fraktion von SPD Polch

SPD setzt sich für Radfahrer ein

 
Die SPD Fraktion besichtigt das Gelände auf dem Radweg entstehen soll.

Die SPD Fraktion hat im Stadtrat den Antrag gestellt, einen Radweg zwischen dem Forum Polch und dem Kreisel „Vor Geisnach“ herzustellen und diesen an den Radweg entlang der Umgehungsstraße anzuschließen.

 

 

 

 

28.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Teilnehmen am Ideenwettbewerb „Ehrenamt 4.0“

 

Insgesamt 10.000€ für das aktive Ehrenamt in Rheinland-Pfalz

Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland ruft ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Ideenwettbewerb 2018 auf. Gesucht werden ehrenamtliche Projekte, die digital oder mit digitaler Unterstützung realisiert werden. Dies kann beispielsweise die Koordinierung und Vermittlung von Ehrenamtlichen über soziale Netzwerke sein, eine WhatsApp-Gruppe für Selbsthilfeinitiativen, eine selbst entwickelte App, eine interaktive Website für den Verein oder eine Online-Enzyklopädie.

26.03.2018 in Ortsverein von SPD Polch

SPD überrascht zu Ostern

 

Polch – Bereits seit vielen Jahren überraschen Mitglieder der SPD Polch unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Osterfest und überbringen die Grüße des Ortsvereins. Mit im Gepäck sind neben, auf den jeweiligen Gesundheitszustand individuell abgestimmten, Leckereien auch jede Menge Zeit für ein persönliches Gespräch.

 

 

25.03.2018 in Fraktion von SPD Polch

SPD begrüßt den Ausbau der August-Horch-Straße

 
Die SPD Fraktion besichtigt die August-Horch-Straße

Polch - Die SPD Fraktion im Stadtrat Polch begrüßt ausdrücklich den Antrag auf den Ausbau der August-Horch-Straße in Polch und hat diesem Vorhaben einstimmig zugestimmt. Gleichzeitig wurde der Antrag gestellt, eine Prüfung auf den Bau eines Radweges entlang der Ausbaustrecke vorzunehmen.

 

 

 

 

23.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Zahl der Straftaten auf niedrigstem Stand seit 20 Jahren

 

Marc Ruland, MdL, dankbar für den hervorragenden Dienst der Polizei

Die von Innenminister Roger Lewentz vorgelegte Polizeiliche Kriminalstatistik 2017 belegt eindrucksvoll, wie die SPD-geführte Landesregierung in Rheinland-Pfalz mit ihren politischen Schwerpunkten unser Land sicherer gemacht hat. Über allem gingen Straftaten um 8,3 % zurück.

Besonders deutlich wird dies bei der Anzahl von Wohnungseinbrüchen und Einbruchsversuchen. Diese fielen sogar um 28,3 %. Fast jeder zweite Einbruch scheiterte zudem im Versuchsstadium und mit 2533 vollendeten Einbrüchen wurde das niedrigste Niveau seit 2009 registriert.

 

23.03.2018 in Pressemitteilung

Jugendherberge in Mayen erstrahlt im modernen und ansprechenden Gewand

 

Mayen-Koblenzer Sozialdemokraten überzeugten sich vor Ort

Mayen. Nach zehnmonatiger Sanierungsphase und Baukosten von 2,6 Millionen Euro öffnete die Mayener Jugendherberge vor circa einem Jahr wieder ihre Türen. Für die Mayen-Koblenzer Sozialdemokraten der Kreistagsfraktion und des Kreisvorstands Anlass genug sich vor Ort ein erstes Resümee einzuholen. Dabei wurden die Genossinnen und Genossen um ihren Kreisvorsitzenden Marc Ruland, MdL freundlich von der Betriebsleiterin Frau Battistella in einem der neuen modernen Tagungsräume willkommen geheißen.

 

22.03.2018 in Pressemitteilung

„Den Rechten darf in Kandel nicht das Feld überlassen werden“

 

SPD Rheinland-Pfalz ruft zur Teilnahme an der Kundgebung des Bündnisses „WIR sind Kandel“ auf

 

Die SPD Rheinland-Pfalz unterstützt das breite Bündnis „WIR sind Kandel“ und wird bei dessen Kundgebung am Samstag, den 24. März, um 14 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Kandel mit vielen Vertreterinnen und Vertretern des Landesverbandes und der Landtagsfraktion vor Ort sein, um friedlich zu demonstrieren. Neben Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, hat auch der Ehrenvorsitzende der SPD Rheinland-Pfalz, Ministerpräsident a. D. Kurt Beck, sein Kommen angekündigt.

22.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland: Lohngerechtigkeit zwischen den Geschlechtern erreichen!

 

Andernacher Landtagsabgeordneter Marc Ruland (SPD) macht auf „Equal Pay Day“ aufmerksam

Anlässlich des Equal Pay Days fordert der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland wie auch der Vorsitzende des DGB Rheinland-Pfalz Muscheid die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern. Aktuell besteht eine Entgeltlücke von rund 21 Prozent zwischen den Geschlechtern.

 

18.03.2018 in Pressemitteilung

SPD: Vertrauen in eine gute Zukunft des Mayener Krankenhauses

 

Nach den jüngsten Presseberichten über die zukünftige Entwicklung des St. Elisabeth-Krankenhauses als Teil des Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein kamen die Mitglieder der sozialdemokratischen Kreistagsfraktion und des Kreisvorstandes mit aktiven, sowie ehemaligen Ärzten des Krankenhauses zum Gespräch zusammen. Diese hatten in den letzten Monaten wiederholt ihre Sorge vor Fehlentwicklungen und drohendem Personalabbau am „St. Elisabeth“ zum Ausdruck gebracht. Ihre Kritik bezieht sich auch darauf, dass Arztstellen nicht zeitnah besetzt werden konnten.

 

18.03.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD fordert alternative Verkehrserschließung des Krahnenbergs

 

Neue Straße? Bergbahn oder Seilbahn?

Wie soll der Krahnenberg in Zukunft aussehen? Dieser Frage widmeten sich in den vergangenen Wochen junge Studentinnen und Studenten aus der Region. Insgesamt sieben Studentengruppen stellten der Stadt und ihren Vertretern ihre Ergebnisse nun vor.

„Das großartige Engagement der jungen Studenten und deren besonders ideenreichen Vorschläge haben die Vertreter der Stadt und mich begeistert“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Marc Ruland, MdL. „Wir danken allen, die bei der Entwicklung der Präsentation mitgewirkt haben!“, so Ruland weiter.

 

18.03.2018 in Aktuell von SPD Ochtendung

Bürgerempfang der Ochtendunger SPD bot viele Informationen

 

 

 

Der traditionelle Bürgerempfang der Ochtendunger SPD bot eine gute Gelegenheit sich über aktuelle kommunale und übergeordnete politische Themen zu informieren.

 

Ortsbürgermeisterin Rita Hirsch, Fraktionsvorsitzender Lothar Kalter und Bürgermeister Max Mumm nahmen zu aktuellen Themen Stellung.

Ochtendung sei seit kurzem offiziell als Grundzentrum im Ergänzungsnetz mit Polch und Münstermaifeld im Regionalen Raumordnungsplan Mittelrhein-Westerwald anerkannt. Damit böten sich neue Perspektiven für die Weiterentwicklung der Gemeinde. Weiterhin umgesetzt ist das Baugebiet Keltenstrasse und die von den Jugendlichen gewünschte Dirtbahn hinter dem Sportplatz. Das neue Konzept BiLBO (Bildung, Begeisterung, Offenheit) der Ganztagsschule bietet eine fachlich hochwertige Betreuung der Kinder von 7.15 bis 17.00 Uhr und stößt auf große Zustimmung.

Die Sicherungsarbeiten an der Ringmauer der Burgruine Wernerseck verlaufen plangemäß. Dank der hohen Zuwendungen verschiedener Institutionen und dem Einsatz der Gemeinde kann hier ein kostbares Denkmal erhalten werden.

Die Teilnahme am Programm Ländliche Zentren gehe nach einer unvermeidlichen aber zu langen Vorplanungsphase endlich in die konkrete Umsetzung. Die ersten privaten Sanierungsmaßnahmen werden in 2018 anlaufen. Die Umgestaltung für den Raiffeisenplatz soll sich auf die Einbeziehung des davor liegenden Teils der Hauptstrasse kombiniert mit einem neuem Bushaltestellenkonzept und der Einrichtung von Wasserspielmöglichkeiten im Rahmen des engen finanziellen Budgets beschränken. Die planerischen Überlegungen zur Umgestaltung der Hauptkreuzung laufen an. Hier soll die Gleichrangigkeit von Fahrzeugverkehr und Fußgängerverkehr ohne eine aufwändige Kreisellösung als Ziel angepeilt werden.

Die Ausweisung weiterer Wohnbau und Gewerbeflächen in Ochtendung sei trotz angespannter Haushaltslage unter Berücksichtigung der Entwicklungen im Umfeld ein Gebot der Stunde. Das Baugebiet Seibertspfad II soll nunmehr zügig realisiert werden. Bürgermeister Mumm empfahl die Erschliessung grundsätzlich selbst ohne Einsatz eines Investors durchzuführen um somit Herr des Verfahrens zu bleiben und als Gemeinde die Wertsteigerungen abzuschöpfen.

Lothar Kalter stellte klar, daß ein zusätzlicher Bedarf an Kitaplätzen entstanden sei, da mehr einjährige Kinder als bisher angemeldet würden. Als vorrangige Lösung sollen die bestehenden Reserven in den Kitas genutzt werden: Erst wenn diese aufgebraucht seien, soll eine Erweiterung der Krümelkiste um eine Gruppe ins Gespräch kommen. Das Raumkonzept sollte dann so gestrickt werden, daß auch weiterhin für die musikalische Bildung der Grundschüler ein Klassenraum wenn auch an anderer Stelle zur Verfügung stehe.

 

Landtagspräsident Hendrik Hering ging in seiner Rede insbesondere auf die Schwerpunkte der internationalen Politik ein. Er stellte heraus, daß ein starkes einheitlich handelndes Europa auch global gesehen notwendig sei, um wirtschaftlich und politisch in der Welt weiterhin eine wahrnehmbare Größe zu spielen. Viele Probleme könnten Nationalstaaten alleine nicht mehr lösen.

Wie sehr internationale Krisen bis in die nationale Ebene umschlagen könnten, habe sich an der Flüchtlingswelle der letzten Jahre gezeigt. Aus ihr hätten sich auch bei uns Befürchtungen entwickelt, von ihren Belastungen überrollt zu werden. Dies sei zum Nährboden für rechtspopulistische Scharfmacher geworden, die Ängste oder Befürchtungen in nationale Abgrenzungspolitik umsetzen wollten. Ihrer Schwarzmalerei zum Trotz seien die EU-Länder verstärkt aus dieser Krise hervorgegangen. Nun gelte es, Hilfe so zu verfestigen, dass den Asylsuchenden mit Bleiberecht Starthilfen für ein selbstbestimmtes Leben gegeben werden.

Obwohl es vielen von uns so gut gehe wie noch niemals bevor, sei in den letzten Jahren die Verteilung der Vermögen überwiegend zugunsten der Reicheren verlaufen. Reichere sollten daher zukünftig mehr belastet werden, um die wichtigen Zukunftsaufgaben wie Bildung, Infrastruktur und Digitalisierung zu intensivieren und mehr zukunftsorientierte Arbeitsplätze zu schaffen. Rahmenbedingungen müssten wieder mehr durch die Politik und weniger durch die Wirtschaft gesetzt werden. Die großen Volksparteien müssten sich in ihrem Erneuerungsprozess mehr um die Menschen kümmern und insbesondere vor Ort in vertrauensvoller Weise besser ansprechbar sein. Anstehende Probleme müssten seitens der Volksparteien besser vermittelt und kommuniziert werden, wobei unterschiedliche Konzepte erwünscht seien. Diese seien jedoch mit mehr Respekt und Fairness gegenüber der anderen Meinung zu diskutieren. Hinterzimmerpolitik sei out. Offenheit, Transparenz und Dialog sei das Gebot der Stunde.

In einer offenen Gesellschaft, in der die Sorgen aller ernst genommen würden und klare Haltung gezeigt und entschiedenes Handeln praktiziert werde, könne der Rechtspopulismus keinen Nährboden mehr finden. Das Zusammenhalten aller in einem aktiven Bündnis der Anständigen sei der beste Schutz gegen den Extremismus.

Ehe Rita Hirsch zum gemütlichen Teil überleitete, waren noch einige Ehrungen vorzunehmen.

Geehrt wurden mit einer Dankurkunde und einem Präsent Rosemarie Abramowski für 40jährige Mitgliedschaft, Otti Pinetzki und Günter Pinetzki für 25jährige Mitgliedschaft. Der Empfang klang aus mit netten Gesprächen und einem kleinen Imbiss.

 

 

 

 

18.03.2018 in Kommunales von SPD Münstermaifeld

Verbandsgemeinde senkt Umlage – mehr Geld im Münstermaifelder Stadtsäckel

 
Sportplatz im desolaten Zustand, oder Baugebiet mit atemberaubender Aussicht?

Münstermaifeld/Polch. Die Münstermaifelder SPD begrüßt die jüngste Entscheidung des Verbandsgemeinderates Maifeld, in der beschlossen wurde die Umlage der Verbandsgemeinde von 33,5 % auf 31,2 % zu senken. Das Geld wird von der Verbandsgemeinde zur Finanzierung der Verwaltungsaufgaben von den Gemeinden erhoben. Mit der Senkung bleibt im Haushalt der Stadt mehr Geld, das wiederum in eigenen Projekte fließen kann.

12.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Projekt WohnPunkt RLP – Ortsgemeinde Nickenich macht mit

 

Marc Ruland (SPD) begrüßt Teilnahme und sieht großes Potenzial

Nickenich. Der Ortsgemeinderat Nickenich hat eine Teilnahme am Projekt „WohnPunkt RLP“ beschlossen. WohnPunkt RLP erarbeitet innovative Ansätze und neue Konzepte mit dem Ziel der Sicherstellung einer guten medizinisches und pflegerischen Versorgung insbesondere auch in den ländlichen Räumen von Rheinland-Pfalz. Diese sollen maßgeschneidert für einzelne Kommunen und langfristig sicher finanzierbar sein.

 

12.03.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD fordert alternative Verkehrserschließung des Krahnenbergs

 

Neue Straße? Bergbahn oder Seilbahn?

Andernach. Wie soll der Krahnenberg in Zukunft aussehen? Dieser Frage widmeten sich in den vergangenen Wochen junge Studentinnen und Studenten aus der Region. Insgesamt sieben Studentengruppen stellten der Stadt und ihren Vertretern ihre Ergebnisse nun vor.

„Das großartige Engagement der jungen Studenten und deren besonders ideenreichen Vorschläge haben die Vertreter der Stadt und mich begeistert“, erklärt der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Marc Ruland, MdL. „Wir danken allen, die bei der Entwicklung der Präsentation mitgewirkt haben!“, so Ruland weiter.

 

02.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Teilnehmen am Umweltpreis 2018

 

Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland ruft Vereine, Einzelpersonen, Initiativen, Firmen, Institutionen, Kommunen und Verbände auf, sich für den Umweltpreis 2018 Rheinland-Pfalz zu bewerben. Dieser steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wasser ist Leben“. 

01.03.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Bürgerbeauftragter ist offener und vertraulicher Ansprechpartner

 

Dieter Burgard legte seinen letzten Jahresbericht vor

Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz, Dieter Burgard, hat kürzlich seinen Jahresbericht 2017 vorgestellt. Burgard, der dieses Amt seit 2010 innehat, übergibt es im Mai an seine Nachfolgerin Barbara Schleicher-Rothmund. Der örtliche SPD-Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) dankt daher Dieter Burgard für sein jahrelanges Engagement, dass besonderes Einfühlungsvermögen beweist: „In Dieter Burgard haben die Bürgerinnen und Bürger immer einen kundigen, bürgernahen und geschickten Sachwalter ihrer Interessen gefunden.

 

28.02.2018 in Pressemitteilung von SPD Maifeld

SPD-Maifeld Vorstand begrüßt Umlagesenkung der Verbandsgemeinde

 
Sehr emotional diskutierte der Vorstand der SPD Maifeld das Mitgliedervotum zum Koalitionsvertrag.

Bei einer neuerlichen Vorstandssitzung begrüßte der Vorstand die Senkung der Umlage der Verbandsgemeinde von 33,5 % auf 31,2 %. Die Umlage, die von der Verbandsgemeinde zur Finanzierung der Verwaltungsaufgaben von den Gemeinden erhoben wird, ist damit auf einem Niveau, dass den Gemeinden finanziellen Spielraum gibt. 

24.02.2018 in Ortsverein von SPD Bassenheim

Ortsverein unter neuer Führung

 

Bei einer Jahreshauptversammlung am 16. Januar 2018 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Gäste der Versammlung waren Marc Ruland, MdL und Klaus Herbel, Vorsitzender des Gemeindeverbands Weißenthurm.

Marc Ruland begrüßte die Mitglieder und informierte die Anwesenden, dass der gewählte Vorsitzende die SPD verlassen hat. Nachdem die Versammlung die Tagesordnung angenommen hatte, wurde diese abgearbeitet. Geschäfts- , Kassen- und Kassenprüfbericht wurden vorgetragen und im Anschluss die Entlastung des alten Vorstandes beantragt. Diese erteilten die anwesenden Mitglieder einstimmig. Nun konnte gewählt werden.

Unser Gast Marc Ruland übernahm den Part des Versammlungsleiters, Klaus Herbel die Mandatsprüfungs- und Zählkommission.

Hier das Ergebnis:

  • Vorsitzende      Monika Hölzgen
  • Stellvertreter    Hans-Peter Braun
  • Kassierer          Willi Hölzgen
  • Schriftführer     Erich Distelkamp
  • Kassenprüfer    Tilman Koops und Søren Distelkamp

 

 

23.02.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Sanierung der L 82 in Bell kommt 2018!

 

Auf Anfrage des örtlichen Landtagsabgeordneten Marc Ruland (SPD) teilte der Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Andy Becht mit, dass noch in diesem Jahr die oberste Asphaltschicht der L 82 in der Ortslage Bell komplett ausgetauscht und erneuert wird. 

23.02.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD Andernach informiert sich vor Ort über familienfreundliches und barrierefrei-es Wohnbauprojekt in der Stifter Straße

 

Gemeinsam mit den Herren Schmitz, Milles und Münz von der Stadtverwaltung Andernach machten sich die Andernacher Sozialdemokraten unlängst vor Ort ein Bild von dem neu entstehenden, familienfreundlichen und barrierefreien, städtischen Wohnbauprojekt in der Stifter Straße. Dieses soll Platz für 18 Wohnungen bieten, die aufgrund der architektonischen Besonderheit des Bauvorhabens variabel eingeteilt werden können. Insgesamt verfügt das Bauobjekt über drei Erdgeschoss- und drei Dachgeschosswohnungen sowie über je vier Wohnungen in den ersten drei Etagen.

23.02.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „zukunftsweisende Mobilitätsangebote beschlossen“

 

Reisen soll bürger- und umweltfreundlicher werden

„Wir wollen das stetig wachsende Verkehrsaufkommen mithilfe der Entwicklung von vernetzten und nachhaltigen Mobilitätslösungen umwelt- und bürgerfreundlicher gestalten“, so der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Marc Ruland zur aktuellen Debatte um neue Mobilitätsangebote im rheinland-pfälzischen Landtag. Denn für viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer startet der Arbeitstag oftmals mit dem Pendeln zum Arbeitsort.

 

22.02.2018 in Aktuell von SPD Ochtendung

Ochtendunger SPD Frauen aktiv zum Weltfrauentag

 

Die Ochtendunger SPD Frauen sind zum Weltfrauentag  mit einem Stand vertreten und zwar am Samstag, den 10.03.18 ab 09:30 Uhr gegenüber Bäckerei Weidung Hauptstrasse  und anschliessend ab 10.30 Uhr auf dem KiK Parkplatz. Die Damen stehen für Gespräche bereit und überreichen rote Nelken.

21.02.2018 in Veranstaltungen von SPD Ochtendung

Bürgerempfang SPD Ochtendung am 11.03.18 11 Uhr

 

Die Ochtendunger SPD lädt ein zum traditionellen Bürgerempfang am 11.03.18 um 11 Uhr im Foyer der Wernerseckhalle in Ochtendung, Raiffeisenplatz

Als Gastredner erwarten wir Herrn Landtagspräsidenten Hendrik Hering.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf nette Gespräche mit Ihnen.

19.02.2018 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

ZU KLÖCKNERS KRITIK AM MITGLIEDERENTSCHEID

 

STICH: „JULIA KLÖCKNERS ELITÄRES POLITIKVERSTÄNDNIS SCHÜRT VERDROSSENHEIT“

Die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner hat gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erklärt, das SPD-Mitgliedervotum werfe die Frage auf, ob man es mit einem Wahlrecht erster und zweiter Klasse zu tun habe. Hierzu erklärt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz:

04.02.2018 in Aktuell von SPD Weissenthurm

Prinzenempfang im Rathaus der Stadt mit Prinz Thomas II.

 

Spd-Fraktion im Gespräch mit Prinz und Hofstaat. Nah bei de Leut. Thur Alaaf!

04.02.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD-Stadtverband: „570 Euro zur Förderung junger Musik im Kreis!“

 

Ruland und Wiesemann-Käfer übergaben Spende an Kreismusikschule

 

Andernach. „Bereits seit einigen Jahren ist es guter Brauch, dass Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule auf dem traditionellen SPD-Neujahrsempfang auf dem Geysir-Schiff in Andernach ihr musikalisches Können zum Besten geben. Auch in diesem Jahr durften wir wieder eine tolle junge Musikerin begrüßen, die die zahlreichen Gäste auf das neue Jahr 2018 einstimmte“, so der Vorsitzende der Andernacher SPD, Marc Ruland, MdL, und seine erste Stellvertreterin, Ulla Wiesemann-Käfer.

 

29.01.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Land will Etat für Jugendarbeit auf rund 12 Mio. Euro erhöhen!“

 

Wahlkreis/Mainz. Der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Marc Ruland, MdL, begrüßt die geplante Erhöhung Etats für Jugendarbeit auf nunmehr rund 12 Millionen Euro. Damit ist wie schon im Doppelhaushalt 2017/2018 auch für den Haushalt 2018/2019 eine abermalige Erhöhung um eine Million Euro geplant.

 

25.01.2018 in Ortsverein von SPD Vallendar

Einladung zur politischen Veranstaltung in Vallendar GroKo? – Diskussion über die Zukunft der SPD

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

in der letzten Zeit werden kontroverse Diskussionen hinsichtlich der GroKo geführt. Es bestehen weiterhin Punkte, die angesprochen und besprochen werden können und auch müssen. Unser Ortsverein und auch die Jusos möchten über die aktuelle Situation gemeinsam mit Dir diskutieren. Welche Ambitionen, Ansprüche und Beweggründe stecken hinter einer GroKo? Sind diese für die Zukunft der SPD und der Bundesrepublik überhaupt „tragbar" und „verantwortbar"?

Wir möchten Dich hiermit zu unserer nächsten politischen Veranstaltung herzlich einladen. Diese findet statt:

am Sonntag, 4. Februar, um 15:00 Uhr
in der neuen Stadt- und Kongresshalle Vallendar.

Die SPD Vallendar begrüßt gemeinsam mit den Jusos Mayen-Koblenz und Rheinland-Pfalz unter Anderem:

  • Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz
  • Umut Kurt, Vorsitzender der Jusos Rheinland-Pfalz
  • Faisal El Kasmi, Vorsitzender der Jusos Mayen-Koblenz.

Der SPD-Vorstand des Ortsvereins Vallendar setzt sich zusammen mit den Jusos für die Zukunft ein. Deine Ansichten sind uns dabei sehr wichtig. Komm und diskutiere bitte mit! Über Deine Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Um die breite Teilnahme zu ermöglichen, informiere bitte über diese Veranstaltung auch unsere Genossinnen und Genossen, die (noch) nicht per E-Mail erreichbar sind.

Zusagen bitte bis zum 02.Februar.2018 hier zu richten:
anmeldung@spd-vallendar.de
oder 0163 / 305 42 48

Euer Vorstand des SPD-Ortsvereines Vallendar

 

19.01.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Rund 1,8 Millionen für Baumaßnahmen an Schulen im Kreis Mayen-Koblenz“

 

Mainz/Wahlkreis. „Für den Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen von Schulgebäuden im Landkreis Mayen-Koblenz können die Schulträger mit einem Landeszuschuss von rund 1,8 Millionen Euro rechnen. Das hat Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig bekannt gegeben.

 

17.01.2018 in Ortsverein von SPD Vallendar

SPD-Neujahresempfang 2018 in Vallendar

 

Redebeitrag: „Was bedeutet das eigentlich heute noch - Gerechtigkeit?“

Foto: Vertreter der SPD Vallendar, Niederwerth, Weitersburg, Urbar und Hillscheid mit Stadtbürgermeister Gerd Jung

 

Der diesjährige SPD-Neujahresempfang im alten Haus auf'm Nippes“ in Vallendar, der am 14.01.2018 mit dem Schwerpunkt Gerechtigkeit stattgefunden hat, hat sowohl Bürger, Parteimitglieder und Freunde bei einem Glas Sekt und Schnittchen traditionsgemäß unter einem Dach versammelt.

Der Vorstandsvorsitzende des SPD-Ortsvereins, Wolfgang Heitmann, eröffnete als Gastgeber den SPD-Neujahresempfang mit herzlichen Neujahrsgrüßen, sowie besten Neujahrswünschen und Dankesworten. In seiner Neujahrsansprache führte er den Anwesenden vor den Augen, mit welchen herausfordernden Themen sich die SPD in Vallendar in den letzten Jahren beschäftigt hat und wie sehr sich das Stadtbild von Vallendar dadurch verändert hat. Dazu zählen insbesondere der Bau neuer Einkaufsmärkte, der Bau der neuen Stadt- und Kongresshalle, die Neubauten der WHU, die Renovierung von Wohnhäusern in der Innenstadt und die Verdichtung der Bebauung auf den „Hügeln“. Er warf auch einen Ausblick auf die herausfordernden Themen, die im Jahre 2018 anzupacken sind. Dazu zählen der Bau eines „Sozialen Quartiers Nord“ incl. Seniorenheim am Standort St. Joseph, der Umbau der Wildburg in seniorengerechte und barrierefreie Wohnungen, der Neubau eines katholischen Kindergartens, der Bau eines neuen Hotels als auch eine schonende und bewohnerfreundliche Bebauung. Eine Ausweisung neuer Wohngebiete nur, wenn die Innenstadt nicht zusätzlich mit Verkehr belastet wird. Zur Entlastung der Innenstadt fordert er eine zweite Anbindung des Gumschlages. Wolfgang Heitmann betonte, dass sich die SPD Vallendar für diese Herausforderungen stark machen und für die Bürgerinnen und Bürger einsetzen wird.

Der Verbandsgemeindebürgermeister Fred Pretz schloss sich an das Gesagte mit den motivierenden Worten an: „Wenn das alte Jahr erfolgreich war, freue Dich auf das neue. War das alte Jahr aber schlecht, dann freue Dich erst recht.“ Er fügte seinerseits hinzu, dass es in der heutigen Zeit außerdem wichtig sei, „nach vorne zu sehen“, bei gewissen Sachverhalten und Entwicklungen „wachsam zu bleiben“ und auch „im Kleinen dagegenzuwirken“.

Verbandsgemeindebürgermeister Pretz dankte zudem herzlichst für das Verständnis und große Engagement bei den Hochwassermaßnahmen der letzten Woche. Auf Grund der Notfall- und Sicherheitsmaßnahmen mussten viele Straßen in Vallendar und in der Umgebung teilweise komplett gesperrt und lange Umleitungswege eingerichtet werden. Er appellierte zeitgleich an die Anwesenden, im neuen Jahr 2018 offener für das gute Miteinander zu werden.

 

Fred Pretz

Als Gastredner dieses Neujahresempfangs konnte seitens des Vorstandes des SPD-Ortsvereins Herr Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Rektor der PTHV, gewonnen werden.

Prof. Dr. Dr. Zaborowski rundete den Neujahrsempfang ab und ergänzt diese mit dem sehr interessanten Redebeitrag zum Thema „Was bedeutet das eigentlich heute noch - Gerechtigkeit?“ Er erläuterte dabei auf seine scharmante Art und Weise die Entstehung und Bedeutung des Begriffes Gerechtigkeit im zeitlichen Kontext und unter Berücksichtigung von Umwelteinflüssen, leitete differenziert und inhaltsreich zur diversen Ausprägungsformen über und ging auf die Bedeutung von Gerechtigkeit für jeden Einzelnen sowie für die und in der (Welt-)Gesellschaft ein. Er trug mit seinem philosophischen Gedankengut gekonnt zum Nachdenken bei.

 

Prof. Dr. Dr. Zaborowski

Der SPD-Fraktionsvorsitzende der VG Vallendar Bernd Schemmer betonte im Anschluss die Wichtigkeit des Themas Zusammenhalt in der Gesellschaft.

Er überreichte im Namen der anwesenden Funktionsträger den Blumenstrauß an Frau Helena Habetz-Kloss als Zeichen der großen Anerkennung und Dankbarkeit. Helena‘s Musikschule und deren Kinder sorgten wie jedes Jahr mit den musikalischen Aufführungen für die gute Stimmung und Atmosphäre. Das neue Jahr kann jetzt kommen.

 

 

 

Helena Habetz-Kloss und Bernd

Schemmer

12.01.2018 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Landesmittel für Schulsozialarbeit an August-Horch-Schule in Andernach!“

 

„Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Fundament im Hinblick auf die beruflichen Chancen und die Arbeitsmarktintegration junger Menschen. Gerade dort, wo gelegentlich Orientierung verloren geht, hilft sie, die richtigen Weichen zu stellen und ermöglicht oftmals neue Perspektiven. Umso erfreulicher ist es, dass die Landesregierung in diesem Jahr weiter in die Schulsozialarbeit investiert. Davon profitiert nicht zuletzt auch die berufsbildende August-Horch-Schule in Andernach“, so Ruland.

10.01.2018 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD-Stadtverband lädt zum traditionellen Neujahrsempfang auf dem Geysirschiff

 

SPD-Landesvorsitzender Roger Lewentz wird am 14. Januar Gastredner sein

 

„Ein spannendes Jahr liegt vor uns – mit vielen neuen Chancen und Herausforderungen! Das gilt für jeden Einzelnen privat, aber sicher auch politisch. Wir freuen uns auf viele dieser neuen Möglichkeiten und möchten die Andernacherinnen und Andernacher sehr herzlich zu unserem traditionellen SPD-Neujahrsempfang einladen, der auch in diesem Jahr auf dem Geysirschiff stattfinden wird.

 

27.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „WLAN-Ausbau startet in 181 Kommunen!“

 

Die Fördermittel zum Ausbau von WLAN-Hotspots im Rahmen des WLAN-Programms des Landes erfreuen sich im ersten Aufruf rege Nachfrage. „Die jetzt beschiedenen ersten Anträge für 181 Kommunen zeigen: Der Bedarf für kostenfreie WLAN-Hotspots ist vorhanden und das Förderprogramm des Landes setzt hier einen richtigen und von den Kommunen lang erwarteten Impuls. Gleichzeitig setzten wir damit die Grundlagen, um eine möglichst flächendeckende Verfügbarkeit von WLAN-Hotspots im Land zu ermöglichen“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

 

24.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Frohe Weihnachten und besinnliche Festtage

 

Der SPD Ortsverein Vallendar (mit Weitersburg und Niederwerth) wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit. 

23.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Neujahrsempfang der Vallendarer SPD

 

Die SPD Vallendar lädt zu ihrem Neujahrsempfang für Sonntag, 14. Januar in das „ Nippes Haus“ in Vallendar ein. Beginn ist um 11 Uhr. Als Gastredner konnte Prof. Dr. Dr. Zaborowski, Rektor der PTHV, zum Thema

"WAS BEDEUTET DAS EIGENTLICH HEUTE NOCH --GERECHTIGKEIT?"

in die gute Stube der Stadt Vallendar gewonnen werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt auch in diesem Jahr „ Helena`s Musikschule!“ Der Ortsverein Vallendar sowie die Stadtrats- und Verbandsgemeinderatsfraktion der  SPD laden recht herzlich ein. Weitere Informationen und Anmeldungen per Mail an info(@)spd-vallendar.de

23.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Neujahrsempfang der Vallendarer SPD

 

Die SPD Vallendar lädt zu ihrem Neujahrsempfang für Sonntag, 14. Januar in das „ Nippes Haus“ in Vallendar ein. Beginn ist um 11 Uhr. Als Gastredner konnte Prof. Dr. Dr. Zaborowski, Rektor der PTHV, zum Thema

"WAS BEDEUTET DAS EIGENTLICH HEUTE NOCH --GERECHTIGKEIT?"

in die gute Stube der Stadt Vallendar gewonnen werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt auch in diesem Jahr „ Helena`s Musikschule!“ Der Ortsverein Vallendar sowie die Stadtrats- und Verbandsgemeinderatsfraktion der  SPD laden recht herzlich ein. Weitere Informationen und Anmeldungen per Mail an info@spd-vallendar.de

23.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Neujahrsempfang der Vallendarer SPD

 

Die SPD Vallendar lädt zu ihrem Neujahrsempfang für Sonntag, 14. Januar in das „ Nippes Haus“ in Vallendar ein. Beginn ist um 11 Uhr. Als Gastredner konnte Prof. Dr. Dr. Zaborowski, Rektor der PTHV, zum Thema

"WAS BEDEUTET DAS EIGENTLICH HEUTE NOCH --GERECHTIGKEIT?"

in die gute Stube der Stadt Vallendar gewonnen werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt auch in diesem Jahr „ Helena`s Musikschule!“ Der Ortsverein Vallendar sowie die Stadtrats- und Verbandsgemeinderatsfraktion der  SPD laden recht herzlich ein. Weitere Informationen und Anmeldungen per Mail an info@spd-vallendar.de?subject=Neujahrsempfang%202018">info@spd-vallendar.de 

23.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Neujahrsempfang der Vallendarer SPD

 

Die SPD Vallendar lädt zu ihrem Neujahrsempfang für Sonntag, 14. Januar in das „ Nippes Haus“ in Vallendar ein. Beginn ist um 11 Uhr. Als Gastredner konnte Prof. Dr. Dr. Zaborowski, Rektor der PTHV, zum Thema

"WAS BEDEUTET DAS EIGENTLICH HEUTE NOCH --GERECHTIGKEIT?"

in die gute Stube der Stadt Vallendar gewonnen werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt auch in diesem Jahr „ Helena`s Musikschule!“ Der Ortsverein Vallendar sowie die Stadtrats- und Verbandsgemeinderatsfraktion der  SPD laden recht herzlich ein. Weitere Informationen und Anmeldungen per Mail an info@spd-vallendar.de 

21.12.2017 in Ortsverein von SPD Vallendar

SPD-Ortsverein Vallendar spendet St.-Martin-Gewinn für Projekte der Karl D`Ester Grundschule Vallendar

 

Bild von Links: Peter Wahlers, Robert Steinebach, Frau von Minding, Wolfgang Heitmann, Mark Moosen und Frau Gerharz.

Das Sankt-Martin-Fest ist für den Sozialdemokraten ein guter Anlass um einerseits die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Vallendar an die kulturträchtige Tradition zu erinnern, kleine Freuden zu bereiten und andererseits auf dieser Basis gemeinsam eine gute Zukunft zu gestalten.

Nach dem diesjährigen erfolgreichen Glühwein- und Waffelverkauf auf dem Burgplatz, wurde durch den SPD-Ortsvereinsvorstand Vallendar beschlossen, den daraus resultierenden Gewinn einem sozialen Zweck zu spenden. So überreichten der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Heitmann und weitere Vorstandsmitglieder (s. Foto), am 20.12.2017 der Schulleitung der Karl D¢Ester Grundschule Vallendar freudevoll einen Check i.H.v. 400 Euro.

Die Rektorin der Grundschule, Frau von Minding, sowie die Musiklehrerin Frau Gerharz, begrüßten die großartige Spende. Sie wollen damit den musikalischen Bereich der Grundschule weiter ausbauen. Mit der zeitnahen Anschaffung einer Musikanlage und weiteren Musikinstrumenten soll die Musikerziehung verbessert werden.

Möglich wurde die Spende nur dank des ehrenamtlichen Engagements vieler Mitglieder und des Vorstandes des SPD-Ortsvereins Vallendar. Sie haben den Waffelteil großzügig gespendet, die Waffeleisen zur Verfügung gestellt und waren aktiv am Samstagabend an der Organisation und dem Verkauf beteiligt. Herzlichen Dank gilt an alle Beteiligten, die diese Kinderfreude möglich gemacht haben!

 

14.12.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

SPD-Regionalkonferenz in der neuen Stadt- und Kongresshalle Vallendar

 

Aufgrund der vorliegenden Auswertungen der Bundestagswahlen 2017 konnten die negativen Trends bezüglich des Wählerverhaltens bundes- und landesweit konstatiert werden. Um dieser Entwicklungen entgegenzuwirken und vor allem die eigenen Mitglieder aktiv an den gegenwärtigen Diskussionen, Gestaltung der politischen Zukunft und Zusammenarbeit zu beteiligen, hatte sich der SPD-Regionalverbandsvorstand Rheinland für die Durchführung dreier Regionalkonferenzen in der Arbeitsform des World-Cafés ausgesprochen.

Zu der letzten Konferenz dieses Jahres lud der SPD-Regionalverbandsvorstand Rheinland in „die neue Stadt- und Kongresshalle Vallendar" ein. Über 100 Teilnehmer wie Mitglieder als auch Vertreterinnen und Vertreter verschiedener SPD-Ortsvereine, der Jusos sowie einiger SPD-Spitzenkräfte des Landes Rheinland-Pfalz sind dieser Einladung gefolgt.

Der Vorstandsvorsitzende des SPD-Regionalverbandes Rheinland, Herr Hendrik Hering, und die stellvertretende Vorstandsvorsitzende des SPD-Ortsvereins Vallendar, Frau Natalja Kreuter, eröffneten die Konferenz mit herzlichen Gruß- und Dankworten.

Unter Zuhilfenahme professioneller Präsentations- und Moderationstechniken seitens Herrn Frank Ackermann, konnten die Anwesenden, aufgeteilt in Arbeitskreise, abwechselnd verschiedene Themen aufgreifen und bearbeiten. Dazu zählten nicht nur die o.g. Trendanalyse, sondern auch die zukunftsgerichteten Fragen wie SPD-Leitbild, eigene Stärken, adäquate Nachwuchsfindung und Nachwuchsförderung, neue Formen der effizienten Zusammenarbeit und viele weitere wichtige Themen.

Die Ergebnisse aller drei durchgeführten Konferenzen werden zeitnah sorgsam ausgewertet und konsolidiert auf dem Regionalparteitag in Februar 2018 zum Thema gemacht.

Nach ca. dreistündiger Gemeinschaft - die nun „zu einer Regelmäßigkeit" werden sollte, endete diese intensive und ergebnisreiche Konferenz, die von allen Anwesenden in guter Erinnerung bleiben wird. Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem SPD-Vorstand des Ortsvereins Vallendar, der die Organisation dieser Konferenz tatkräftig unterstützte, als auch für das leibliche Wohl der Anwesenden gesorgt hat.

12.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Jugendpolitik ist in Rheinland-Pfalz auf gutem Kurs

 

Jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion erneuert Forderung nach „Wahlalter 16“

Wahlkreis/Mainz. Im Rahmen einer Rede vor dem rheinland-pfälzischen Landtag zog der Andernacher Landtagsabgeordnete und jugendpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Marc Ruland, MdL, über die aktuelle Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz ein positives Zwischenfazit. Diese sei auf gutem Kurs.

 

12.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD) ruft zur Teilnahme am Schüler- und Jugendwettbewerb 2018 auf

 

Wahlkreis/Mainz. Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) ruft die Schülerinnen und Schüler an den Schulen in seinem Wahlkreis dazu auf, am 32. Schüler- und Jugendwettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung und des Landtages Rheinland-Pfalz teilzunehmen. Hierbei können Projekte zu den drei Themenbereichen „Marx und Raiffeisen – Ideen, die bis heute wirken“, „1968 – Jugend im Aufbruch“ sowie „Konsum und Kaufrausch“ eingereicht werden.

 

06.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Heide Prinzessin von Hohenzollern für ihr vielfältiges Engagement mit Landesverdienstorden gewürdigt

 

Hütten und Ruland gratulieren zu höchster Landesauszeichnung

Am Nikolausabend erhielt Heide Prinzessin von Hohenzollern aus den Händen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Landesverdienstorden. Der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz wird seit 1982 vergeben, um das außergewöhnliche Engagement und die hohen Verdienste Einzelner für das Gemeinwohl zu ehren und ist die höchste Form der Anerkennung, die seitens des Landes ausgesprochen wird.

 

05.12.2017 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

Aufklärung oder Vertuschung: Was gilt denn nun bei der CDU?

 

Am Wochenende hat sich der Kreisparteitag der CDU Cochem-Zell in der CDU-Spendenaffäre geschlossen hinter Peter Bleser gestellt. Hierzu erklärt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz:

04.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Grundschule Namedy hat Zukunft!“

 

Andernacher Sozialdemokratie fordert neue Ganztagsstrategie – auch für weitere Stadtteile

„Nach einem langen und nicht immer einfachen Entscheidungsprozess steht nunmehr fest: Der Grundschulstandort Namedy hat eine sichere Zukunft.“ Dies bestätigt der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland heute nach Auskunft des zuständigen rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums. „Ich bin froh und erleichtert, dass es uns gemeinsam mit Kindern und Eltern, den Mandatsträgern im Andernacher Stadtrat sowie der Stadtspitze gelungen ist, eine entsprechende Entscheidung herbeizuführen. Die städtische Entscheidung eine offene Ganztagsschule zu etablieren war goldrichtig und die einzige Möglichkeit, der Schule eine Zukunft zu geben“, so Ruland.

 

04.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): „Nickenicher Kreisel geht in die heiße Phase!“

 

Bauprojekt wird zeitnah starten

Nach zahlreichen gemeinsamen Vor-Ort-Terminen mit den zuständigen kommunalen Spitzen, dem verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Benedikt Oster, sowie Vertretern des Landesbetriebes Mobilität zeigt sich der Andernacher SPD-Landtagsabgeordnete Marc Ruland zuversichtlich, dass die Bauarbeiten für den Kreisel am Verkehrsknotenpunkt der Landesstraßen 118 und 119 sowie der Kreisstraße 53 zwischen Nickenich, Kruft und Kretz schon sehr bald beginnen können. Hierüber informierte der stellvertretende Leiter des Landesbetriebes Mobilität Cochem-Koblenz, Werner Oster, Ruland und den Bürgermeister der Ortsgemeinde Nickenich, Gottfried Busch, im Rahmen eines gemeinsamen Gespräches im Andernacher Werner-Klein-Haus.

 

03.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): 60 Schüler der IGS Pellenz zu Besuch im Mainzer Landtag MdL Marc Ruland zeigte sich begeistert über polit

 

MdL Marc Ruland zeigte sich begeistert über politisches Interesse der Schülerinnen und Schüler

 

60 Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule Pellenz durfte der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland unlängst im Mainzer Landtag begrüßen. Ruland bedankte sich dabei auch für die vorausgegangene Einladung zu Deutschlands größtem Musicalprojekt „Sternenprinzessin“, zu dem die Schülerinnen und Schüler ihn zuvor eingeladen hatten. Begeistert zeigte sich Ruland beim Besuch der IGS Pellenz nicht nur von der reinen Gruppengröße, sondern auch vom politischen Interesse und der Diskussionsbereitschaft der jungen Menschen.

 

03.12.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Computerspiel der Hochschule Trier „Rettet die Blunies“ fördert digitale Demokratiebildung

 

Mit dem digitalen Demokratie-Spiel „Rettet die Blunies“, das am Computer sowie auf Smartphones und Tablets spielbar ist, haben Studierende der Hochschule Trier gemeinsam mit der Trierer Professorin für Game-Design, Dr. Linda Breitlauch, ein Spiel konzipiert, das auf niedrigschwellige Weise Einblick in die Funktionsmechanismen von Demokratie gibt.

 

28.11.2017 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

Wer sagt die Wahrheit? Wer nicht?

 

Die Parteispitze der rheinland-pfälzischen CDU hat sich zu den Vorwürfen gegen ihren Bundestagsabgeordneten Peter Bleser geäußert und interne Aktenvermerke der Verbandsgemeinde Simmern sowie Schreiben des BKA an Journalisten verschickt.

 

28.11.2017 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

CDU-Fraktion möchte rasche Klarheit in Mauss-Affäre verhindern – Oppositionsfraktion ist offensichtlich sehr nervös

 

Die CDU-Landtagsfraktion hat heute verhindert, dass das Gebaren des CDU-Landesverbands im Zusammenhang mit der Mauss-Spendenaffäre im morgigen Innenausschuss behandelt werden kann. Dazu erklärt Martin Haller, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion: „Das Agieren der CDU-Fraktion dokumentiert, dass es CDU und CDU-Fraktion nicht um Aufklärung in der Mauss-Affäre geht. Sie versucht, sich in der Affäre weg zu ducken und argumentiert mit vermeintlich formalen Gründen. Tatsächlich ist es zwischen den Fraktionen usus, verfristete Anträge auf die Tagesordnung zu setzen, wenn diese aufgrund der aktuellen Entwicklungen erst nach Ablauf der Frist eingereicht werden konnten. Genau dies ist bei dem von der SPD-Fraktion vorgelegten Antrag der Fall.“

27.11.2017 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Florian Kohns ist neuer Vorsitzender der SPD Weißenthurm

 

Mitgliederversammlung leitet mit Neuwahl Generationenwechsel ein. In der von vielen Mitgliedern und Gästen besuchten vorweihnachtlichen Jahreshauptversammlung der Weißenthurmer Sozialdemokraten konnte die Vorsitzende Ingrid Egner- Gentsch zu der Neuwahl eines Vorsitzenden erstmalig einen jungen Mann vorschlagen, der hoch motiviert sich dem Votum der Mitglieder stellte.

25.11.2017 in Pressemitteilung

SPD Mayen-Koblenz: „Steuerkriminalität ist Betrug am Gemeinwohl!“

 

Sozialdemokraten zeigen sich entsetzt über Ausmaß internationaler Steuerhinterziehung

MYK. Die SPD Mayen-Koblenz zeigt sich entsetzt über das Ausmaß internationaler Steuerhinterziehung, das im Rahmen der sogenannten „Paradise Papers“-Affäre offengelegt wurde. Bereits im April vergangenen Jahres waren unter dem Titel „Panama Papers“ zahlreiche Steuer- und Geldwäschedelikte bekannt geworden.

 

25.11.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Ruland (SPD): Koalitionsfraktionen setzen gemeinsames Zeichen für starke Jugendpolitik

 

CDU muss Blockadehaltung gegen Wahlrecht ab 16 endlich aufgeben

Wahlkreis/Mainz. Die Koalitionsfraktionen haben heute einen gemeinsamen Antrag „Eigenständige Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz – eine gute Investition in die Zukunft unseres Landes“ verabschiedet. Dazu erklärt der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Marc Ruland:

 

23.11.2017 in Aktuell von SPD Bassenheim

Bassenheim Kreis Mayen-Koblenz

 

21.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Achim Hütten: "Danke für den beeindruckenden Vertrauensbeweis"

 

Alter und neuer Oberbürgermeister wird Andernach weiter bewegen

 

Der alte ist auch der neue Oberbürgermeister von Andernach. Achim Hütten erhielt 78,2% der Stimmen. Das sind rund 1500 Stimmen mehr als bei der Wahl 2009.

"Das ist ein beeindruckender Vertrauensbeweis durch die Bürgerinnen und Bürger. Ein solches Ergebnis macht mich froh und glücklich", so Achim Hütten bei der Wahlparty der SPD im Andernacher Stammbaum. "Für das große Vertrauen in meine Arbeit in den letzten 24 Jahren für unsere Heimatstadt möchte ich mich herzlich bedanken. Das Ergebnis ist für mich gleichzeitig auch Ansporn, Andernach mit großer Verantwortung und Gemeinsamkeit in eine gute Zukunft zu führen."

21.11.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Bundesweiter Vorlesetag – Lesen macht Freude

 

Marc Ruland, MdL, besucht gemeinsam mit dem kleinen Drachen Kokosnuss Kita in Miesenheim

Wahlkreis/Mainz. Mit über 80.000 Vorleserinnen und Vorlesern im gesamten Bundesgebiet begeistert der bundesweite Vorlesetag der Wochenzeitung „Die Zeit“, der „Deutschen Bahn“ und der „Stiftung Lesen“ nunmehr jedes Jahr am dritten Freitag im November Millionen junger Zuhörerinnen und Zuhörer. Auch der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) beteiligte sich in diesem Jahr erneut an der Veranstaltung, in deren Rahmen zahlreiche Menschen aus Politik und Zeitgeschehen ehrenamtlich in Kitas, Schulen, Bibliotheken, aber auch an gänzlich unerwarteten Orten, wie z.B. in Zügen oder Fußgängerzonen, aus spannenden Kinderbüchern vorlesen.

 

21.11.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Rund 200.000 Euro für frühkindliche Bildung

 

Ruland (SPD) begrüßt Fördermittel für kommunale Kita Nickenich

Wahlkreis/Mainz. Der Andernach SPD-Landtagsabgeordnete Marc Ruland begrüßt die Entscheidung des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung, die kommunale Kindertagesstätte Nickenich im Rahmen des Investitionsprogrammes „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017-2020“ mit einer Gesamtsumme von 198.450 Euro zu fördern.

20.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Vallendar

Jahreshauptversammlung des SPD Ortsverein Vallendar

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD Ortsverein Vallendar mit traditionellem Döppekuchenessen hat am 15.11.2017 in der Seniorenresidenz Humboldthöhe stattgefunden. Zahlreiche Mitglieder fanden sich zusammen um nicht nur einen neuen Vorstand zu wählen, sondern ebenso unsere Parteijubilare zu ehren und zugleich unseren Minister des Innern und für Sport @RogerLewentz begrüßen zu können. 

 

Roger Lewentz ehrte zusammen mit dem Vorsitzenden Wolfgang Heitmann viele langjährige SPD-Mitglieder mit 25 Jahren und 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Eine weitere Überraschungsehrung kam unseren ehemaligen Landtagsabgeordneten und ehemaligen Ortsvereinsvorsitzenden Dieter Klöckner zu Gute, der nun als Ehrenvorsitzender den Ortsverein Vallendar beratend beiseite steht. 

 

Im Anschluss nach dem leckeren Döppekuchen wurde auch ein neuer Vorstand gewählt, der sich folgender Maßen zusammensetzt:

Vorsitzender: Wolfgang Heitmann
Stellv. Vorsitzende: Natalja Kreuter
Stellv. Vorsitzender: Robert Steinebach
Stellv. Vorsitzender: Peter Wahlers
Kassenverwalter: Mark Mosen
Stellv. Kassenverwalterin: Rita Schemmer
Schriftführer: Lothar Janzen 
Stellv. Schriftführerin: Wilma Janzen
Beisitzerin: Iris Kleinheisterkamp
Beisitzer: Friesheim Lenz
Beisitzer: Ulrich Motzko
Beisitzer: Julian Muth

 

Für die gelungene Mitgliederversammlung möchten wir uns noch einmal bei allen Mitgliedern, sowie allen anwesenden der Mitgliederversammlung, unserem alten Vorstand, allen Jubilaren, dem Geschäftsführer der Humboldthöhe Herrn Reiner Welsch, unserem Minister Roger Lewentz, unserem Oberbürgermeister Herrn Fred Pretz sowie unseren Besucherinnen und Besuchern aus nebenstehen Gemeinden wie Frau Küsel Ferber (Bürgermeisterin Urbar) einen „Dank“ aussprechen.

 

Einigkeit macht stark!

 

Roger Lewentz mit Dieter Klöckner

 

 

 

Wolfgang Heitmann mit Roger Lewentz und Dieter Klöckner

 

 

 

Wolfgang Heitmann mit Dieter Klöckner

 

 

 

17.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD-Stadtverband erfreuen Krippenbauer mit Frühstück

 

Ruland: „Wollen ehrenamtliches Engagement wertschätzen!“

Andernach. „Auch im 25. Jahr ihres Bestehens wäre die Lebende Krippe auf dem Andernacher Marktplatz kaum denkbar. Die zahlreichen ehrenamtlich Tätigen tragen somit auf unvergleichliche Weise zu einem Stück Andernacher Stadtgeschichte bei. Der Weihnachtsmarkt in unserer Stadt ohne die Lebende Krippe – das wäre wohl für einen Großteil der Andernacherinnen und Andernacher unvorstellbar!“, so der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Andernach, Marc Ruland, MdL.

 

13.11.2017 in Aktuell von SPD Ochtendung

Gedenkfeier Gegen das Vergessen SPD Ochtendung

 

Alljährlich findet um den 9. November, der Reichspogromnacht, die Gedenkveranstaltung des SPD Ortsvereins „Gegen das Vergessen“ an der Stele in der Kastorstraße statt. Bürger und Vereinsvertreter trafen sich am Samstagmorgen, 11. November um 10.00 Uhr um mit den Schulkindern der vierten Klasse, der katholischen Geistlichkeit und dem Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde Plaidt zu erinnern und zu mahnen.

In den Redebeiträgen der Vorsitzenden Rita Hirsch, Renate und Matthias Severin und den Schülerinnen und Schülern, die ihre Gedanken sowie Blumen und Kerzen niederlegten, wurde an die Bürger Jüdischen Glaubens erinnert, die als Freunde, Nachbarn und Geschäftsleuten unter der Ochtendunger Bevölkerung im friedlichen Miteinander bis zum 9. November 1938 lebten.

Von diesem Tag an veränderte sich ihr Leben. Die Synagoge in der Kastorstraße wurde, so der damalige Chronist, von fremden SA Leuten angezündet und die Fensterscheiben zerschlagen. Damit nicht genug. Sie, Deutsche, Jüdischen Glaubens, wurden schikaniert, deportiert und letztendlich in den Konzentrationslagern umgebracht. Das Erinnern und Mahnen galt ebenso den Ochtendunger Bürgern, die in den Tötungsanstalten grausam ums Leben kamen, weil ihr Leben als unwert galt.

Pfarrer Fuchs sprach ein Gebet und zum Abschluss sang man gemeinsam das weltweit bekannte Lied shalom chaverim.

13.11.2017 in Aktuell von SPD Ochtendung

Gedenkfeier Gegen das Vergessen SPD Ochtendung

 

Alljährlich findet um den 9. November, der Reichspogromnacht, die Gedenkveranstaltung des SPD Ortsvereins „Gegen das Vergessen“ an der Stele in der Kastorstraße statt. Bürger und Vereinsvertreter trafen sich am Samstagmorgen, 11. November um 10.00 Uhr um mit den Schulkindern der vierten Klasse, der katholischen Geistlichkeit und dem Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde Plaidt zu erinnern und zu mahnen.

In den Redebeiträgen der Vorsitzenden Rita Hirsch, Renate und Matthias Severin und den Schülerinnen und Schülern, die ihre Gedanken sowie Blumen und Kerzen niederlegten, wurde an die Bürger Jüdischen Glaubens erinnert, die als Freunde, Nachbarn und Geschäftsleuten unter der Ochtendunger Bevölkerung im friedlichen Miteinander bis zum 9. November 1938 lebten.

Von diesem Tag an veränderte sich ihr Leben. Die Synagoge in der Kastorstraße wurde, so der damalige Chronist, von fremden SA Leuten angezündet und die Fensterscheiben zerschlagen. Damit nicht genug. Sie, Deutsche, Jüdischen Glaubens, wurden schikaniert, deportiert und letztendlich in den Konzentrationslagern umgebracht. Das Erinnern und Mahnen galt ebenso den Ochtendunger Bürgern, die in den Tötungsanstalten grausam ums Leben kamen, weil ihr Leben als unwert galt.

Pfarrer Fuchs sprach ein Gebet und zum Abschluss sang man gemeinsam das weltweit bekannte Lied shalom chaverim.

13.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Breite Unterstützung durch Wählerinitiative „Wir für Achim“

 

SPD-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters erfährt breiten Rückhalt in der Andernacher Bevölkerung.

Andernach. Weit über hundert Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Tagen und Wochen ihre Unterstützungen für den SPD-Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, Achim Hütten, ausgesprochen. Achim Hütten stehe seit nunmehr 1994 als Oberbürgermeister an der Spitze der Bäckerjungenstadt und habe diese wie nur wenige vor ihm geprägt, so das gemeinsame Fazit der Unterstützerinnen und Unterstützer der Wählerinitiative „Wir für Achim“. Auch stehe Hütten wie kaum ein anderer für eine verantwortungsvolle Zukunft Andernachs. Diesen zukünftigen Weg wolle man mit der gemeinsamen Unterstützerkampagne fortsetzen und bei den Wählerinnen und Wählern dafür werben, ihr Kreuz am 19. November 2017 bei Achim Hütten zu machen.

11.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

„Kompetenz, Verantwortung und eine gute Zukunft für Andernach gibt es nur mit Achim Hütten"

 

Große Zustimmung am Infostand für Achim Hütten am Vorabend zu Sankt Martin

 

Andernach. Gemeinsam mit ihrem Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters, Achim Hütten, und dem Vorsitzenden des SPD-Stadtverbandes, Marc Ruland, MdL, durften die Andernacher Sozialdemokraten im Rahmen eines Infostandes am Vorabend von Sankt Martin zahlreiche Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

11.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

„Zukunft und Verantwortung für Andernach wählen! Deshalb am 19.11. Achim Hütten!“

 

Malu Dreyer unterstützt Achim Hütten und ruft zur Wahl auf

 

Andernach. Mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam die Zukunft zu gestalten – das hat sich Achim Hütten, der am 19. November erneut als Oberbürgermeister der Stadt Andernacher kandidiert, auf die Fahne geschrieben. Über seine Ziele und Visionen sprach Hütten beim „Politischen Döppekoche-Essen“ in der Schlossschenke, zu dem die Andernacher SPD eingeladen hatte. Im Gespräch mit den zahlreich erschienen Gästen skizzierte Hütten seine eigenen Ideen zur Zukunft der Stadt, nahm Anregungen und Ideen entgegen und machte deutlich, dass er sich nicht auf der Erfolgsgeschichte seiner bisherigen Amtszeiten ausruhen werde.

 

11.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Achim Hütten: „Jungen Menschen in unserer Stadt ein offenes Ohr schenken!“

 

OB-Kandidat lädt zur Jugendsprechstunde ins Werner-Klein-Haus ein

 

Andernach. „In den vergangenen Jahren war es mir und der SPD-Stadtratsfraktion immer ein ganz besonderes Herzensanliegen, jungen Menschen ein offenes Ohr zu schenken und ihnen eine starke Stimme in unserer Stadt zu geben“, so der SPD-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters, Achim Hütten. „Nicht umsonst haben wir uns immer wieder gemeinsam für die Einrichtung eines Jugendforums sowie unlängst eines städtischen Jugendkongresses starkgemacht.“

10.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Hütten: „Wir stehen fest an der Seite der Rasselsteiner!“

 

Andernacher Oberbürgermeister warb bei Betriebsversammlung für Erhalt der Arbeitsplätze

 

Andernach. Infolge der Fusion von ThyssenKrupp und dem indischen Stahlkonzern Tata Steel fordern die Rasselsteinmitarbeiter am Standort Andernach im Rahmen eines Zehn-Punkte-Programms die Sicherung von Standort und Arbeitsplätzen. Hierzu soll ThyssenKrupp sich verpflichten, seine Anteile an dem gemeinsamen Konzern langfristig zu behalten und nicht nur Gewinne einzustreichen. Weiterhin wurden neue Investitionen in das Andernacher Werk gefordert, um dieses auch langfristig wettbewerbsfähig zu halten.

 

09.11.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Schulbesuchstag in Andernach

 

Ruland im Dialog mit Jugendlichen der Klasse 10b der St. Thomas Realschule plus Andernach


Zum heutigen Schulbesuchstag des Landtags erklärt der jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Marc Ruland:

„Mit dem 9. November verbinden sich in Deutschland Erinnerungen auch an dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte. Gerade in Zeiten wie diesen ist es mir ein Herzensanliegen, für die Parlamentarische Demokratie zu werben. Deswegen ist es für die Abgeordneten der SPD-Fraktion gute Tradition, am Schulbesuchstag des Landtags am 9. November mit Schülerinnen und Schülern im ganzen Land ins Gespräch zu kommen. Die Parlamentarier sehen sich dabei in ihrer gesellschaftlichen Pflicht der Jugend Rede und Antwort zu stehen.

08.11.2017 in Pressemitteilung von Marc Ruland, MdL

Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz ist auf gutem Weg

 

Koalition fordert Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre


Wahlkreis/Mainz. Im Ausschuss für Familie, Jugend, Integration und Verbraucherschutz ist am heutigen Mittwoch der Antrag der Ampel-Koalition „Eigenständige Jugendpolitik in Rheinland-Pfalz – eine gute Investition in die Zukunft" beraten und die vorherige Anhörung zu dem Antrag ausgewertet worden.

05.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Ruland und Hütten (SPD): „Ausbildungsmesse Start 2018 war großer Erfolg!“

 

Andernach. „Der Übergang von der Schule ins Ausbildungs- und Berufsleben stellt für viele Menschen einen wichtigen Schritt in ein selbstbestimmtes Leben dar. Sie bei diesem Schritt zu unterstützen, ist uns als Sozialdemokraten ein zentrales Anliegen“, so der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes, Marc Ruland, MdL, und Achim Hütten, Oberbürgermeister. Die SPD-Ratsfraktion hatte sich im Vorfeld für die Einrichtung einer entsprechenden Ausbildungsmesse in Andernach starkgemacht.

 

05.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

„Auf Ihre Stimme kommt es an!“

 

Mit Achim Hütten und der SPD von Tür zu Tür: „Wir werben für eine hohe Wahlbeteiligung!“

 

Andernach. Die Oberbürgermeisterwahl am 19. November rückt näher. Nicht zuletzt deshalb wollen die Andernacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten noch einmal für die Positionen ihres OB-Kandidaten Achim Hütten werben. Dieser wird in den verbleibenden Tagen bis zur Wahl daher gemeinsam mit weiteren SPD-Ratsmitgliedern von Tür zu Tür ziehen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

 

03.11.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Achim Hütten und SPD freuen sich über positive Resonanz bei Oktoberfestfrühstück

 

Andernach. Bei ihrem „Infostand der etwas anderen Art“ durften die Mitglieder des SPD-Stadtverbandes Andernach zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zu Weißwürsten und Weißbier in der Stadthausgalerie begrüßen. Mit dabei war auch der Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters, Achim Hütten, der sich den Fragen und Anregungen der vielen Gäste stellte und seine Beweggründe für eine neue Kandidatur darlegte: „Es geht darum, den eingeschlagenen Weg und die vielen Erfolge in unserer Stadt auch in Zukunft fortzusetzen und die Lebensbedingungen für alle Andernacherinnen und Andernacher weiter zu verbessern – sei es bei Fragen des bezahlbaren Wohnraums, der Mobilität oder des sozialen Zusammenhalts. Dafür und für eine Zukunft unserer Stadt in Verantwortung möchte ich mich erneut bei den Bürgerinnen und Bürgern bewerben“, so Hütten.

 

31.10.2017 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

Schweitzer: Malu Dreyer hat als Bundesratspräsidentin wichtige Impulse gesetzt – Das Motto „Zusammenhalt“ war goldrichti

 

Zum Ende der einjährigen Bundesratspräsidentschaft von Malu Dreyer am morgigen Dienstag erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Es war goldrichtig: Als Motto ihrer Bundesratspräsidentschaft hatte Malu Dreyer „Zusammen sind wir Deutschland“ ausgewählt.

30.10.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

„Gemeinsam mit Achim Hütten und der SPD für eine sozial gerechte Politik in unserer Stadt!“ – Jusos in der Andernacher S

 

Andernach. „Gemeinsam für eine soziale und chancengerechte Politik zu kämpfen, die insbesondere auch junge Menschen anspricht – das ist unser zentrales Anliegen als Jusos in der SPD. Nicht zuletzt deshalb ist es toll, dass so viele junge Menschen zusammengekommen sind, um diesem Anspruch auch in Andernach Nachdruck zu verleihen“, so Svenja Budde, neu gewählte Sprecherin der Juso-Arbeitsgemeinschaft im SPD-Stadtverband Andernach. Nachdem die Jusos in den vergangenen Jahren auf Ebene des Landkreises besonders aktiv waren, habe man sich in der vergangenen Woche im Lokal „Da Rossana“ in Andernach getroffen, um hier einen neuen Vorstand der lokalen Arbeitsgemeinschaft ins Leben zu rufen.

30.10.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Achim Hütten und SPD laden ein zum „politischen Döppekoche-Essen“

 

Andernach. „Andernach bewegen – das ist der Slogan, unter dem ich mich für eine weitere Amtszeit als Oberbürgermeister unserer Stadt bewerbe. Gemeinsam mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, möchte ich Andernach auch zukünftig gestalten. Dies geht jedoch nicht im Alleingang, sondern immer nur im Dialog mit allen. Aus diesem Grund möchte ich Sie herzlich zu unserem politischen Döppekoch-Essen einladen. Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit uns über die Zukunft unserer Stadt“, so der Achim Hütten, Oberbürgermeister.

Stattfinden wird das Döppekoche-Essen am Mittwoch, den 8. November 2017, ab 18:30 Uhr, in der Schlossschänke/Ecke Meringstraße in Andernach. Um eine kurze Anmeldung unter der Telefonnummer 02632/82644 oder per Email unter u.wiesemann-kaefer@gmx.de wird aus organisatorischen Gründen gebeten.

„Wir freuen uns, wenn Sie unserer Einladung folgen. Am 19. November gilt’s! Es geht um die Zukunft unserer Stadt – deshalb Achim Hütten wählen!“, so der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Marc Ruland, MdL, abschließend.

27.10.2017 in Termine von SPD Ochtendung

SPD Ochtendung erinnert an die Opfer der Pogromnacht

 


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Vereinsvertreter,
herzliche Einladung an Sie für Samstag, 11. November 2017, 10.00 Uhr zum Treffen am Mahnmal in der Kastorstraße . Gemeinsam wollen wir an die Opfer der Pogromnacht und der Gewaltherrschaft erinnern und gedenken.
Das unsägliche Leid an unseren jüdischen Mitbürgern sowie die Opfer der Euthanasie erinnern uns an die dunkelste Zeit unserer Geschichte.
Wir sind es den Opfern schuldig zu mahnen, damit diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit nie wieder geschehen. Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

26.10.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Resümee zur Bundestagswahl gezogen

 

SPD Ortsvereinsvorsitzenden-Konferenz in Mendig

Mendig. Auf Einladung des SPD Kreisverbandes Mayen-Koblenz trafen sich alle SPD-Ortsvereinsvorsitzenden am 21.10.2017 in Mendig. Zunächst eröffnete unser  SPD Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreisverbandes Marc Ruland die Veranstaltung und begrüßte alle Teilnehmer herzlich. Marc Ruland präsentierte eine ausführliche Statistik über die Wahlergebnisse des Wahlkreises. Anschließend übernahm Andrea Nahles, die neu gewählte SPD Fraktionsvorsitzende im Bundestag, das Wort und zog sogleich ihr Resümee über den Wahlkampf.

25.10.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Hütten und SPD setzen auf nachhaltige Mobilität für Andernach

 

Andernach. In Sachen ökologischer Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit zählt Andernach bereits seit geraumer Zeit zu den Vorreiterstädten in der Bundesrepublik. Nicht zuletzt die „Essbare Stadt“ hat inzwischen bundesweit zahlreiche Nachahmer gefunden. Vergleichbare Projekte, die sich an der Bäckerjungenstadt orientieren, starten inzwischen in zahlreichen Großstädten; das Konzept wurde vielfach prämiert. Neue Wege möchte Achim Hütten, Oberbürgermeister, nun auch in Sachen nachhaltiger Mobilität gehen.

„Gerade in Zeiten von Klimawandel und Abgasskandalen muss die kommunale Selbstverwaltung mit einem positiven Beispiel vorangehen und den Rahmen für eine ökologisch nachhaltige Mobilität setzen“, so Hütten. Im Rahmen des EVM-Zukunftsforums informierte sich der Kandidat der SPD für die Oberbürgermeisterwahl am 19. November über die neuen Möglichkeiten der E-Mobilität, die neben Elektro- und Hybridfahrzeugen im ÖPNV auch autonome Busse ohne Fahrer umfasst.

 

23.10.2017 in Landespolitik von Marc Ruland, MdL

Die SPD-Fraktion ist tief bestürzt über Tod von Joachim Mertes – Schweitzer: „Ein großer Mann des Parlamentarismus“

 

Zum Tod von Joachim Mertes erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: „Die SPD-Fraktion ist tief bestürzt. Mit großer Trauer haben wir heute vom Tod unseres Freundes und Kollegen erfahren. Es ist noch nicht lange her, dass Joachim Mertes Teil der Fraktion war und als Präsident dem Parlament vorstand.

21.10.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD Andernach lädt zum Oktoberfestfrühstück mit Achim Hütten am 28. Oktober

 

Schon in den vergangenen Jahren durften sich die Andernacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Rahmen ihres Oktoberfestfrühstückes immer wieder über große und positive Resonanz freuen. An diese gelungene Tradition will der SPD-Stadtverband um seinen Vorsitzenden Marc Ruland, MdL, auch in diesem Jahr anknüpfen.

21.10.2017 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

„Andernach bewegen“: Sozialdemokraten starten gemeinsam mit Achim Hütten in die heiße Wahlkampfphase

 

Andernach. Am 19. November sind die Andernacherinnen und Andernacher aufgerufen, einen Oberbürgermeister zu wählen. Nach nunmehr 24 Jahren am Steuerrad der Stadt will es Achim Hütten noch einmal wissen. Unter dem Slogan „Andernach bewegen“ starten er und der SPD-Stadtverband nunmehr in die heiße Wahlkampfphase, in der sich der Kandidat auf Plakaten, Flyern sowie einer neuen Homepage präsentiert.

 

Kreisparteitag

Kreisparteitag

Malu Dreyer

Termine

Alle Termine öffnen.

25.04.2018, 13:00 Uhr - 26.04.2018, 20:00 Uhr Plenum

27.04.2018, 09:30 Uhr - 10:30 Uhr Besuch der Straßenmeisterei

27.04.2018, 11:00 Uhr - 12:30 Uhr Eröffnung Monte Mare Hotel

27.04.2018, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr Besuch der IGS Pellenz

01.05.2018, 12:00 Uhr - 16:00 Uhr 1.Mai-Fest der SPD MYK und Plaidt mit Andrea Nahles, MdB

Hier finden Sie alle aktuellen Termine

Facebook