Landtagskandidat Dr. Alexander Wilhelm erhält in Kottenheim Einblick in die Themen vor Ort

Veröffentlicht am 21.01.2021 in Pressemitteilung

Auf Einladung des örtlichen SPD-Fraktionsvorsitzenden Heinz Geisbüsch und des Ortsvereinsvorsitzenden Helmut Wingender besuchte SPD-Landtagskandidat Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär, kürzlich Kottenheim. Die Ortbegehung führte entlang der aktuellen Straßenausbauprojekte und des neugestalteten Kreisels am Ortseingang zu den Streuobstwiesen und der dortigen XXL-Baumelbank auf dem Elteberg. Neben der Verkehrssituation orientierte sich der Rundgang thematisch vor allem an der hausärztlichen Versorgung und dem Tourismus. „In Kottenheim wurde in den letzten Jahren einiges in die Verschönerung des Ortes investiert“, sagte der aus Mayen stammende Landtagskandidat Dr. Alexander Wilhelm. 

„Bereits bei meinem Besuch im Sommer hat Ortsbürgermeister Thomas Braunstein mir das Konzept zur Ortserneuerung vorgestellt. Der neugestaltete Kreisel am Ortseingang ist ein wundervolles Beispiel für die zahlreichen Verschönerungen im Ort. Das metallene Gemeindewappen und der Grund aus geschichtsträchtigem Basaltstein sind gut gewählte - und pflegeleichte – Gestaltungselemente. Wer, wie ich, den Kreisel noch vor seiner Neugestaltung vor Augen hat, kann keine Zweifel an der deutlichen Verbesserung haben. Ein weiteres Beispiel für die Ortsverschönerungen ist die übergroße Bank auf dem Elteberg, von der aus man einen traumhaften Blick über die Streuobstwiesen und Kottenheim selbst hat. Die Bank wurde im Frühjahr vom Verschönerungs- und Verkehrsverein e.V. Kottenheim gebaut. Für die 2,90 Meter hohe und 5 Meter lange Bank wurden etwa sechs Raummeter Holz benötigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist schon jetzt ein Anziehungspunkt in der Gegend für Wanderer und Touristen. Für die Umsetzung des Projekts kann man Heinz Geisbüsch und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern nur ganz herzlich danken.“

 

Neben den schönen Seiten des Ortes, war aber auch die ärztliche Versorgung ein Thema des Besuchs. Im Anschluss an den Austausch erklärte der gesundheitspolitisch versierte Landtagskandidat Dr. Alexander Wilhelm: „Von verschiedenen Seiten habe ich bereits gehört, dass sich die hausärztliche Versorgung in Kottenheim in den letzten Jahren verändert hat. Durch seine Nähe zu Mayen, wo zahlreiche Ärzte ansässig sind, steht Kottenheim zwar einerseits noch gut da. Andererseits kann es gerade für ältere Bürgerinnen und Bürger oder Menschen mit Pflegebedarf schwierig sein, nach Mayen zu kommen. Ich habe deshalb die ansässigen Mediziner gebeten zu prüfen, ob sich beispielsweise die Öffnungszeiten ausweiten lassen. Denn eines ist auch klar: Je schlechter die Versorgung vor Ort wird, desto mehr Menschen werden sich einen Arzt in Mayen suchen, wodurch sich der Betrieb einer Praxis nur noch weniger lohnt. Gerne werde ich auch bei den Verantwortlichen nachhören, ob seitens der Landesregierung etwas unternommen werden kann, um die Kottenheimer Ärzte zu unterstützen.“

 

Homepage SPD Mayen-Land

Corona-Hilfe

Facebook

Malu Dreyer

Kreisparteitag

Kreisparteitag