20.10.2021 in Pressemitteilung

Verbraucherzentrale leistet hervorragende Arbeit

 

Meinungsaustausch zum Verbraucherschutz – SPD-Generalsekretär Marc Ruland und Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, im Gespräch

 

 „Die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher haben für die SPD Rheinland-Pfalz einen hohen Stellenwert. Zur Wahrung dieser Rechte leistet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine außerordentlich wichtige und wertvolle Arbeit.“ Das sagte Generalsekretär Marc Ruland während eines Meinungsaustausches mit dem Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Ulrike von der Lühe.

18.10.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 29. Oktober 2021, findet die wöchentliche, telefonische Bürger-sprechstunde der Andernacher SPD statt, Ansprechpartner ist dann der neue SPD-Stadtverbands-vorsitzende Udo Dames.

Er ist von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

Termine vor Ort im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1 können via E-Mail unter vorstand@spd-andernach.de oder unter der Rufnummer 02632 495146 ausgemacht werden.

16.10.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Sozialdemokraten begrüßen positiven Abschluss der Ampel-Sondierungen

 

Am Freitag kamen die Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zu einem positiven Abschluss. Die drei Parteien empfahlen nun ihren Gremien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Ampel-Koalition auf Bundesebene. Der Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Vorsitzender der SPD Mayen-Koblenz, Marc Ruland, begrüßte den positiven Abschluss der Ampel- Sondierungsgespräche: „Sie waren geprägt von Augenhöhe, Respekt und Vertrauen. Dieser Dreiklang ist die Basis einer erfolgreichen Koalition, wie wir sie aus Rheinland-Pfalz kennen. Wenn die Zusammenarbeit weiterhin so gut gelingt, dann können die Weichen für Deutschlands Zukunft für alle Generationen gut gestellt werden.“

15.10.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Roger Lewentz begrüßt positiven Abschluss der Sondierungsgespräche

 

Am heutigen Freitag kamen die Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zu einem positiven Abschluss. Die drei Parteien empfahlen ihren Gremien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Ampel-Koalition auf Bundesebene. Dazu äußert sich Roger Lewentz, Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, optimistisch: 

„Die Ampel-Regierung in Rheinland-Pfalz hat gezeigt, wie effektiv die Zusammenarbeit zwischen SPD, Grünen und FDP sein kann. Das gilt es jetzt auch auf Bundesebene zu beweisen“.

15.10.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Verbraucherzentrale leistet hervorragende Arbeit

 

Meinungsaustausch zum Verbraucherschutz - SPD-Generalsekretär Marc Ruland und Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz im Gespräch.

 

„Die Rechte der Verbraucherinnen und Verbraucher haben für die SPD-Rheinland-Pfalz einen hohen Stellenwert. Zur Wahrung dieser Rechte leistet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz eine außerordentlich wichtige und wertvolle Arbeit.“ Das sagte Generalsekretär Marc Ruland während eines Meinungsaustausches mit dem Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, Ulrike von der Lühe. 

11.10.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Eicher Ortsbeirat verabschiedet Ulla Wiesemann-Käfer

 

ANDERNACH. Auf der letzten Ortsbeiratssitzung Ende September wurde Ulla Wiesemann-Käfer vom EicherOrtsbeiratundderStadtspitzeverabschiedet.Siewarseitdem22.09.1994 imOrtsbeiratEich aktiv. 1994 – zur Erinnerung – gab es auch ein Superwahljahr in Deutschland, Helmut Kohl blieb Kanzler und Roman Herzog wurde Bundespräsident. Es war außerdem das Jahr, in dem Michael Schumacher erstmals Formel-1-Weltmeister wurde. Über ein Vierteljahrhundert also war Wiese- mann-Käfer für Eich im Einsatz und nun, in ihrer sechsten Wahlperiode, geht ihr Einsatz für den Ortsbeirat zu Ende.

11.10.2021 in Ankündigungen von SPD GV Weißenthurm

„Pizza & Politik“ über die Zukunft des Sports in der VG Weißenthurm

 

VG Weißenthurm. Sport hält gesund, vereint Generationen und kennt keine Einkommensklassen. Kein Wunder, dass er in der VG einen besonderen Stellenwert genießt. Doch läuft alles glatt auf unseren Plätzen und in unseren Hallen? Wie haben unsere Vereine „Corona“ verkraftet und welche Investitionen sind in Zukunft notwendig, damit Sport attraktiv bleibt?

10.10.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

SPD-Generalsekretär gratuliert Stefan Metzdorf zur gewonnenen Landratswahl

 

„Das ist eine Sensation – der Landkreis Trier-Saarburg wird künftig von einem SPD-Politiker geführt.“  Mit diesen Worten kommentiert SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland den Wahlsieg von Stefan Metzdorf.

 

„Mit Stefan Metzdorf wird ab 1. Januar 2022 eine kompetente, weitsichtige und emphatische Persönlichkeit an der Spitze des Kreises stehen. Stefan bringt zahlreiche Erfahrungen aus seiner bisherigen Arbeit im Kreistag sowie im Verbandsgemeinderat mit und weiß, welche Probleme den Menschen auf den Nägeln brennen. Er hat immer ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger, kümmert sich und sucht nach Lösungen. Dabei schaut er auch immer über den Tellerrand hinaus und denkt offen nach vorne. Bürgerbeteiligung hat in seiner politischen Arbeit einen hohen Stellenwert. Stefan ist Garant dafür, dass der Kreis in eine gute Zukunft geführt wird. In eine Zukunft, in der Digitalisierung und Umweltschutz eine große Rolle spielen werden“, sagt Ruland.

07.10.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Wechsel an der Spitze der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Andernacher SPD berichtete Marc Ruland, scheidender Vorsitzender der Andernacher SPD, zunächst von der erfolgreichen Bundes- tagswahl und hob besonders das Teamwork hervor, ohne das dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Jetzt sei es an der Zeit, die Rolle des Vorsitzenden vertrauensvoll in neue Hände legen, da er selbst an anderer Stelle, als Generalsekretär der rheinland-pfälzischen SPD, für eine weiter starke Sozialdemokratie im Land kämpfen wolle. Diese Entscheidung ist Ruland nach nunmehr zehn Jahren als Vorsitzender der Andernacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten nicht leichtgefallen: „Zehn Jahre, das ist ein Viertel meines Lebens. Ich werde der Andernacher SPD, meiner politischen Heimat, immer verbunden bleiben“, so Ruland.

05.10.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Ein Stück mehr Sicherheit auf dem Kirchberg

 

ANDERNACH. Bereits 2019 forderte die Andernacher SPD einen Zebrastreifen am oberen Kirchberg. Auch vor dem Hintergrund, dass sich die Wohngebiete im Bereich des oberen Kirchbergs gewandelt haben und inzwischen viele junge Familien dort wohnen. Der Kirchberg und dessen Überquerung gehört für viele Schul- und insbesondere Grundschulkinder zum täglichen Fußweg. Dabei will die SPD Autofahrer auch dazu sensibilisieren, dem neuen Zebrastreifen ausreichend Beachtung zu schenken.

28.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Marc Ruland zur Ankündigung Christian Baldaufs

 

Die Ankündigung Christian Baldaufs, den CDU-Landesvorsitz von Julia Klöckner übernehmen zu wollen, kommentiert Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz:

„Von einer Verliererin zu einem Verlierer. Dass Baldauf auf Klöckner folgen soll, kann wirklich nur ein schlechter ironischer Scherz der rheinland-pfälzischen CDU sein. Eine Bankrotterklärung wäre es allemal. Zur Erinnerung: Christian Baldauf hat die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz als Spitzenkandidat krachend verloren – das ist gerade ein halbes Jahr her. Sich jetzt als obersten Erneuerer zu inszenieren, ist wirklich absurd.“

Zur Äußerung Baldaufs, man müsse das „Bauchgefühl der Basis“ hören, sagt Ruland: „Wenn Baldauf das Bauchgefühl der Basis sein soll, ist mir um die CDU Rheinland-Pfalz wirklich angst und bange.“

27.09.2021 in Aktuell von SPD GV Weißenthurm

SPD gratuliert Dr. Thorsten Rudolph zum Mandat

 

VG Weißenthurm. Deutschland hat seinen 20. Bundestag gewählt. Auf der Koblenzer Wahlkreisparty im Café Dormonts haben sich daher auch eine Vertreterin und zwei Vertreter aus dem SPD-Gemeindeverband Weißenthurm bei guter Stimmung eingefunden. Der Wahlabend bot einige Spannung, zumal Dr. Rudolph in Sichtweite für den Gewinn des Direktmandats gelangte. Der Abend zog sich bis weit in die Nacht, ehe die Auszählungsergebnisse aus den Wahllokalen belastbar wurden. Nur denkbar knapp unterlag Dr. Rudolph dem Direktmandatsinhaber Josef Oster (CDU). Dr. Thorsten Rudolph wird jedoch über die rheinland-pfälzische SPD-Landesliste in den Bundestag einziehen. Damit tritt er die Nachfolge des Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger (SPD) an, der nach acht Jahren freiwillig aus dem Bundestag ausscheidet und sich seinerseits für Dr. Rudolph eingesetzt hat.

27.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Lewentz/Ruland: „Doppelpack der SPD Rheinland-Pfalz – Wahlverlierer-Trio heißt Klöckner-Baldauf-Laschet!“

 

Zum Wahlausgang äußern sich SPD-Landesvorsitzender Roger Lewentz, SPD-Generalsekretär Marc Ruland und SPD-Spitzenkandidat Thomas Hitschler.

„Die Landtagswahl famos gewonnen, bei der Bundestagswahl die CDU überflügelt – das ist der Doppelpack der SPD Rheinland-Pfalz in 2021! Was kann es Schöneres geben, als von den Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzern so einen überwältigenden Zuspruch zu bekommen. Ein riesengroßes Dankeschön an das gesamte Team der SPD Rheinland-Pfalz für diesen mitreißenden Wahlkampf!“, sagt SPD-Generalsekretär Ruland.

Mit 29,4 Prozent der Landesstimmen erzielten die rheinland-pfälzischen Genossinnen und Genossen eines der besten SPD-Landesergebnisse bundesweit. Zudem gehen acht Direktmandate in Rheinland-Pfalz an Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Bei den Zweitstimmen liegt die SPD sogar in 13 von 15 Wahlkreisen vorn.

23.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

„Wer Olaf Scholz als Kanzler will, muss SPD wählen!“

 

„Wer Olaf Scholz als Bundeskanzler will, muss SPD wählen!“ – mit diesem Apell richten sich Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, Roger Lewentz, SPD-Landesvorsitzender, und Thomas Hitschler, SPD-Spitzenkandidat in Rheinland-Pfalz, wenige Tage vor dem Wahlsonntag an die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer. „Jede Stimme zählt. Die SPD steht für Respekt – für einen Mindestlohn von 12 Euro, für eine dauerhaft stabile Rentenleistung ohne Erhöhung des Renteneintrittsalters, für bezahlbare Mieten durch 400.000 neue Wohnungen pro Jahr, für ambitionierten und wirksamen Klimaschutz und für eine starke Industrie in unserem Land“, so Dreyer, Lewentz und Hitschler.

20.09.2021 in Pressemitteilung

„Wir werben um jede Stimme!“

 

Wahlkampfendspurt der SPD mit Infoständen und Tür-zu-Tür-Aktionen

 „Wir werben um jede Stimme für die SPD und Olaf Scholz sowie für unsere beiden Direkt-Kandidaten Thorsten Rudolph und Christoph Schmitt. Eine hohe Wahlbeteiligung ist sehr wichtig. Sie hilft der gemäßigten Mitte und verhindert, dass extreme Positionen der radikalen Ränder im Parlament an Einfluss gewinnen“, ruft Marc Ruland zur Teilnahme an der Bundestagswahl auf. Der SPD-Kreisvorsitzende und seine sozialdemokratischen Mitstreiter geben im Endspurt des Wahlkampfs alles. Ob Gespräche an Infoständen, der persönliche Plausch beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf oder kreative Aktionen – auf den letzten Metern möchten die Genossinnen und Genossen möglichst viele Wähler mobilisieren. Auch die klassischen Werbemittel wie Anzeigen, Flyer und Plakate kommen dabei zum Einsatz.

20.09.2021 in Pressemitteilung

„Beim Katastrophenschutz darf parteipolitisches Kalkül keine Rolle spielen!“

 

SPD-Kreistagsfraktion stellt ergänzenden Antrag zum Hochwasserschutz im Kreisgebiet

 

„Die Hochwasserkatastrophe an der Ahr und in unserem Landkreis an der Nette wird uns noch lange beschäftigen. Zu groß sind die Schäden und zu tief sitzt der Schock über das verheerende Ausmaß der Flut. Wir sind sehr froh, dass hier wahltaktische Überlegungen und parteipolitisches Kalkül keine Rolle spielen. Alle Parteien ziehen an einem Strang! Wir müssen die richtigen Lehren aus dem Geschehenen ziehen und uns für künftige Ereignisse wappnen, um die an der Nette beheimateten Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu schützen“, sagen der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Maximilian Mumm, und sein Kollege in der SPD-Kreistagsfraktion, Wilhelm Anheier.

19.09.2021 in Aktionen von SPD GV Weißenthurm

SPD wirbt um Zustimmung für Olaf Scholz und Dr. Thorsten Rudolph

 

VG Weißenthurm. Am 26. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag und stellt gleichzeitig die Weichen für eine neue Kanzlerschaft. Für die SPD in der VG Weißenthurm war das Anlass genug, sich am Samstag, den 18.09. der Öffentlichkeit an Infoständen zu stellen.

18.09.2021 in Aktionen von SPD Mülheim-Kärlich

Word-Cleanup-Day 2021: die SPD packt an!

 

Am Weltaufräumtag hat die SPD Mülheim-Kärlich eine Wahlkampfpause eingelegt und ist stattdessen am Müllemer Bach entlang spaziert, um sauber zu machen.

Mit Müllzangen bewaffnet wurden so in kurzer Zeit gleich mehrere große Säcke gefüllt.

"Nicht achtlos weggeworfene Einweg-Masken sind auch hier ein großes Problem", waren sich die Teilnehmer einig, "auch gefüllte Hundekot-Beutel und jede Menge Verpackungsmaterial fand sich in den Büschen entlang des Bachufers."

Seit 2018 findet der "Weltaufräumtag" Jahr für Jahr statt. 2020 nahmen bereits 11 Millionen Menschen weltweit an der Umweltaktion teil, davon über 83.000 allein in Deutschland.

Für die SPD Mülheim-Kärlich ist es natürlich eine Selbstverständlichkeit, dass auch sie in unserem Heimatort aktiv ist.

Ein großes Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfern!

17.09.2021 in Aktionen von SPD Polch

SPD Ortverein stellt sich neu auf

 

„Wir sind bereit“

So lautet das Motto der SPD Polch

Trotz des Corona-Virus fand am vergangenen Samstag, denn 04.09.2021, die Mitgliederversammlung der SPD Polch statt.

Nach langer Zeit konnten die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten endlich den neuen Vorstand bilden. Die Mitglieder des Vorstandes verdoppelte sich von 8 auf 16 Personen. Hinzukommt, das Andree Garmijn zum Vorsitzenden des Ortsvereines wiedergewählt wurde. Dazu kommt, dass Markus Szafranski und Arnold Schulze zu dessen Stellvertreter geworden sind. Neben der Wahl zum Vorsitzenden, wurden auch die Beisitzer/innen, sowie die Schriftführer und Kassier/in gewählt. Doch das Besondere an dieser Wahl ist, dass auch junge Menschen nun im Vorstand sind. Damit zeigen wir als SPD Ortsverein, dass wir Politik für alle Generationen in Polch machen wollen.

Aber nicht nur die interne Wahl standen im Mittelpunkt, sondern auch die kommende Bundestagswahl. Diesbezüglich bekamen wir Besuch von Marc Ruland (Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz) und vom Christoph Schmitt (Spitzenkandidat der SPD im Wahlkreis Ahrweiler). Es ist wichtig in den letzten Wochen zur Bundestagswahl, so viele Menschen wie möglich von Olaf Scholz und der SPD zu überzeugen. Der Wahlkreis Ahrweiler braucht unbedingt eine soziale und starke Stimme im Bundestag. Uns ist allen klar, dass wir im Endspurt für eine Gesellschaft des Respekts und der Gerechtigkeit kämpfen werden.

17.09.2021 in Pressemitteilung

„Austausch mit den Experten des Alltagslebens“

 

SPD und DGB planen regelmäßigen Austausch über aktuelle Fragen auf breiterer Ebene

Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, und Sebastian Hebeisen, DGB-Regionsgeschäftsführer Koblenz, tauschen sich regelmäßig über aktuelle Fragen aus. Diese Gespräche möchten sie in Zukunft in einem größeren Rahmen fortführen. In einem ersten Planungsdialog im Andernacher Werner-Klein-Haus waren sie sich einig darüber, dass der wiederkehrende Austausch von Offenheit, Ehrlichkeit und Qualität geprägt sein müsse. „Wir möchten an den früheren Gewerkschaftsrat anknüpfen, der seinerzeit von Andrea Nahles und dem DGB für die Region Koblenz ins Leben gerufen wurde und gut funktioniert hat“, sagte Ruland. „Wir wünschen uns einen konstruktiven Austausch im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, ergänzte Hebeisen.

15.09.2021 in Veranstaltungen von SPD Mayen

Bier und Politik machten die Runde

 

Mayen. Wer gewinnt bei der Bundestagswahl am 26. September das Rennen um das Kanzleramt? Wer hat die besseren Argumente? Wer kann die Wählerinnen und Wähler überzeugen, wer weniger?

Rund elf Millionen Zuschauer haben am Sonntagabend (12.9.) die zweite Runde im TV-Triell der drei Kanzlerkandidaten verfolgt. Auch im Mayener Bierhaus Brötz war der politische Schlagabtausch zwischen Olaf Scholz (SPD), Armin Laschet (CDU/CSU) und Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) an diesem Abend Thema Nummer eins.

Der SPD-Ortsverband hatte dort in einer offenen Veranstaltung zum Public Viewing eingeladen. Am Großbildschirm verfolgte das Publikum die 95-minütige Diskussion um Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Klimaschutz, Renten, Gesundheit und Mieten. Im Bierhaus Brötz endete die Debatte mit keinem klaren Mandat für einen Kandidaten oder eine Kandidatin, aber mit großer Lust auf Politik und Gespanntheit auf das Wahlergebnis.

Für den SPD Ortsverein Mayen ist der Favorit natürlich klar, aber vor allem ist auch der Wunsch nach einer hohen Wahlbeteiligung und einem gesteigerten Interesse groß.

13.09.2021 in Allgemein von SPD Mayen

Doppelspitze für die SPD Mayen

 

Mayen. Auf der Mitgliederversammlung am Freitag, 10. September im Bierhaus Brötz haben die Mayener Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten einen neuen Vorstand gewählt. Der Ortsverein hat sich erstmals, wie auch die Bundespartei, für eine gleichberechtigte Doppelspitze entschieden. Ina Rüber und Oliver Schick freuen sich nach einigen Jahren in der Geschäftsführung jetzt das wichtige Amt des Vorsitzes innehaben zu dürfen und die damit verbunden Aufgaben anzugehen und Möglichkeiten zu nutzen.

„In den letzten Jahren ist hier etwas Tolles entstanden. Wir sind ein richtig gutes Team geworden. Das hat sich nicht zuletzt im erfolgreichen OB-Wahlkampf gezeigt. Daran wollen wir anknüpfen“, äußerte sich Oliver Schick in seiner Bewerbung. „Wir haben viele gemeinsame Ideen für den Ortsverein, die wir mit eurer Unterstützung gerne umsetzen wollen. Wir freuen uns besonders darauf Formate zu entwickeln um verstärkt politisches Interesse in Mayen zu fördern und die Beteiligung zu steigern.“, ergänzt Ina Rüber.

Stellevertretende Vorsitzende bleiben Martina Luig-Kaspari und Helmut Sondermann. Neuer Geschäftsführer ist Uli Greßler, der von Elias Wilbert und Janik Zier als Stellvertreter unterstützt wird. Kassiererin bleibt Elisabeth Syri. Ihr Vertreter ist Arne Dybionka.

12.09.2021 in Aktuell von SPD GV Weißenthurm

SPD-Mitgliederversammlung trifft Dr. Thorsten Rudolph

 

VG Weißenthurm. Am 10.09. traf sich die Sozialdemokratie der Verbandsgemeinde Weißenthurm im Urmitzer Lokal La Dolce Vita zur Mitgliederversammlung. Bei Speis und Trank ging es gleich hoch her, denn wichtiger Besuch hatte sich angekündigt, dem die 30 Anwesenden aufmerksam lauschten.

11.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD vor Ort: DLRG klärt über Gefahren beim Schwimmen im Rhein auf

 

ANDERNACH. Die Andernacher SPD, um ihren Vorsitzenden Marc Ruland traf sich jetzt mit Vertre- tern der DLRG am „kleinen Deutschen Eck“ in Andernach. Michael Seimetz und Erik Müller erklärten den Anwesenden welche Gefahren eine kühle Erfrischung im Rhein haben kann. Gerade hier an die- ser Stelle lockt der schöne Sandstrand Familien mit Kindern an den Rhein. Insbesondere in Zeiten der Pandemie, wo die Schwimmbäder geschlossen waren, waren hier vermehrt Familien anzutref- fen. „Und diese sind sich nicht immer über die Gefahren im Klaren“, erklärten die beiden DLRG Ver- treter „sie unterschätzen die Strömung und die Wellen, die durch vorbeifahrende Schiffe noch ver- stärkt werden.“ Diese sind insbesondere für Kleinkinder extrem gefährlich.

11.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunden der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Am 17. September steht als Ansprechpartnerin Katja Büchner zur Verfügung, auch sie ist Mitglied des Stadtrates. Beide Gesprächspartner sind jeweils von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

11.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD Andernach gratuliert Rüdiger Schäfer

 

ANDERNACH. Der Landkreis Mayen-Koblenz ehrt traditionell jedes Jahr zu seinem Geburtstag am 7. November verdiente Persönlichkeiten des Landes. Da diese Ehrung im vergangenen Jahr wegen Corona ausfallen musste, wurde dies jetzt im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Landrat Dr. Alexander Saftig nachgeholt. Neun Personen, die sich um den Kreis Mayen-Koblenz verdient ge- macht haben, erhielten diese Ehrung. Unter ihnen Rüdiger Schäfer, Ehrenamtsbeauftragter der Stadt Andernach und Leiter der Ehrenamts-Initiative „ich bin dabei“ der Ministerpräsidentin in An- dernach.

10.09.2021 in Pressemitteilung

Lebhafte Diskussion beim digitalen Zukunftsforum der SPD Mayen Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion

 

Clemens Hoch steht Rede und Antwort zum Thema „Gemeindeschwesterplus

Zu einer digitalen Gesprächsrunde hatten kürzlich Andernachs Oberbürgermeister Achim Hütten, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion, und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, geladen. Als Experten zum Thema „Gemeindeschwesterplus“ konnten sie Clemens Hoch, Staatsminister und Mitglied des Landtags, gewinnen, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur einen inhaltlichen Überblick vermittelte, sondern auch ihre Fragen kompetent beantwortete.

09.09.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD Bundestagskandidat Christoph Schmitt vor Ort in Kehrig

 

Der langjährige SPD Ortsvereinsvorsitzende Herbert Keifenheim freute sich, dass der SPD-Bundestagskandidat Christoph Schmitt es sich nicht nehmen ließ, die drittgrößte Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Vordereifel zu besuchen. Während der Besichtigung von Kehrig suchte Christoph Schmitt auch das persönliche Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern um sich vorzustellen und seine Ziele und Vorstellungen zu erläutern.

09.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Ruland und Hitschler: „Unser Wahlkampf läuft richtig gut!“

 

Mehr als zufrieden zeigen sich der rheinland-pfälzische SPD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl Thomas Hitschler und SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland in einer ersten Zwischenbilanz zum Bundestagswahlkampf in Rheinland-Pfalz. „Unsere Veranstaltungen sind bestens besucht und die Bürgerinnen und Bürger sind sehr interessiert an unserem Wahlprogramm“, sagen die beiden SPD-Politiker.

„Der Zuspruch ist groß. Das sehen wir nicht nur an den aktuellen guten Umfragewerten für Olaf Scholz, wir spüren das auch bei der Malu-Tour, mit der wir am 31. August in Nieder-Olm gestartet sind und die Malu Dreyer in den nächsten Tagen in alle Regionen des Landes führen wird“, so Marc Ruland. Thomas Hitschler ergänzt: „An den vielen Infoständen und bei Haustürbesuchen erlebe ich, wie sehr sich die Menschen über den persönlichen Kontakt freuen. Die Bürgerinnen und Bürger wollen wissen, wie geht es weiter mit der Rente oder was mit ihrem Arbeitsplatz passiert. Aber auch Fragen zur Klima- und Infrastrukturpolitik werden immer wieder angesprochen.“

09.09.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Marc Ruland zum SWR-Politrend: „Der Trend geht in die richtige Richtung“

 

„Die heute veröffentlichten Zahlen aus dem SWR-Politrend motivieren uns, mit großer Leidenschaft bis zur letzten Minute um jede Stimme zu kämpfen“, so SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland.

„Wenn am Sonntag in Rheinland-Pfalz Landtagswahl wäre, käme die SPD auf 40 Prozent der Stimmen“, sagte Ruland. „Auch die Werte der SPD für die Bundestagswahl sind hervorragend: 30 Prozent der Wahlberechtigten würden der SPD ihre Stimme geben. Das ist eine Steigerung um acht Prozent im Vergleich zur letzten Umfrage. Für die CDU würden sich heute nur noch 23 Prozent entscheiden, das ist ein Verlust um sieben Prozent. Auch bei der Frage, wen die Bürgerinnen und Bürger sich als Kanzler wünschen, baut Olaf Scholz seine Werte deutlich weiter aus. 42 Prozent sprechen sich für Olaf Scholz als Kanzler aus, Armin Laschet wollen nur noch 16 Prozent der Menschen in Rheinland-Pfalz. Eine Wechselstimmung hin zu einem Kanzler Olaf Scholz ist längst greifbar.“

07.09.2021 in Pressemitteilung

Soziales Wohnungsbauprojekt mit Vorbildcharakter

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt nahmen Neubauten in der Mendiger Vulkanstraße in Augenschein

 

Mendigs Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel freute sich ganz besonders, als er kürzlich Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender MYK, sowie den SPD-Bundestagskandidaten Christoph Schmitt in Mendig begrüßen durfte.

Neben der Erneuerung der Straße Teichwiese und der Neugestaltung des Hospitalplatzes präsentierte der Stadtbürgermeister seinen beiden Parteifreunden u.a. das von der Stadt geplante und realisierte Vorzeigeprojekt „Neubau Sozialwohnungen in der Vulkanstraße“. 

07.09.2021 in Pressemitteilung

„Jede Investition für die Jugendarbeit ist ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft!“

 

Marc Ruland zur Ausstellung „40 Jahre Jugendtreff Mendig“

 

Anlässlich einer zwei Tage währenden Ausstellung zum 40-jährigen Jubiläum des Mendiger Jugendtreffs hieß Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel kürzlich neben zahlreichen weiteren Ehrengästen auch Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender MYK in der Laacher See-Halle herzlich willkommen. Realisiert wurde die Ausstellung von dem Jugendpfleger der Stadt Mendig, Serge Hertrich, der gemeinsam mit einigen Kindern und Jugendlichen, Mitarbeitern der Stadt und vielen Zeitzeugen die vergangenen 40 Jahre des Jugendtreffs zusammengestellt und beeindruckend dokumentiert hatte.

05.09.2021 in Pressemitteilung

„Eine Bereicherung für die Stadt Andernach!“

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt erleben die Skulpturenschau der Anne-Ehl-Stiftung

 

Im Rahmen seiner Sommerreise ist Generalsekretär und SPD-Kreisvorsitzender Marc Ruland mit Kunstkenner Bernhard Ehl und Kevin Pontes, dem Vorstandsvorsitzenden der Anne-Ehl-Stiftung, verabredet. Gemeinsam mit dem SPD-Bundestagskandidaten Christoph Schmitt wollen sie sich die Skulpturenschau in der Grünanlage des Hotels Einstein und in der Hotellobby ansehen.

04.09.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland und Christoph Schmitt im Gespräch mit Rasselstein-Vorstand

 

SPD-Generalsekretär und Bundestagskandidat zu Gast beim größten Arbeitgeber Andernachs

Personalvorstand Wilfried Stenz begrüßte Marc Ruland in den Räumlichkeiten der thyssenkrupp Rasselstein GmbH am Standort Andernach zu ihrem regelmäßigen Austausch. Auf seiner Sommerreise wurde der SPD-Generalsekretär begleitet von Christoph Schmitt, dem sozialdemokratischen Bundestagskandidaten für die Region rund um Ahrweiler, Andernach und Mayen. Die beiden Politiker wollten erfahren, wie es aktuell bei den „Rasselsteinern“ aussieht. „Mir ist es wichtig, dass wir uns in wiederkehrenden Zeitabständen immer mal wieder vor Ort einen Eindruck der momentanen Entwicklungen bilden können. Dabei helfen uns Informationen aus erster Hand. Nur so gelingt es, nah an den Menschen, nah an den Arbeitern zu bleiben. Wenn nötig haben wir die Möglichkeit, an geeigneter Stelle in Mainz Impulse zu geben und nachzusteuern“, erklärte Ruland seine Beweggründe. Der Weißblechhersteller ist nicht nur Andernachs größter Arbeitgeber, sondern gehört mit seinen rund 2.400 MitarbeiterInnen auch zu den 20 größten Arbeitgebern von Rheinland-Pfalz.

30.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Rückblick auf SPD Seniorenstammtisch im August

 

Andernach. Beim August-Seniorenstammtisch im „Stammbaum“ konnten die Besucherinnen und Besucher gleich zwei Referenten begrüßen. Lars Hörnig berichtete in seiner Funktion als DRK-Vor- sitzender von der Spendensammlung zu Gunsten der Hochwasseropfer im Ahrtal.

30.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Einweihung des Charles-Bukowski-Ufers

 

ANDERNACH. Anfang August war es endlich soweit, das Charles-Bukowski-Ufer wurde in Andernach eingeweiht. Dem berühmtesten Sohn der Stadt wurde nun pünktlich zu seinem 101. Geburtstag diese Ehre zuteil. Künftig erinnern ein Straßenschild am Rhein und eine Infotafel an den großen Li- teraten.

30.08.2021 in Aktionen von SPD Stadtverband Andernach

Infostände der Andernacher SPD zur Bundestagswahl beginnen

 

ANDERNACH. Am 4. September startet die Andernacher SPD mit ihrem Infostand auf dem Andernacher Marktplatz. Dieser findet dort jeden Samstag bis zur Bundestagswahl am 26. September jeweils von 11 bis 13 Uhr statt. „Wir freuen uns, wenn viele Bürgerinnen und Bürger den Weg zu uns finden, um mit uns über die bevorstehende Wahl zu diskutieren“, so Marc Ruland, Vorsitzender des SPD Stadtverbandes und Generalsekretär der SPD RLP. Es ist eine historische Wahl, da erstmals kein Amtsinhaber antritt. „Umso mehr freuen wir uns auch über Erstwähler, die noch offene Fragen haben, dafür sind wir jederzeit da.“ „Wer Olaf Scholz will, muss SPD wählen.“, so Ruland abschließend.

30.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunden der Andernacher SPD 

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 3. September 2021, findet die wöchentliche, telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD. Ansprechpartner ist dann Faisal El Kasmi, Mitglied des Stadtrates.

Am 10. September steht Sammy Labidi als Ansprechpartner zur Verfügung, auch er ist Mitglied des Stadtrates. Beide Gesprächspartner sind jeweils von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

29.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD Bundestagskandidat Christoph Schmitt besucht Ettringen

 

Auf seiner Tour durch den großen Bundestagswahlkreis Ahrweiler/Mayen besuchte der SPD Kandidat Christoph Schmitt in der vergangenen Woche Ettringen. Hier wurde er von Vertretern des SPD-Ortsvereins, Andrea Loch, Gernot Busch und Egon Stumpf begrüßt.

Auf ihrem gemeinsamen Ortsrundgang zeigten die Ettringer dem Bundestagskandidaten Schmitt zunächst das neue Bürger- und Rathaus mit dem neugestalteten Vorplatz und die angrenzende Grundschule. Von hier ging es weiter zur Hochsimmer Halle und den Ettringer Sportanlagen. 

29.08.2021 in Pressemitteilung

„Wer Olaf will, kann ihn schon heute schon per Brief wählen!“

 

Clemens Hoch und Marc Ruland zur Briefwahl und der Stimmung in der SPD

 

Die Stimmung für die SPD ist sehr gut. Nach aktuellen Umfragen wollen eine Mehrheit der Wahlberechtigten, dass Olaf Scholz Kanzler wird und die SPD stärkste Partei. Und jeder kann heute mit seiner Wahlstimme schon dazu beitragen, dass die Umfrageergebnisse zu Wahlergebnissen werden“, so Clemens Hoch, MdL, sowie Landesgeneralsekretär Marc Ruland.

29.08.2021 in Pressemitteilung

„Aus alt mach‘ neu!“

 

Marc Ruland besuchte Start-up von Wladimir Klauser in Koblenz  

Warum werden heute immer weniger Elektro-Geräte repariert? Warum wird dieser dadurch entstehenden enormen Umweltbelastung nicht Einhalt geboten? Diese Frage und viele mehr stellte Wladimir Klauser, Elektrotechniker (Fachrichtung Funk- & Kommunikationstechnik), sich bereits vor einigen Jahren und beschloss den Schritt in die Selbständigkeit, indem er ein Start-up-Unternehmen in Koblenz gründete, mit dem er nun alles besser machen möchte. 

Im Rahmen seiner Dialogtour stattete Marc Ruland, Generalsekretär der SPD und Kreisvorsitzender MYK, dem Jungunternehmer kürzlich einen Besuch ab und erfuhr bei dieser Gelegenheit viele interessante Details über dessen Philosophie und Ziele. 

Im Februar 2019 gab´s für Wladimir Klausen den Startschuss für das eigene Unternehmen. 

29.08.2021 in Pressemitteilung

„Ein würdiges Leben für schwerstkranke Patienten“

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt besuchten Palliativstation des St. Nikolaus-Stiftshospitals Andernach

In einer ca. sechs Monate währenden Umbauphase konnte die im vergangenen Monat neu eröffnete Palliativstation des St. Nikolaus-Stiftshospitals erweitert und komplett modernisiert werden. Bereits 2009 hatte das St. Nikolaus-Stiftshospital eine Palliativeinheit zunächst mit zwei, später mit fünf Betten eingerichtet. Eine Veränderung im Landeskrankenhausplan machte es möglich, diese Einheit zu einer Station mit acht Betten auszubauen.

28.08.2021 in Allgemein von SPD GV Weißenthurm

SPD und Dr. Rudolph besuchen Tag der offenen Verwaltung

 

VG Weißenthurm. Am 28.08. öffnete die Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm ihre Pforten für allerhand Besuch. Strömender Regen und 3G-Regel konnte die SPD VG Weißenthurm nicht davon abhalten, sich mit Bundestagskandidat Dr. Thorsten Rudolph ins Getümmel zu stürzen.

27.08.2021 in Aktuell von SPD Polch

Wahlkampf

 

Am Sonntag hat das Wahlkampfteam des Ortvereins Polch das schöne Wetter genutz um die "Olaf für Deutschland" und "Christoph in den Bundestag" Plakate in und um Polch aufzuhängen. Wir sagen Danke für die tatkräftige Unterstütung allen Helferinnen und Helfern!

 

27.08.2021 in Aktionen von SPD Polch

Zuwachs in der SPD

 

Im Rahmen der Sitzung des Ortsvereins am 21.08.2021, durfte der Vorstand zwei neue Mitglieder in die SPD aufnehmen. Maren Eberhardt und Cheyenne Garmijn wurden die Parteibücher durch die Vorsitzenden übergeben. Wir freuen uns die Unterstützung und wünschen alles Gute!

26.08.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Malu Dreyer und die SPD-Bundestagskandidierenden gehen auf Tour

 

Malu Dreyer und die SPD-Bundestagskandidierenden aus Rheinland-Pfalz gehen ab 31. August auf Wahlkampftour. „Ab diesem Tag sind es noch knapp vier Wochen bis zum Wahltag am 26. September und wir werden gemeinsam alles geben, damit die SPD am 26. September als Siegerin aus der Wahl hervorgeht und Olaf Scholz Kanzler wird“, sagt Malu Dreyer. „Die SPD hat einen Plan für eine gute Zukunft. Wir wollen ein sozial gerechtes, ökologisch verantwortliches und wirtschaftlich starkes Deutschland. Solidarität heißt für uns, jedem Menschen die Chance für eine gute Zukunft zu geben. Allen geht es besser, wenn es allen gut geht. Dafür lohnt es sich zu kämpfen! Ich weiß, dass die Genossen und Genossinnen dafür brennen. Jetzt müssen wir alle anstecken mit unserem Elan“, so Dreyer weiter. 

24.08.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

„Entschlossen, beherzt und wegweisend!“ Lewentz/Ruland zur 100-Tage-Bilanz der Landesregierung

 

Seit 100 Tagen ist die neue Ampelkoalition in Rheinland-Pfalz im Amt. „Entschlossen, beherzt und wegweisend – so packt das starke und erfahrene Ampel-Regierungsteam die vor uns stehenden Zukunftsaufgaben an“, kommentieren der SPD-Landesvorsitzende Roger Lewentz und der SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland die 100-Tage-Bilanz der Landesregierung. „14 Wochen im Amt mit klaren Zielen: Mehr soziale Gerechtigkeit, mehr Klimaschutz und mehr Biotechnologie.“

23.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 3. September 2021, startet nach der Sommerpause wieder die wö-chentliche, telefonische Bürgersprechstunde der Andernacher SPD. Ansprechpartner ist dann Faisal El Kasmi, Mitglied des Stadtrates, er ist von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

Termine vor Ort im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1 können via E-Mail unter vorstand@spd-andernach.de oder unter der Rufnummer 02632 495146 ausgemacht werden.

23.08.2021 in Pressemitteilung

„Hier wird Menschlichkeit gelebt!“

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt besuchten die Geschäftsführerin des St. Nikolaus-Stiftshospitals in Andernach

 

Im Rahmen seiner „Sommerreise“ stattete Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender von MYK gemeinsam mit dem SPD-Bundestagskandidaten Christoph Schmitt dem St. Nikolaus-Stiftshospital in Andernach einen Besuch ab. 

Nach einem herzlichen Empfang durch die Geschäftsführerin der St. Nikolaus-Stiftshospital GmbH, Cornelia Kaltenborn, und dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. med. Martin Wolff fand ein konstruktiver Gesprächsaustausch statt, in dessen Fokus die Ziele sowie die Philosophie des Hauses standen. 

„Ich bin froh, dass wir dieses Krankenhaus in Andernach haben, denn hier wird, angefangen von der Führung bis hin zum Mitarbeiterteam, täglich Großartiges geleistet“, sagte Marc Ruland gleich zu Beginn des Gespräches.

22.08.2021 in Pressemitteilung

Eine Oase zum Wohlfühlen im Herzen der Stadt

 

Marc Ruland und Christoph Schmitt machen Rast im Historischen Garten 

 

Zwischen zwei Terminen finden Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz sowie SPD-Kreisvorsitzender, und Christoph Schmitt, SPD-Bundestagskandidat, die Zeit, im Historischen Garten nahe des Andernacher Stadtzentrums kurz innezuhalten. „Ein wirklich toller Ort inmitten unserer Essbaren Stadt, der viele Andernacher und Gäste unserer Stadt zum Verweilen einlädt. Der neue Garten führt die Besucher von der römischen in die mittelalterliche Gartenwelt“, erzählt Ruland seinem sozialdemokratischen Mitstreiter.

19.08.2021 in Pressemitteilung

SPD MYK lädt ein zum digitalen Zukunftsforum „Gemeindeschwesterplus“

 

Möglichst lange und gesund in den eigenen vier Wänden alt werden – das wünschen sich die meisten Menschen. Wie das gelingen kann, möchten die SPD Mayen-Koblenz und die SPD-Kreistagsfraktion gemeinsam mit Clemens Hoch, Staatsminister und Mitglied des Landtags, diskutieren. Zur öffentlichen Videokonferenz am 2. September 2021 ab 18.00 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, mitzudiskutieren. Teilnehmen kann man unter www.bit.ly/Digitalforum0209. 

19.08.2021 in Pressemitteilung

„Alle Daumen für eine Medaille sind gedrückt!“

 

Marc Ruland und Faisal El Kasmi trefffen Sitzvolleyballspieler Francis Tonleu vor seiner Abreise nach Tokio

 

Kurz bevor Francis Tonleu nach Tokio zu den Paralympischen Sommerspielen aufbricht, haben Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und SPD-Kreisvorsitzender, sowie Faisal El Kasmi, stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender, die Gelegenheit, den Sitzvolleyballspieler zu treffen. Die beiden SPD-Politiker hören fasziniert zu, was der 2,02 m große Athlet über seine sportliche Karriere, seine Kindheit in Afrika und seinen weiteren Lebensweg in Europa zu berichten hat. Tonleu gehört zum „Team Deutschland Paralympics“. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat ihn im vergangenen Jahr mit der Sportplakette des Landes, der wichtigsten Sportlerehrung in Rheinland-Pfalz, ausgezeichnet. „Das hat mich sehr stolz gemacht und es ist eine Ehre für mich, für Deutschland an den Start zu gehen“, sagt der Paralympics-Teilnehmer. Sein nächstes großes Ziel ist die Goldmedaille für sich und sein Sitzvolleyball-Team in Japan. „In unserer Gruppe sind zwar alle anderen Mannschaften von der Rangliste her besser, aber mit uns rechnen die alle nicht“, zeigt er sich zuversichtlich.

16.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

Anbringung von Wahlplakaten

 

Wie schon bei der Kommunalwahl 2019, der Landtagswahl 201 und der jetzigen Bundestagswahl vereinbart, haben sich die im Verbandsgemeinderat der VG Vordereifel vertretenen Parteien erneut darauf verständigt, je Ortsgemeinde und je Partei nur 1 Wahlplakat aufzuhängen. Herbert Keifenheim der SPD Fraktionsvorsitzende hatte seinen Vorschlag so zu verfahren auch für die Durchführung der Bundestags 2021 im Ältestenrat erneut angesprochen. An dieser Stelle möchte er sich beim Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel, Herrn Alfred Schomisch (zugleich Wahlleiter) und bei den/der Fraktionsvorsitzende/n von: CDU, Bündnis 90/Die Grünen und der FDP für die gemeinsame Vorgehensweise bedanken. Somit tragen die politisch Verantwortlichen in der Vordereifel mit dazu bei, die Umwelt zu schonen. Es werden somit viel weniger Plakate benötigt und es müssen auch viel weniger Plakate wieder entsorgt werden. Der Wahlkampf findet in diesem Jahr bekanntlich unter besonderen Bedingungen statt. Es gibt wohl wegen der anhaltenden Pandemie und der Flutkatastrophe im Ahrtal derzeit weniger sogenannte Haustürbesuche und auch weniger Informationsstände. Nachdem die Genehmigung zum Anbringen der Wahlplakate von der Verbandsgemeinde Vordereifel vorliegt, hat die Plakatierung der SPD in der Vordereifel, auch mit prominenter Unterstützung vor Ort durch Andrea Nahles in den einzelnen Ortsgemeinden begonnen. Wir freuen uns auf einen Wahlkampf in der Verbandsgemeinde Vordereifel der, wie der SPD Fraktionsvorsitzende Herbert Keifenheim denkt, sich wieder durch Wertschätzung und gegenseitigen Respekt der in der Vordereifel vertretenen Parteien, auch unter Coronabedingungen ablaufen wird.

16.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz informiert: konzentrierte Aktion „Wald“

 

Die SPD-Kreistagsfraktion fordert in einem kürzlich gestellten Antrag eine konzertierte Aktion aller Kommunen und Forstverwaltungen im Kreis Mayen-Koblenz. Ziel ist es, privaten und kommunalen Waldbesitzern zu helfen, den Zustand der Wälder nachhaltig zu verbessern. Dazu soll ein Zuschusssystem erarbeitet werden, dass die Klimaschutzleistung des Waldes honoriert. Der Kreistag hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, den Antrag zur weiteren Beratung an den Fachausschuss Umwelt, Klima und Verkehr zu überweisen.

Der Wald hat für die Menschen in der Region eine besondere Bedeutung und erbringt viele wichtige Leistungen für unser Gemeinwohl. Er bindet CO2, produziert Sauerstoff, filtert Schadstoffe, reguliert Klima und Wasserhaushalt, liefert Rohstoffe, ist Wirtschaftsfaktor und Lebensraum für Flora und Fauna und dient als Ort für Naturerleben und Erholung. Aber der Klimawandel ist auch bei uns längst angekommen. Der Zustand unserer Wälder ist dramatisch und gibt Anlass zur Sorge: Mangelnder Niederschlag, Schädlinge, Stürme, Hitze und Dürre haben unseren Wäldern stark zugesetzt“, begründet Herbert Keifenheim, Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion, den Vorstoß, dem Klimawandel in den Wäldern im Kreis zu begegnen. Hier sieht die Fraktion dringenden Handlungsbedarf und möchte der Forstwirtschaft auch finanziell zur Seite stehen.

16.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD Kreistagsfraktion informiert über digitalen Zukunftsforum „Mobilität“

 

Im Rahmen des digitalen Zukunftsforums „Mobilität“ der SPD-Kreistagsfraktion gingen zahlreiche Teilnehmer gemeinsam mit Stephan Pauly, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH (VRM), der Frage nach: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Alle Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass der Verkehr insgesamt umweltfreundlicher und emissionsärmer gestaltet werden müsse. Wie es gelingen kann, die Mobilität der Menschen zu erhalten und gleichzeitig die Umwelt zu schützen, erklärte Pauly anhand des neuen ÖPNV-Konzeptes für den Kreis Mayen-Koblenz. Er wies darauf hin, dass es aber ohne Verhaltensänderungen jedes Einzelnen nicht gehen werde. Liebgewonnene Handlungsmuster müssten hinterfragt und der gewohnte Individualverkehr mit dem eigenen PKW eingeschränkt werden. „Es ist schwierig, gegen die individuelle Mobilität anzukommen. Es fällt nicht leicht, für den ländlichen Raum einen attraktiven ÖPNV aufzubauen, der das Verkehrsangebot für die Fahrgäste trotz demografischen Wandels aufrechterhält und gleichzeitig den steigenden Ansprüchen an Umweltstandards, Modernität und Komfort genügt. 

16.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD-Kreistagsfraktion informiert

 

Verwaltungsfehler verhindert um mehr als vier Millionen höhere Fördersumme beim Modellprojekt „Smart Cities“

Die Kreistagsverwaltung setzt mit dem falschen Antrag für das digitale Modellprojekt Smart Cities mehr als vier Millionen Euro Fördersumme in den Sand und die Jamaika-Koalition misst dem keine weitere Bedeutung bei. Die Aussagen der CDU-Fraktion „shit happens“ und „c ´est la vie“ sind keine angemessene Reaktion auf diese Misere. Wir verlangen umgehende Aufklärung“, sind sich Achim Hütten, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender der SPD Mayen-Koblenz, einig. Die beiden SPD-Politiker fordern Antworten auf die Fragen, wie es zu dem Verwaltungsfehler kommen konnte, wer für den entstandenen „Schaden“ haftet und wer die politische Verantwortung übernehmen wird.

15.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Mayen-Land

SPD Kreistagsfraktion informiert: Krankenhaus Mayen gehört in kommunale Hand

 

Wir sind der Meinung, dass es sinnvoller und wirtschaftlich darstellbar ist, wenn das Krankenhaus Mayen aus dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GKM) herausgenommen wird. Als GmbH unter der Verantwortung des Kreises könnte das Krankenhaus wieder an die Zeit anknüpfen, in der es über viele Jahrzehnte unser Kreiskrankenhaus war“, konstatiert Maximilian Mumm,  SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz, der als Vertreter des Kreises in der Gesellschafterversammlung des GKM sitzt.

Nachdem ehemalige Geschäftsführer das GKM bis an den Rand der Insolvenz gebracht haben, die kommunalen Träger und die Stiftungen die finanziellen Rahmenbedingungen nicht mehr leisten können, werden seitens der Stadt Koblenz, des Kreises Mayen-Koblenz und der Gesellschafterversammlung des GKM Überlegungen angestellt, den Klinikverbund an einen privaten Krankenhauskonzern zu verkaufen. Diese Überlegung wird von der SPD-Kreistagsfraktion kritisch gesehen. Nach Gesprächen mit den Mayener Genossen im Stadtrat und dem Oberbürgermeister Dirk Meid hat die Kreistagsfraktion zur Sondersitzung des Kreistages einen Antrag eingebracht, in dem die Kreisverwaltung aufgefordert wird, zu prüfen, wie das Mayener Krankenhaus aus dem Konstrukt des Gemeinschaftsklinikums herausgelöst werden kann.

13.08.2021 in Aktuell von SPD Polch

SPD Bundestagskandidat Christoph Schmitt zu Gast im wildesten Haus der Eifel

 

Christoph Schmitt, Direktkandidat der SPD für die anstehende Bundestagswahl besuchte gemeinsam mit Vertretern der örtlichen SPD die Reptilienauffangstation von Patrick Meyer in Polch. Ähnlich wie in einem normalen Tierheim, kümmert sich Patrick Meyer in seinem Poecitarium, dem „wildesten Haus der Eifel“ wie er es selbst nennt, um ausgesetzte exotische Tiere. So zählen zu seinen „Mitbewohnern“ Vogelspinnen, Wasser – und Landschildkröten, Schlangen, Leguane und vieles mehr.

"Es ist leider so, dass man vieler dieser Tiere in Deutschland einfach, billig und legal kaufen kann. Manche Leute wollen die Tiere dann nach einiger Zeit nicht mehr oder sind schlicht mit der Haltung der Tiere überfordert. Viele setzen die Tiere dann einfach aus oder versuchen auf anderen Wegen, sie loszuwerden. Dann komme ich ins Spiel“ erklärte Patrick Meyer. Er betreibt die ehrenamtliche Auffangstation für verwaiste Reptilien schon seit einigen Jahren. Um diese zu finanzieren verkauft er Tierzubehör, hält Kurse an Schulen und bietet Lehrgänge an. Damit Menschen, die sich Echsen, Schlangen und Spinnen anschaffen, auch wissen, worauf sie sich einlassen.

Christoph Schmitt zeigte sich beeindruckt von dem Engagement des Reptilienfreundes: „Patrik Meyer betreibt die einzige Reptilienauffangstation in Rheinland-Pfalz. Was er hier in den letzten Jahren in Eigenregie aufgebaut hat ist beachtlich.“

Welche überregionale Bedeutung seine Auffangstation hat, wird aktuell durch die schlimme Flutkatastrophe an der Ahr deutlich. In den vergangenen Tagen wurden hier unzählige Tiere aus dem Ahrtal aufgenommen, die durch die Flutkatastrophe von ihren Besitzern getrennt wurden.  

„Ich danke Patrick Meyer für die sehr interessanten Einblicke und den unermüdlichen Einsatz zum Wohl der Tiere. Wo wir können, werden wir Patrick in seiner Arbeit unterstützen“ so der SPD Kandidat Christoph Schmitt abschließend.

12.08.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland: SPD startet am Wochenende mit zahlreichen Aktionen in die heiße Wahlkampfphase

 

„Die Stimmung ist gut, die Umfragewerte steigen und unsere Leute sind sehr motiviert“. Das sagt SPD-Landesgeneralsekretär Marc Ruland mit Blick auf den Start in die heiße Wahlkampfphase der SPD am kommenden Samstag. „Olaf Scholz gibt am 14. August um 11 Uhr in Bochum den Startschuss und wir in Rheinland-Pfalz werden mit vielen SPD-Mitglieder:innen und Freunden:innen im ganzen Land unterwegs sein, werden die gute Stimmung aufnehmen und mit den unterschiedlichsten Aktionen weiter für Olaf Scholz, unsere Bundestagskandidaten:innen und unser Programm werben. Der Haustürwahlkampf steht dabei ganz oben auf der Liste.“ 

12.08.2021 in Pressemitteilung

Erlebniswochen der Jugendpflege Ochtendung

 

Marc Ruland traf Wandergruppe am Laacher See

Im Rahmen seiner Sommerreise traf Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender von MYK gemeinsam mit dem SPD-Bundestagskandidaten Christoph Schmitt den engagierten Jugendpfleger Tom Geisen, der -unterstützt von seiner 19-jährigen Tochter Lena- mit sieben Kindern im Alter von 7 bis 9 Jahren auf einer Erlebniswanderung rund um den Laacher See unterwegs war und eine Rast am Parkplatz unweit des Hofladens einlegte.

Nachdem die Jungen und Mädchen ihre mit Proviant gefüllten Rucksäcke weitestgehend geplündert hatten, spendierte Marc Ruland noch eine Runde Süßes und Gesundes. Voller Begeisterung und absolut „cool“ beantworteten die Kids die Fragen der beiden jungen Politiker. Dabei stellte sich heraus, dass zu ihren Hobbys u.a., Fußball, Tennis oder Handball zählten. So verwunderte es auch nicht, dass ihnen der Ausflug in den Kletterpark Bad Marienberg am besten gefallen hatte, allerdings gleich gefolgt von der Tour zum Kölner Zoo. 

10.08.2021 in Pressemitteilung

Reger Austausch beim digitalen Zukunftsforum „Mobilität“ der SPD MYK

 

Stephan Pauly stellt ÖPNV-Konzept für Kreis Mayen-Koblenz vor

Rahmen des digitalen Zukunftsforums „Mobilität“ der SPD Mayen-Koblenz und der SPD-Kreistagsfraktion gingen zahlreiche Teilnehmer gemeinsam mit Stephan Pauly, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH (VRM), der Frage nach: Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Alle Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass der Verkehr insgesamt umweltfreundlicher und emissionsärmer gestaltet werden müsse. Wie es gelingen kann, die Mobilität der Menschen zu erhalten und gleichzeitig die Umwelt zu schützen, erklärte Pauly anhand des neuen ÖPNV-Konzeptes für den Kreis Mayen-Koblenz. Er wies darauf hin, dass es aber ohne Verhaltensänderungen jedes Einzelnen nicht gehen werde. Jeder müsse zunächst bei sich selbst anfangen. Liebgewonnene Handlungsmuster müssten hinterfragt und der gewohnte Individualverkehr mit dem eigenen PKW eingeschränkt werden. „Es ist schwierig, gegen die individuelle Mobilität anzukommen. Es fällt nicht leicht, für den ländlichen Raum einen attraktiven ÖPNV aufzubauen, der das Verkehrsangebot für die Fahrgäste trotz demografischen Wandels aufrechterhält und gleichzeitig den steigenden Ansprüchen an Umweltstandards, Modernität und Komfort genügt. Aber wir haben ein überzeugendes Konzept erarbeitet“, schwärmte Pauly.

09.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD: Auch in der Pandemie muss Schwimmunterricht möglich sein

 

ANDERNACH. Die tagesschau.de titelte unlängst: „Generation Nichtschwimmer?“ und das Nachrich- tenmagazin der SPIEGEL „Eine Million Kinder wurden 2020 nicht zu sicheren Schwimmern ausgebil- det“. Fakt ist, während der Coronapandemie fielen nahezu alle Schwimmkurse aus, da die Schwimm- bäder geschlossen hatten. Damit hatten bislang bereits zwei Jahrgänge Schülerinnen und Schüler keinen regulären Schwimmunterricht.

09.08.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Rückblick auf Seniorenstammtisch

 

Andernach. Nach langer Corona-Pause konnte der Andernacher SPD-Seniorenstammtisch endlich wieder zu einem persönlichen Treffen einladen. Zu Gast war dieses Mal der Bundestagskandidat Christoph Schmitt. Beherrschendes Thema war an diesem Abend das Hochwasser an der Ahr, zu dessen Lage Schmitt berichtete. Schließlich gab es auch eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer. Der verstorbenen SPD-Mitglieder Ernst Fittkau, Horst Zerwas und Karlheinz Bornus wurde ebenfalls gedacht.

09.08.2021 in Aktuell von SPD Ochtendung

Ochtendunger SPD Trödelmarkt 2021 abgesagt

 

Der SPD Vorstand Ochtendung hat in seiner letzten Sitzung entschieden, den traditionellen Trödelmarkt, der am 04.09.2021 stattfinden sollte, abzusagen. Die geltenden Coronabestimmungen können organisatorisch nicht in unserem Ortsverein umgesetzt werden. Dem Vorstand ist diese Entscheidung sehr schwer gefallen. Der Vorstand hofft, dass sich die Pandemielage im nächsten Jahr bessert und wir nach 2 Jahren Pause endlich wieder den weitbekannten Trödelmarkt rund um die Kirche stattfinden lassen können.

08.08.2021 in Pressemitteilung

„Jenseits aller Menschlichkeit“

 

Wanderausstellung über NS-Verbrechen im Historischen Rathaus Andernach

 

Nachdem die von Konrad Sabel, Kai Seebert, Leiter des Andernacher Stadtmuseums, und Alfred Adams initiierte Wanderausstellung „Jenseits aller Menschlichkeit“ am Holocaust-Gedenktag, 27.01.2021, im Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach eröffnet worden war, durfte sie anschließend in einigen geplanten weiterführenden Schulen wegen der Corona-Pandemie vorläufig nicht stattfinden.

04.08.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland und Martin Diedenhofen besichtigen Fortschritt der Altstadtsanierung

 

Historischer Stadtkern mit denkmalwerter Bausubstanz soll erhalten werden 

 

Im Rahmen seiner Dialog-Tour besucht Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, gemeinsam mit dem SPD-Bundestagskandidaten Martin Diedenhofen die 5.000-Einwohner-Stadt Unkel. Hier tauschen sich die beiden mit den Stadtvertretern Gerhard Hausen, Bürgermeister, und Markus Winkelbach, Beigeordneter von Unkel, über die Fortschritte bei der Umsetzung des Kulturstadt-Konzepts und die Entwicklung des Innenstadtbereichs aus. Bei ihrer Tour durch Unkel besichtigen sie neben der historischen Altstadt auch den neu gestalteten Ilse-Bagel-Park, der mit einem Fitness-Parcours und neuen Spielgeräten für Kinder ausgestattet wurde. 

03.08.2021 in Pressemitteilung

„Erinnerungen an einen bedeutenden Politiker wachhalten“

 

Marc Ruland zu Gast im Willy-Brandt-Forum 

 

Zukunft braucht Erinnerung – von diesem Leitgedanken geführt, macht der Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Marc Ruland, im Rahmen seiner Dialog-Tour Zwischenstopp im Willy-Brandt-Forum. Begleitet wird er vom Bundestagskandidaten Martin Diedenhofen, der sich im September im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen zur Wahl stellen wird. Empfangen werden die beiden SPD-Politiker von einem ganzen Personenkreis, denen das Museum ebenso am Herzen liegt wie ihnen: Christoph Charlier, Vorsitzender des Willy-Brandt-Forums, gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern Sigrid Wesely und Georg Walenciak sowie den Stadtvertretern Gerhard Hausen, Bürgermeister, und Markus Winkelbach, Beigeordneter. 

31.07.2021 in Allgemein von SPD GV Weißenthurm

SPD besichtigt Kaltenengerser Radstätte am Radweg „Deutsche Einheit“

 

VG Weißenthurm. Nachdem im Juni die Kaltenengerser Radstätte am Radweg „Deutsche Einheit“ feierlich eröffnet wurde, nahm die SPD VG Weißenthurm diese in Augenschein.

Seit 2016 verbindet der Radweg den ehemaligen Regierungssitz in Bonn mit dem neueren Regierungssitz in Berlin. Auf einer Länge von 114 Kilometern durchquert der Radweg Rheinland-Pfalz von Bonn kommend in südöstliche Richtung. Hierbei führt er an Kaltenengers vorbei. Die Radstätten befinden sich an zahlreichen Orten auf dem Radweg „Deutsche Einheit“. Sie beinhalten einen Infopoint, in welchem digital Informationen mit der dazugehörigen App abgerufen werden können. Daneben gibt es Lademöglichkeiten für Kleingeräte und Elektroräder. Außerdem eignen sich die Stätten als Unterstand, was sich beim Regen während der örtlichen Besichtigung sofort von Vorteil zeigte.

Den Bärenteil der Kosten trägt der Bund mit knapp 290.000 Euro. Die Verbandsgemeinde gibt an, einen Eigenanteil von unter 30.000 Euro investieren zu müssen. Hierzu Klaus Herbel, Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbandes: „Es ist gut, dass Fördergelder für Investitionen diesmal in unsere Region fließen. Wir haben eine funktionale Pausenstätte für alle, die ambitioniert von West nach Ost radeln möchten – oder ein Zwischenziel für ihren Tagesausflug suchen. Das ist gut für Kaltenengers, die Verbandsgemeinde und nahegelegene Gastronomie.“

(Bildunterschrift: Die SPD ist froh über den Unterstand bei regnerischem Wetter)

29.07.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland besucht TUI ReiseCenter

 

Im Rahmen seiner Dialog-Tour besuchte der Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Marc Ruland, das TUI ReiseCenter in Andernach und suchte das Gespräch zu Gabi Tolle und Max Neubert, den beiden Inhabern. „Mir geht es vor allem ums Zuhören und den direkten Austausch mit den Menschen. Um gute Politik machen zu können, ist der Kontakt zur Basis essentiell“, sagte Ruland. Von den beiden Besitzern des TUI ReiseCenters wollte er aus erster Hand erfahren, wie die Situation in einer der gebeuteltsten Branchen der Corona-Pandemie aktuell aussieht.

25.07.2021 in Pressemitteilung

SPD-Kreistagsfraktion beantragt konzertierte Aktion „Wald“

 

Zustand der Wälder im Kreis soll nachhaltig verbessert werden

 

Die SPD-Kreistagsfraktion fordert in einem kürzlich gestellten Antrag eine konzertierte Aktion aller Kommunen und Forstverwaltungen im Kreis Mayen-Koblenz. Ziel ist es, privaten und kommunalen Waldbesitzern zu helfen, den Zustand der Wälder nachhaltig zu verbessern. Dazu soll ein Zuschusssystem erarbeitet werden, dass die Klimaschutzleistung des Waldes honoriert. Der Kreistag hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, den Antrag zur weiteren Beratung an den Fachausschuss Umwelt, Klima und Verkehr zu überweisen.

23.07.2021 in Allgemein von SPD GV Weißenthurm

SPD unterstützt Hotellerie, empfiehlt Impfung, integriert Jugend und spendet Katastrophenopfern

 

VG Weißenthurm. Wie schon nach der ersten Corona-Welle, war es der SPD VG Weißenthurm wichtig, der ortsansässigen Wirtschaft mit einem Besuch unter die Arme zu greifen. So kehrte die Sozialdemokratie zu einer Sitzung am 14.07. im Kaltenengerser Hotel „Larus“ ein und ließ sich reichlich bewirten. Die Tagesordnung präsentierte sich gewohnt umfangreich.

Alle Beteiligten freuten sich eingangs über hohe Impfquoten. Auch unter den Anwesenden erhielten die Meisten bereits den vollständigen Impfschutz. Dazu Klaus Herbel, Vorsitzender der SPD VG Weißenthurm: „Wir raten der Bevölkerung, unbedingt das volle Impfangebot zu nutzen, um sich selbst und andere zu schützen. Trotz Virusmutationen schützt die Impfung sicher vor schweren Krankheitsverläufen, oft auch vor der Ansteckung selbst.“

Als Gast begrüßte die Versammlung den Wahlkampfgeschäftsführer des Bundestagskandidaten Dr. Thorsten Rudolph, Martin Schlüter. Wie dieser berichtete, werde zukünftig wieder auf persönlicheren Wahlkampf zurückgegriffen, nachdem wegen der Pandemie zur Landtagswahl fast alle Präsenzformate abgesagt oder ins Internet verlegt werden mussten. Der Kandidat selbst ließ Grüße ausrichten, konnte wegen eines dienstlichen Termins bei der Ministerpräsidentin jedoch kurzfristig nicht teilnehmen.

Ein weiteres Thema war die Einbeziehung junger Menschen in kommunalpolitische Verantwortung. Besonders begrüßt wurden daher die jungen Kettiger SPD-Mitglieder Nick Quint sowie Yannis Schäfer. Letzterer ist bereits Ausschussmitglied. Zusammen wird an Formaten gearbeitet, andere Menschen für ein Engagement in der Politik zu gewinnen. Als bevorzugtes Mittel wird an einer Veranstaltung namens „Pizza & Politik“ gearbeitet, die für Interessierte einen ungezwungenen Rahmen schafft. Das Format soll im Spätherbst starten. Informationen folgen.

Nach Beendigung und in den Folgetagen der Sitzung wurde in den Medien das Ausmaß des Jahrhunderthochwassers bekannt. Durch regionale Starkregen und tsunamiartige Fluten kamen im Norden von Rheinland-Pfalz und im Süden von Nordrhein-Westfalen viele Menschen ums Leben und noch mehr haben Hab und Gut verloren. Ganze Ortsteile wurden durch die Wucht der Fluten fortgerissen. Hierzu Klaus Herbel, Vorsitzender der SPD VG Weißenthurm: „Wir sind entsetzt und haben uns gleich an den Spenden in den Sammelstellen beteiligt. Vor allem danken wir den Rettungs- und auch privat organisierten Einsatzkräften, die gegen die Folgen der Katastrophe kämpften. Unter dem Eindruck der Bilder stellen wir uns die Frage, ob wir noch sinnvolle Maßnahmen ergreifen können, um unsere Verbandsgemeinde vor ähnlichen Katastrophen zu schützen.“

(Bildunterschrift: Die SPD sammelt sich im Hof des Kaltenengerser Hotels Larus)

19.07.2021 in Aktionen von SPD Mayen

St.-Elisabeth-Krankenkenhaus muss in kommunaler Trägerschaft bleiben

 

Nach der Behandlung wichtiger Personal-, Grundstücks- und Vertragsangelegenheiten im nicht-öffentlichen Teil der jüngsten Ratssitzung gab es ein breit gefächertes Spektrum an Tagesordnungspunkten. Mit großem Einvernehmen wurden Beschlüsse zur Vorabdatierung für die Burgfestspiele, zu einer Reihe Sanierungsmaßnahmen von der Genovevaburg über Ostbahnhof, Schulhof Clemensschule, Hahnengasse bis zur Erweiterung des Sanierungsgebietes „Nordöstliche Innenstadt“ getroffen. Nicht unerheblich die Festlegung von Ausbaubeiträgen (mit eventuellen Ablöseverträgen) mehrerer Verkehrsanlagen. Hier konnte der Rat seinen Ermessensspielraum von 5% zur Verringerung des Anliegeranteils durchsetzen.

18.07.2021 in Pressemitteilung

Kreis-SPD: Krankenhaus Mayen gehört in kommunale Hand

 

Treffen der Kreistagsfraktion mit den SPD-Vertretern und dem Oberbürgermeister der Stadt Mayen

 

„Wir sind der Meinung, dass es sinnvoller und wirtschaftlich darstellbar ist, wenn das Krankenhaus Mayen aus dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GKM) herausgenommen wird. Als GmbH unter der Verantwortung des Kreises könnte das Krankenhaus wieder an die Zeit anknüpfen, in der es über viele Jahrzehnte unser Kreiskrankenhaus war“, konstatiert Maximilian Mumm, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz, der als Vertreter des Kreises in der Gesellschafterversammlung des GKM sitzt.

15.07.2021 in Pressemitteilung

SPD-Kreistagsfraktion fordert Aufklärung

 

Verwaltungsfehler verhindert um mehr als vier Millionen höhere Fördersumme beim Modellprojekt „Smart Cities“

 „Die Kreistagsverwaltung setzt mit dem falschen Antrag für das digitale Modellprojekt Smart Cities mehr als vier Millionen Euro Fördersumme in den Sand und die Jamaika-Koalition misst dem keine weitere Bedeutung bei. Die Aussagen der CDU-Fraktion „shit happens“ und „c ´est la vie“ sind keine angemessene Reaktion auf diese Misere. Wir verlangen umgehende Aufklärung“, sind sich Achim Hütten, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz und Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender der SPD Mayen-Koblenz, einig. Die beiden SPD-Politiker fordern Antworten auf die Fragen, wie es zu dem Verwaltungsfehler kommen konnte, wer für den entstandenen „Schaden“ haftet und wer die politische Verantwortung übernehmen wird. Deshalb hat die SPD-Fraktion jetzt die Einschaltung des Rechnungsprüfungsamtes beantragt. Erst wenn dem Rechnungsprüfungsausschuss das Ergebnis der Prüfung vorliegt, könne über das weitere Vorgehen beschlossen werden. Schließlich müsse der Kreistag frei vom Verdacht der Untreue bleiben. „

15.07.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Marc Ruland besucht Albert-Schweitzer-Realschule plus

 

Dialogtour des SPD-Generalsekretärs macht Zwischenstopp in Mayen

 

Im Rahmen seiner Dialog-Tour stattet der neue Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Marc Ruland, der Albert-Schweitzer-Realschule plus einen Besuch ab. Gemeinsam mit Benjamin Kastner, Geschäftsführer des SPD Regionalverbandes Rheinland, trifft er Schulleiterin Karin Butter und den 1. Konrektor Udo Voß. „Ich möchte aus erster Hand erfahren, wie der Schulalltag vor Ort aussieht. Welche Herausforderungen müssen – gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie – gemeistert werden? Was läuft gut? Wo hakt es? Und wo können wir als politische Vertreter nachsteuern? Das alles sind Fragen, die mich beschäftigen“, sagt Ruland. Ihm sei es wichtig, den Menschen zuzuhören und zu erfahren, was sie umtreibt. 

13.07.2021 in Aktionen von SPD Mayen

Antrag der Fraktion - Appell an die Landesregierung bezüglich des GKM

 

Wir haben erleben müssen, wie ein gesundes gemeinnütziges Unternehmen der öffentlichen Daseinsvorsorge in drei Jahren zugrunde gewirtschaftet und damit zum begehrten Übernahmeobjekt für private, gewinnorientierte, renditefixierte Krankenhauskonzerne werden konnte. 

Interessant, dass 3 Geschäftsführer – vom Management 2er führender Großkonzerne kommend - ein Gewinne produzierendes Großklinikum so an die Wand fahren konnten - bis hin zur drohenden Insolvenz – dass sich ein dritter (der Dritte von den großen 3 in Deutschland) als „Retter in der Not“ zur „freundlichen“ Übernahme anbieten kann. Nicht etwa für einen angemessenen Kaufpreis. Natürlich gegen eine horrende Zahlung von Millionen durch die beteiligten Gesellschafter.  

Das ist ein Desaster! Eine Katastrophe! Nicht neu! Nicht überraschend!

 

11.07.2021 in Pressemitteilung

SPD MYK lädt ein zum digitalen Zukunftsforum „Mobilität“

 

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Dieser Frage wollen die SPD Mayen-Koblenz und die SPD-Kreistagsfraktion gemeinsam mit Stephan Pauly, Geschäftsführer der Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH, auf den Grund gehen. Zur öffentlichen Videokonferenz am 22. Juli 2021 ab 18.30 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, mitzudiskutieren. Um Anmeldung per Mail an benjamin.kastner@spd.de wird gebeten. Im Anschluss werden die Zugangsdaten versendet.

08.07.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland sucht den Austausch mit Schülerinnen und Schülern

 

SPD-Generalsekretär besucht achte und neunte Klasse der St. Thomas Realschule plus

 

Im Rahmen seiner Dialog-Tour stattet der neue Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Vorsitzender der SPD im Landkreis, Marc Ruland, den Schülerinnen und Schülern der St. Thomas Realschule plus einen Besuch ab. Ihm sei es wichtig, auch weiterhin persönlich ansprechbar zu sein, den Menschen zuzuhören und zu erfahren, was sie umtreibt. Interessiert und gespannt hört er den 13- und 14-jährigen Jugendlichen zu, was sie beim wöchentlichen Praxistag in den Unternehmen erleben.

06.07.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD nimmt Bundestagswahl in den Fokus

 

Andernach. Die niedrigen Inzidenzzahlen machen es möglich: Der SPD-Seniorenstammtisch kann sich nach langer Corona-Pause wieder persönlich treffen. Die Arbeitsgemeinschaft 60plus lädt alle Mitglieder und interessierten Bürgerinnen und Bürger am Montag, den 19. Juli 2021, um 16 Uhr in den „Stammbaum“ ein.

05.07.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Stadtrat beschließt Ein Charles Bukowski Ufer in Andernach

 

Andernach. Die Andernacher SPD Fraktion um ihren Vorsitzenden Marc Ruland begrüßt, dass ein Weg in den Andernacher Rheinanlagen künftig den Namen des Schriftstellers Charles Bukowski tra- gen wird. Hierfür eignet sich der Weg, der von der Konrad-Adenauer-Allee zum alten Fährsteiger führt. Charles Bukowski wurde am 16. August 1920 in Andernach geboren und verbrachte seine ersten drei Lebensjahre hier am Rhein. Bislang erinnert lediglich eine Plakette an seinem Geburts- haus in der Aktienstraße an den großen Dichter und Literaten.

05.07.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD Andernach lenkt den Blick auf die Jugend

 

Andernach.DerEinladungderAndernacherSPDzumDigitaldialog „JugendinCoronaZeiten“folgten zahlreiche Interessenten. Zu Beginn des Dialogs stellten Janine Müller, Leiterin des JUZ und Guido Krämer, städtischer Mitarbeiter im JUZ, kurz das Sommerferienprogramm vor, zu dem sich Kinder und Jugendliche jetzt anmelden können. Dann schwenkten sie auf das Thema Pandemie und infor- mierte sich bei den Jugendlichen, wie sie die Zeit wahrgenommen haben. Alle zeigten sich erleich- tert, endlich wieder Präsenzunterricht zu haben und so auch wieder ihre Mitschüler zu sehen. On- line-Konferenzen, da war man sich größtenteils einig, seien auf Dauer kein guter Ersatz für den Un- terricht vor Ort.

30.06.2021 in Pressemitteilung

Ruland: „Entsetzt über AfD-Ausraster in Mutterstadt“

 

„Ich bin unfassbar entsetzt über die Vorfälle in Mutterstadt. Da randaliert ein AfD-Fraktionsmitglied im Foyer, schlägt wie wild geworden um sich und verletzt gezielt unseren Mutterstadter Bürgermeister Hans-Dieter Schneider. Wir sagen klar: Zuschlagen, wenn einem die Argumente ausgehen, das geht gar nicht!“, äußert sich Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, entsetzt über die Ereignisse im Rahmen einer Kreistagssitzung des Rhein-Pfalz-Kreises am 28. Juli. Im Vorfeld der Sitzung soll ein AfD-Fraktionsmitglied den Bürgermeister von Mutterstadt, Hans-Dieter Schneider (SPD), tätlich angegriffen haben.

30.06.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

SPD-Generalsekretär besucht Landeskrankenhaus

 

Marc Ruland im Austausch mit Geschäftsführer Dr. Alexander Wilhelm

 

Der neue Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, Marc Ruland, startet im Juni seine Dialog-Tour. „In erster Linie geht es mir ums Zuhören und den direkten Austausch mit Menschen und Institutionen in Rheinland-Pfalz“, sagt Ruland. Nach verschiedenen Etappen in Kaiserslautern, Ludwigshafen und Worms stattet Ruland kürzlich dem Landeskrankenhaus, dem größten rheinland-pfälzischen Krankenhausträgers im psychiatrisch-psychotherapeutischen und neurologischen Bereich, einen Besuch ab und kommt hier mit Geschäftsführer Dr. Alexander Wilhelm an seiner neuen Wirkungsstätte zusammen. Ruland schätze Wilhelm als guten Ratgeber und wolle den engen Kontakt auch weiterhin pflegen, beschreibt der 39-jährige SPD-Politiker seine Verbindung zu Wilhelm. Bei seiner Ankunft zeigt er sich beeindruckt von der Breite des medizinischen Versorgungsspektrums.

29.06.2021 in Pressemitteilung von Marc Ruland

Ruland: „Entsetzt über AfD-Ausraster in Mutterstadt“

 

Wie die Rheinpfalz berichtet, hat ein AfD-Fraktionsmitglied vor der gestrigen Sitzung des Kreistags des Rhein-Pfalz-Kreises den Mutterstadter Bürgermeister Hans-Dieter Schneider (SPD) tätlich angegriffen. Dazu äußert sich Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz: 

„Ich bin unfassbar entsetzt über die Vorfälle in Mutterstadt. Da randaliert ein AfD-Fraktionsmitglied im Foyer, schlägt wie wild geworden um sich und verletzt gezielt unseren Mutterstadter Bürgermeister Hans-Dieter Schneider. Wir sagen klar: Zuschlagen, wenn einem die Argumente ausgehen – das geht gar nicht!“

28.06.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunden der Andernacher SPD

 

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 2. Juli 2021, findet die wöchentliche, telefonische Bürgersprech-stunde der Andernacher SPD statt. Ansprechpartnerin ist dann Ulla Wiesemann-Käfer, sie ist stell-vertretende Stadtverbandsvorsitzende und Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion sowie des Ortsbeira-tes Eich.

Am 9. Juli steht Helga Hartzmann als Ansprechpartnerin zur Verfügung, sie ist Mitglied des Senio-renbeirats der Stadt Andernach und im Vorstand des SPD-Stadtverbandes.

Beide Gesprächspartnerinnen sind jeweils von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

20.06.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunden der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 25. Juni 2021, findet die wöchentliche, telefonische Bürgersprech-stunde der Andernacher SPD statt. Ansprechpartner ist dann SPD-Vorstandsmitglied Hans-Hermann Budde.

Am 2. Juli steht Ulla Wiesemann-Käfer als Ansprechpartnerin zur Verfügung, sie ist stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende und Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion sowie des Ortsbeirates Eich.

Beide Gesprächspartner sind jeweils von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

17.06.2021 in Aktionen von SPD Urbar

Bienenretter in Urbar SPD Fraktion in Urbar beantragt Bienenfutterautomat mit heimischem Saatgut

 

Urbar. Pünktlich zum Weltbienentag am 20. Mai hängt in Urbar am Gemeindebüro der neue Bienenfutterautomat. Für nur 50Cent können Kapseln mit einer Blumensaatmischung gezogen werden um Zuhause im Beet oder Blumenkasten ausgesät zu werden. Die Mischung von mehrjährigen Pflanzen ist besonders für Wild- und Honigbienen gedacht. Sie sind für die Natur als fleißige Bestäuber sehr wichtig! Die Mischung „Lass deine Stadt aufblühen!“ ist nach wissenschaftlichen Empfehlungen und Erfahrungen für vier unterschiedliche Regionen zusammengesetzt, sodass die lokale Artenvielfalt keinen Schaden nimmt. In jeder Kapsel ist eine Aussaatanleitung enthalten. 

17.06.2021 in Aktionen von SPD Urbar

Versorgung auf dem Mallendarer Berg erweitert

 

Vallendar. Die Bewohner auf dem Mallendarer Berg haben es schon bemerkt: im Einkaufszentrum in der Gutenbergstraße tut sich wieder was: Dieser Tage hat Familie Hahn aus Vallendar mit „Hahn´s Laden“ ein neues Geschäft eröffnet. Es bietet neben Backwaren und Zeitschriften ein umfangreiches Sortiment für den wohnortnahen Einkauf. 

Dies nahmen der Vorsitzende der Verbandsgemeinde-SPD Bernd Schemmer und die SPD-Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat Karin Küsel zum Anlass, mit einem Blumengruß einen guten Start zu wünschen. 

16.06.2021 in Pressemitteilung

SPD-Kreistagsfraktion fordert nachhaltige Förderung der Kindertagespflege

 

Angemessene Vergütung und Anerkennung als gleichwertige Betreuungsform

„Wir möchten die Kindertagespflege stärken und ihren unverzichtbaren Beitrag für die Betreuung unserer Kleinsten angemessen honoriert wissen“, konstatiert Martina Luig-Kaspari, stellvertretende Vorsitzende der SPD Mayen und Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion Mayen-Koblenz.

14.06.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

SPD Andernach lädt ein zum Digitaldialog „Jugend in Corona Zeiten“

 

Andernach. Die Bewältigung der Pandemie verlangt den Jüngsten in unserer Gesellschaft besonders viel ab und stellt Kinder und Jugendliche vor große Herausforderungen. Geschlossene Schulen, Kon- taktbeschränkungen sowie fehlende Freizeit- und Sportangebote haben auch bei jungen Menschen zu psychischen Problemen, Vereinsamung und Zukunftsängsten geführt.

14.06.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland warnt vor Rechtsextremismus im neuen Gewand

 

Pandemie birgt neue Gefahren für den Rechtsstaat

 „Die Pandemie hat nicht nur unser aller Leben im Griff, sie birgt auch vielfältige Gefahren für die Innere Sicherheit und Demokratie“, warnt Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz und Kreisvorsitzender der SPD Mayen-Koblenz, vor dem Erstarken antisemitischer Strömungen. Vor allem Rechtsextremisten und Angehörige des „Reichsbürger“-Spektrums versuchten eifrig, mit Verschwörungstheorien bei Demonstrationen gegen die Corona-Regeln noch mehr Zulauf zu gewinnen. Sie sahen in der Krise eine willkommene Gelegenheit, in der Gesellschaft vorhandene Unzufriedenheit und Verunsicherung für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und nutzten öffentliche Proteste gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, um Anschluss an die gesellschaftliche Mitte zu finden. Zumindest bei Teilen der heterogenen Protestszene, die keine Berührungsängste zu den Rechtsextremisten zeigten, sei ihnen das auch gelungen.

13.06.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Telefonische Bürgersprechstunden der Andernacher SPD

 

ANDERNACH. Am Freitag, den 18. Juni 2021, findet die wöchentliche, telefonische Bürgersprech- stunde der Andernacher SPD statt. Ansprechpartner ist dann Faisal El Kasmi, Mitglied des Stadtrates. Am 25. Juni ist dann SPD-Vorstandsmitglied Hans-Hermann Budde der Ansprechpartner.
Beide Gesprächspartner sind jeweils von 16 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 02632 495146 zu erreichen.

10.06.2021 in Aktionen

Kinderrechte im Grundgesetz: Verhandlungen zu Grundgesetzänderung an der Union gescheitert

 

Nach jahrelangen Verhandlungen zur Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz ist das Vorhaben an der CDU/CSU-Fraktion gescheitert. Der von der SPD-Bundestagsfraktion eingeforderte nötige Einigungswille war am Ende leider nicht da. CDU und CSU waren nicht bereit, den Weg zu einer weiteren Stärkung der Kinderrechte mitzugehen. Damit hält die Union eine zentrale Vereinbarung des Koalitionsvertrags nicht ein. „Das ist bitter und enttäuschend. Noch nie waren wir dem Ziel „Kinderrechte im Grundgesetz“ so nahe. Der SPD ging es immer darum, unsere Kinder und damit automatisch ihre Familien zu stärken“, so Marc Ruland, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, und Christoph Schmitt, SPD-Bundestagskandidat. „Gerade Kinder und Familien haben in den letzten Monaten zum Wohle der Gesamtgesellschaft und zur Eindämmung der Pandemie häufig zurückgesteckt und sind nach wie vor großen Belastungen ausgesetzt. Umso ernüchternder ist es, dass jetzt ein großer Schritt zur Stärkung der Belange der Kinder an dieser entscheidenden Stelle versäumt wird“, sind sich die beiden einig.

09.06.2021 in Aktuell von SPD GV Weißenthurm

SPD VG Weißenthurm steht hinter Dr. Thorsten Rudolph

 

VG Weißenthurm. Die Sozialdemokratie im Land tagte unter strengen Hygienebestimmungen, um ihre Landesliste zur Bundestagswahl aufzustellen. In Gensingen rangen 200 Delegierte unter freiem Himmel um die richtige „Startaufstellung“ für das Duell um die Kanzlerschaft – und damit für Olaf Scholz. Geprägt war die Landesvertreterversammlung von besonderer Einigkeit. Trotz Mundschutz, Abstandsgebot und Einbahnstraße erfreuten sich die Teilnehmenden bester Stimmung. Nach einer inspirierenden Rede von Ministerpräsidentin Malu Dreyer stellten sich alle Direktkandidierenden der Versammlung.

Mit einem ausgezeichneten dritten Listenplatz wurde das kompetente Auftreten des Direktkandidaten Dr. Thorsten Rudolph gewürdigt. Dr. Rudolphs Wahlkreis beinhaltet die VG Weißenthurm. Dass dieser das Gespräch mit den Menschen ernst nimmt, stellte Dr. Rudolph in den vergangenen Monaten bei einigen Gelegenheiten unter Beweis. In seiner jüngsten Kampagne „Lieblingsplätze“ vernetzte er sich mit lokalen Bekanntheiten, Orten und Themen.

„Dr. Thorsten Rudolph ist ein Glücksfall für die Verbandsgemeinde“, resümiert der Vorsitzende der SPD VG Weißenthurm, Klaus Herbel. Und weiter: „Der studierte Volkswirt hat klar zu erkennen gegeben, dass er Gelder für die Stärkung der Region mobilisieren möchte. Das kommt uns allen zugute.“

Jan Badinsky, Geschäftsführer der VG-SPD und Landesdelegierter, ergänzt: „Ich habe Dr. Thorsten Rudolph die Stimme gegeben, weil er das Zeug dazu hat, sich im Bundestag durchzusetzen. In Koblenz arbeiteten wir Jahre zusammen. Dr. Rudolph ist standhaft und verbindlich.“

(Bildunterschrift: Dr. Thorsten Rudolph (mittig) und Delegierte)

07.06.2021 in Pressemitteilung

Marc Ruland und Christoph Schmitt gratulieren zur Neueröffnung

 

Thomas Petzenhauser eröffnet Biergarten am Alten Bahnhof in Ochtendung

 „Trotz des unbeständigen Wetters in den letzten Wochen ist unser Biergarten bombig angelaufen“, berichtete Thomas Petzenhauser. Der Pächter der Außenterrasse am Alten Bahnhof in Ochtendung hat mit rund 200 Sitzplätzen nicht nur eine Rastmöglichkeit für die Radfahrerinnen und Radfahrer am Maifeldradweg geschaffen. Auch viele Ochtendunger und Gäste aus dem Umland wie Plaidt oder Kruft nutzen die einzige Außengastronomie in der näheren Umgebung. Stark frequentiert wird das Areal am historischen Bahnhofsgebäude mit neuem Spielplatz samt Seilrutsche, Schaukel und Kletterturm zudem von Familien mit kleinen Kindern. „Ein Gewinn für Ochtendung“, konstatierten Ortsbürgermeister Lothar Kalter und Günter Pinetzki, Beigeordneter, unisono. Die Ortsvertreter äußerten sich begeistert darüber, was aus dem über viele Jahre verwaisten Areal geworden ist.

07.06.2021 in Pressemitteilung

SPD-Landesliste für die Bundestagswahl steht

 

Generalsekretär Marc Ruland stimmt Genossinnen und Genossen auf den Wahlkampf ein

Die SPD Rheinland-Pfalz hat ihre Landesliste für den 20. Deutschen Bundestag gewählt. 194 Vertreterinnen und Vertreter waren dafür auf der ersten Open Air-Parteitag in Gensingen zusammengekommen. Sie wählten Thomas Hitschler mit 94,8 Prozent der Stimmen zum Spitzenkandidaten der rheinland-pfälzischen SPD.

„Wir sind bereit für den Wahlkampf – wir gemeinsam sind das Team SPD Rheinland-Pfalz“, sagte Hitschler in seiner Bewerbungsrede. Und an die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten gerichtet: „Lasst uns rausgehen und die Menschen überzeugen. Wir haben gute Leute. Wir machen gute Politik. Auf in den Wahlkampf! Auf ein gutes Ergebnis für die SPD und Olaf Scholz!“

06.06.2021 in Allgemein von SPD Mayen

Raum für Vereine und Initiativen

 

Hurra, die Freude ist groß. Immer mehr Vereine und Initiativen können auch in Präsenz Ihre Arbeit wieder aufnehmen. Oft stellt sich dabei nur die Frage: Wo? Der SPD Ortsverein Mayen findet sich in der glücklichen Lage in der Neustraße 26 ein Bürgerbüro zu halten. Die Räumlichkeiten werden aber nicht vollumfänglich genutzt. Vereine und Initiativen Mayens und Umgebung sind herzlich eingeladen die Räumlichkeiten mit zu nutzen. Es besteht die Möglichkeit kleinere Gegenstände zu lagern und sich zu treffen. Eine angenehme Gesprächsatmosphäre mit plus minus 8 Leuten kann gut geschaffen werden. Der Verein freut sich über langfristige Kooperationen, aber auch spontane Anfragen. Bei Interesse einfach eine kurze Mail an kontakt@spdmayen.de.

05.06.2021 in Allgemein von SPD Mayen

Einblicke in die Kommunalpolitik – SPD Mayen live online

 

Die Stadt Mayen hat es vorgemacht. Seit geraumer Zeit werden Stadtrats- und Ausschusssitzungen online live übertragen. Die Resonanz ist erstaunlich gut. Es vergeht keine Sitzung mehr ohne externe Zuschauerinnen und Zuschauer. Daran hat sich der SPD Ortsverein Mayen ein Beispiel genommen und die vergangenen zwei Vorstandssitzungen bereits übertragen. Auch hier fanden sich, trotzdem zunächst keinerlei Werbung gemacht wurde, einige Interessierte. Mit der Idee, ganz unkompliziert Einblicke in die Kommunalpolitik möglich zu machen, werden auch zukünftige Sitzungen über den Youtube-Kanal der Jusos Mayen (https://www.youtube.com/channel/UCAVANI6HfQS9fuIwzVki-Ew) gezeigt. Die Sitzungen finden in der Regel jeden letzten Donnerstag im Monat ab 18:30 Uhr statt.

02.06.2021 in Pressemitteilung von SPD Stadtverband Andernach

Andernach bewirbt sich um das Elektro-Dorfauto

 

Andernach. Carsharing kennt man eigentlich nur von größeren Städten, wo der Parkraum knapp ist und das Angebot des ÖPNVs umfangreicher als auf dem Land. Aber Carsharing funktioniert auch dort, das haben bereits zahlreiche Dörfer, die am Modellprojekt Elektro Dorfauto des Kreises teil- nehmen, bewiesen. Der Clou: die Autos können umsonst ausgeliehen werden und die Stromkosten trägt die Gemeinde.

Olaf Scholz

Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

29.10.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Udo Dames

08.11.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung

11.11.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Stadtrat

19.11.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Jens Groh

26.11.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Oli Lescher

Hier finden Sie alle aktuellen Termine