Ruland wünscht rheinland-pfälzischen ABC-Schützen guten Start!

Veröffentlicht am 17.08.2018 in Pressemitteilung

SPD-geführte Landesregierung investiert erfolgreich in Schulwesen

 

Zum neuen Schuljahr 2018/2019 wurden in Rheinland-Pfalz 35.430 Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. Das sind rund 500 ABC-Schützen mehr als noch zum letzten Schuljahresstart. Die Gesamtzahl aller Schülerinnen und Schüler an den gut 1.500 allgemeinbildenden Schulen liegt dann bei rund 409.800. Der Andernacher Landtagsabgeordnete Marc Ruland (SPD) wünscht Ihnen und ihren Familien alles Gute und viel Erfolg für die schulische Zukunft.

„Die Rahmenbedingungen für rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler sind so gut wie nie. Trotz des bundesweiten Lehrermangels sind auch zum neuen Schuljahr wieder alle Planstellen an den Grundschulen, sowie den Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen und Realschulen Plus mit voll ausgebildete Lehrkräften besetzt. Rheinland-Pfalz nimmt in Sachen Bildung eine Vorreiterrolle ein: Bundesweit sind die Klassen im Land am kleinsten und fast 80 Prozent aller Schulen bieten Ganztagsangebot an. Die Lernbedingungen sind für die Schüler somit ideal und Eltern wissen ihre Kinder hier in verantwortungsvollen Händen. Das sind Erfolge guter, sozialdemokratischer Politik“, fasst Ruland zusammen. „Es fällt auf, dass besonders junge Lehrerinnen und Lehrer in Rheinland-Pfalz arbeiten möchten. Diese Entwicklung ist das Ergebnis vorrausschauender Bildungspolitik! Das SPD-geführte Bildungsministerium hat sich für die Erhöhung der Beamtenbesoldung eingesetzt, „Feriendurchbezahlung“ und Ganzjahreseinstellungen ermöglicht und sorgt dafür, dass die Planstelle die Regel ist. Das macht sich deutlich bemerkbar, erkennt auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Immer weniger Lehrer wandern der GEW zufolge in andere Länder ab. Die Lehrerinnen und Lehrer leisten tagtäglich eine hervorragende Arbeit und meistern große Herausforderungen. Uns ist daher in Rheinland-Pfalz wichtig, dass sie bestmögliche Arbeitsbedingungen haben“, so Ruland weiter. Die SPD-geführte Landesregierung machte zuletzt mit der Ausweitung der Ferienprogramme deutlich, dass Bildung auch nach Unterrichtsschluss stattfindet und ihr Engagement diesbezüglich in den letzten beiden Jahren verdreifacht. Mit dem neuen Schuljahr wird die ‚Qualitätsoffensive DaZ‘ gestartet. Diese hat das Ziel, Sprachförderung als wichtige Aufgabe von Lehrkräften und Schulleitung auszubauen, zu verstetigen und den Lehrenden Hilfestellung zu bieten. Dazu gehört, dass es zusätzlich passende Fortbildungsangebote des Pädagogischen Landesinstitutes geben wird. Zudem werden den Schulen spezielle Unterrichtsmaterialien für die Sprachförderung zur Verfügung gestellt, wie die Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig (SPD) erklärte. Daneben wird schulische Inklusion als Gerechtigkeitsfrage verstanden und verantwortungsbewusst beantwortet. Hierzu erklärte die Bildungsministerin: „Zum neuen Schuljahr wird es vier neue Schwerpunktschulen geben. Insgesamt arbeiten dann 296 Schwerpunktschulen in Rheinland-Pfalz. Zusätzlich unterstützen ab dem kommenden Schuljahr sieben weitere Förder- und Beratungszentren den Ausbau der Inklusion in Rheinland-Pfalz.“

 

Im Schuljahr 2018/2019 wird zudem die digitale Bildung ausgebaut und den Schülern somit das nötige Rüstzeug der Zukunft vermittelt. „Kindern durch beste Bildung eine Zukunft ermöglichen, ist unser Ziel. Wir in Rheinland-Pfalz bewältigen diese Aufgabe pflichtbewusst. Bundesweit nehmen unsere Schulen daher verstärkt Vorreiterrollen ein. Rheinland-Pfalz ist und bleibt das Land der guten Bildung!“ so Ruland abschließend.

 

Homepage Marc Ruland, MdL

Kreisparteitag

Kreisparteitag

Malu Dreyer

Termine

Alle Termine öffnen.

18.12.2018, 18:30 Uhr Fraktionssitzung: Stadtrat

15.01.2019, 18:30 Uhr Fraktionssitzung Sonderausschuss Schule und Bau- und Vergabeausschuss

22.01.2019 Fraktionssitzung Werkausschuss

23.01.2019 OV - Sitzung

29.01.2019, 18:30 Uhr Fraktionssitzung Haupt- und Finanzausschuss

Hier finden Sie alle aktuellen Termine

Facebook