SPD für Renovierung der ehemaligen Synagoge

Veröffentlicht am 27.11.2009 in Kommunales

Auf Initiative des Vorsitzenden der Polcher SPD und Stadtbürgermeisters Günter Schnitzler war anlässlich des Katharinenmarktes eine Ausstellung über die ehemalige Synagoge in Polch zu sehen.

Ausgestellt wurde unter anderen der obere Firstabschluss,
der einem Baluster gleicht. Dieses aus Tuffstein bestehende und steintechnisch bearbeitete Teil sowie Teile des Ortganggesimses waren vom Dach der ehemaligen Synagoge abgenommen worden, da Absturzgefahr drohte. Der Vorsitzende der Polcher SPD erläuterte den Mitglieder der Fraktion die Schäden an dem denkmalgeschützten
Gebäude und forderte gleichsam dazu auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, um das Gebäude in seinen früheren Zustand zu versetzen. Hierzu bedarf es finanzieller Anstrengungen der Stadt Polch, aber auch private Spenden sind herzlich Willkommen, um die Renovierung bis zum Geburtstagsjahr der Synagoge im Jahr 2012 abzuschließen. Dann nämlich wird die Synagoge 125 Jahre alt.

 

Homepage SPD Polch

Olaf Scholz

Facebook