09.05.2019 in Ortsverein von SPD Welling

Welling - Zukunft gemeinsam gestalten -

 

Welling - Zukunft gemeinsam gestalten - unter diesem Motto erscheint unser Wahlflyer in allen Haushalten unserer Ortsgemeinde.

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit Ihrer Stimme am 26. Mai unterstützen.

Ihr Team, der SPD Welling

 

 

 

 

 

 

 

 

06.05.2019 in Ortsverein von SPD Welling

Wellinger Kandidaten für den Verbandsgemeinderat Maifeld

 
v.l. Marcus Welling (Listenplatz 4) und Michael Schmitz (Listenplatz 15) mit Verbandsbürgermeister Maximilian Mumm

Damit Wellinger Bürger, im Verbandsgemeinderat Maifeld vertreten sind, bitten wir um Ihre Stimme:

LISTE 1 / SPD

Welling, Marcus (Listenplatz 4)
Schmitz, Michael (Listenplatz 15)
Welling, Maria (Listenplatz 26)
Bayer, Christine (Listenplatz 31)

03.05.2019 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch – Einladung zum Bürgergespräch

 
Kommen Sie vorbei am:

 

Mittwoch, 15.05.2019, 19:30 Uhr in Polch im Forum, kleiner Saal

 

Sie möchten mit uns ins Gespräch kommen, Fragen stellen oder sich einfach nur informieren? Wir laden Sie herzlich ein! Es wird die Steigerung der Lebensqualität, Wohnen, Arbeiten und Verkehr in Polch thematisiert. Die Verbesserung der Angebote für Kinder und Jugendliche ist ein weiterer wichtiger Punkt. Selbstverständlich reden wir auch über andere Themen, die Ihnen wichtig sind.

 

Wir freuen uns auf Sie.

 

Stark für unser Polch - SPD

02.05.2019 in Ortsverein von SPD Welling

SPD stellt Liste für Gemeinderatswahl vor

 

Unter dem Motto „Welling – Zukunft gemeinsam gestalten“ stellen sich die Kandidatinnen und
Kandidaten der SPD Welling für die Wahl zum Gemeinderat am 26. Mai 2019 vor:

v.l.n.r.:
Marcus Welling (Platz 1), Günter Luxemburger (2), Klaus Skriboleit (12), Philipp Schnor (11), Maria
Welling (6), Wolfgang Spurzem (10), Christine Bayer (4), Michael Schmitz (3), Annalyn Monschauer
(8), Arnd Welling (7), Leon Laubenthal (9) und Ralf Schwarz (5).

Auf der Liste der SPD Maifeld für die Wahl zum Verbandsgemeinderat Maifeld kandidieren aus
Welling: Marcus Welling (Platz 4), Michael Schmitz (15), Maria Welling (26) und Christine Bayer (31).

29.04.2019 in Ortsverein von SPD Polch

Susanne Kirst kann wegen Umzug nicht mehr als Stadträtin kandidieren

 

Im November letzten Jahres hat die Mitgliederversammlung der SPD Polch ihre Kandidatenliste für Bürgermeisterkandidaten , den Stadtrat Polch und den Verbandsgemeinderat Maifeld beschlossen.

 

Aus persönlichen Gründen hat sich unsere Genossin Susanne Kirst entschieden zum 1. Mai 2019 nach Mertloch umzuziehen. Das führt folglich dazu, dass unsere Genossin nicht mehr für unsere Stadtratskandidatenliste antreten kann. Allerdings bleibt Susanne uns weiterhin für die Kandidatenliste des Verbandsgemeinderates erhalten.

 

Susanne wird uns auch weiterhin mit ihrem Engagement in unserem Vorstand der SPD Polch unterstützen.

 

Wir wünschen dir einen tollen Start in deinem neuen zu Hause und freuen uns, dass du uns weiterhin im Vorstand und als Kandidatin des Verbandsgemeinderates Maifeld erhalten bleibst.

 

Der Vorstand

27.04.2019 in Ortsverein von SPD Urmitz

Gemeinderatswahl Kandidatenliste 2019

 

Auch bei der diesjährigen Kommunalwahl am 26.05.2019 haben wir engagierte und kompetente Menschen gefunden, die sich für die Belange aller Urmitzer Bürger einsetzen wollen.

Bitte klicken Sie hier um zu unseren Kandidaten zu gelangen

21.03.2019 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch stellt ihr Arbeitsprogramm auf

 

Die Klausurtagung der SPD orientierte sich an den Themen der Bürgerinnen und Bürger im Vorfeld der Kommunalwahlen im Mai.

 

Wie kann man die Lebensqualität in Polch weiter steigern? Es wurden die Verbesserung der Verkehrssituation, die Aufwertung des Stadtbildes und atraktive Angebote für die Schaffung von Wohnraum  besprochen. Auch die Zusammenarbeit mit den Vereinen soll intensiviert werden. Die Wünsche der Kinder- und Jugendlichen sollen maßgeblich für die Ausgestaltung ihrer Bedürfnisse in der Stadt und den Stadtteilen berücksichtigt werden. Hier wurde in den letzten vier Jahren wenig umgesetzt. Die SPD Polch will dies ändern.

 

Diese und weitere Themen werden ab April in den Bürgerfragestunden der SPD Polch gemeinsam diskutiert. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

20.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Mitgliederversammlung verabschiedet Wahlliste für den Gemeinderat und beschließt die Unterstützung

 
SPD Mitgliederversammlung

In seiner Mitgliederversammlung nominierte der SPD Ortsverein St. Sebastian, am 13.03.2019 die Listenkandidatinnen und -Kandidaten für die anstehende Wahl des Ortsgemeinderates.

"Selbstverständlich ist es für unserer Wähler und Unterstützer, sowie uns, liebe Genossinnen und Genossen des SPD Ortsvereins St. Sebastian, mehr als bedauerlich, dass wir die SPD keine eigene Kandidatin bzw. einen Kandidaten zur Wahl der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters nominieren können. Denn seit vielen Jahrzehnten, hat die SPD die Bürgermeisterin bzw. den Bürgermeister gestellt und den Ort nachhaltig geprägt. Besonders ist dabei unser bereits verstorbener Ehrenbürger Hans Höfer zu erwähnen, der 33 Jahre lang Bürgermeister von St. Sebastian war." führte René Dunkel der 1. Vorsitzende des SPD Ortsvereins zu Beginn der Versammlung aus. Er führte fort: "Für die kommende Wahlperiode ist es wichtig, die zahlreichen guten Ideen und Themen (am Bürger-Informations-Abend vorgestellt und online einsehbar unter Wahlprogramm SPD) in den Gemeinderat einzubringen, Mehrheiten für unsere Themen zu finden und umzusetzen."

In der anschließenden Konstituierung, unter der Versammlungsleitung von Klaus Herbel, dem 1. Vorsitzenden des SPD Gemeindeverbands, wurde die nachfolgende Wahlliste, der SPD St. Sebastian, verabschiedet:

1. René Dunkel, 2. Charlotte Neuser, 3. Manfred Theisen, 4. Carmen Hunz-Gandert, 5. Sabrina Zenzen, 6. Rolf Höfer, 7. Dieter Abresch, 8. Thomas Stähler, 9. Martin Hahn, 10. Wolfgang Kaufmann.

"Es freut mich sehr, dass alle Kandidatinnen und Kandidaten einstimmig von der Versammlung gewählt worden sind. Dies gilt insbesondere für unsere beiden Neubürger Sabrina Zenzen und Thomas Stähler, die den politischen "Erfahrungs- und Ideenpool" unserer Partei bereichern werden. Ihre po­sitiven Erfahrungen und Erlebnissen aus ihren bisherigen Heimatgemeinden können auch unserem Heimatort zu Gute kommen.

Der gesunde Mix der Alterszusammensetzung unserer Liste, ist Garant dafür, das gesamte Spektrum der Themenvielfalt, der Bürgerinnen und Bürger von St. Sebastian, abzudecken. Mit Wolfgang Kaufmann, der viele Jahre als SPD Vorsitzender des Ortsvereins und Fraktionssprecher unseren Ortsverein vertrat, Dierter Abresch dem aktuellen Seniorensicherheitsberater der VG Weißenthurm sowie Charlotte Neuser (stellv. Fraktionsvorsitzende) und Martin Hahn, haben wir sehr erfahrene Kandidaten an Board, die unsere jüngeren und neue Kandidaten Hilfestellung geben werden, um unser Wahlprogramm umsetzen zu können.

Besonders ergriffen bin ich von der Kandidatur von Rolf Höfer, dem Sohn des 2008 verstorbenen SPD Bürgermeisters und Ehrenbürgers Hans Höfer, der 33 Jahre lang als Bürgermeister von St. Sebastian, unsere Heimat prägte. Zu seiner Ehre wurde der Straßenzug "Hans-Höfer-Ring" im Neubaugebiet "Am Kaltenengerser Weg II" nach ihm benannt. Rolf Höfer folgt 26 Jahre nach der Niederlegung des Amtes des Bürgermeisteramtes von Hans Höfer, in seine Fußstapfen der Kommunalpolitik." kommentierte René Dunkel die Ergebnisse der Konstituierung.

Gemäß der Tagesordnung hatten die Mitglieder des SPD Ortsvereins auch über eine mögliche Unterstützung der anderen Bürgermeisterkandidaten zu entscheiden. Die Versammlung sprach sich Mehrheitlich für die Unterstützung des WFS Kandidaten Reinhold Milde aus. Ausschlaggebend für diese Entscheidung war der Wille, einen Wechsel der Politik im Ort herbei zu führen und möglichst viele der Themen des SPD Wahlprogramms umzusetzen. Zur Umsetzung bedarf es Mehrheiten im Gemeinderat, die die Mitglieder aufgrund zahlreicher Überschneidungen bei den Themen zur Wahl von SPD und WFS sehen.

Pressemitteilung des SPD Ortsvereins St. Sebastian

11.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Bürgerinformationsabend der SPD St. Sebastian

 

Am 08. März 2019 hatte die SPD St. Sebastian zum Bürgerinformations-Abend geladen, um die Bürgerinnen und Bürger über die konkrete Vorstellung der politischen Arbeit in den nächsten 5 Jahre zu informieren.

René Dunkel, der 1. Vorsitzende der SPD St. Sebastian führte zu Beginn aus, dass die SPD St. Sebastian schwierige Zeiten, seit der letzten Wahl hatte. Zweimal innerhalb von 2,5 Jahren, haben sich je mehr als 1 Dutzend SPDler mit Hr. Seidl überworfen und von ihm distanziert. Dies bleibt nicht ohne Folgen, bezogen auf die Mitgliederentwicklung des Ortsvereins.

Marc Ruland, MdL RLP und Kreisvorsitzender der SPD Mayen-Koblenz, ergänzte: "Herr Seidl mag ein rotes Parteibuch haben, doch weder der Kreis noch die Landes-SPD, unterstützen ihn bei seiner Kandidatur. So wird er auch nicht als vom SPD Ortsverein nominierter Bewerber ins Rennen gehen. Ich freue mich, dass der Vorstand und die aktiven Mitglieder des Ortsvereins, die SPD in St. Sebastian, die sehr stolz auf eine lange SPD Tradition im Ort zurückblicken kann, die Entwicklung des Ortes und des Zusammenlebens aktiv mitgestalten möchte." Die Geschlossenheit der SPD wurde zudem durch Klaus Herbel, Gemeindeverbandsvorsitzender sowie den anwesenden Ortsvereinen der VG Weißenthurm untermauert.

In geselliger Runde lauschten die zahlreichen Anwesenden den Ausführungen zum Wahlprogramm des SPD Ortsverein.

Vor einer Umsetzung der Umgehungsstraße, sind für die SPD drei relevante Punkte zu klären. Der geplante Trassenverlauf, ein damit einhergehendes Lärmschutzkonzept sowie die Sicherstellung einer sanierten Übergabe der Haupt- und Kesselheimer Str., vor der Umwidmung. Andernfalls wären die Eigentümer der Straßen, angrenzenden Rheingassen und die Gemeinde von Ausbaukosten betroffen.

Die geplanten Baumaßnahmen der BAB 48 sowie der August-Horsch-Str. führen kurzfristig zu einer erhöhten Verkehrsbelastung. Die SPD setzt sich daher für ein Tempolimit, die geregelt flüssige Durchführung des Verkehrs und permanenten Geschwindigkeitskontrollen ein. Weitere Maßnahmen wie die Verbesserung des ÖPNV, Car Sharing Angebote auf VG Ebene und Parkplätze für Fahrgemeinschaften sollen die Verkehrs-., Lärm- und Co2 Belastungen reduzieren.

Bei der Gestaltung des Dorfplatzes setzt die SPD auf den Erhalt des alten Feuerwehrhauses und auch die Einbeziehung des Bauhofes darf kein Tabuthema sein.

Für die notwendige Erweiterung der KiTa bietet die ehemaligen Kirmeswiese nach Meinung der SPD einen optimalen Platz. Eine evtl. notwendige Überprüfung der Bodenbeschaffenheit, sollte aus Sicht der SPD, im Rahmen des Programms Blau Plus (Wassercent) des Landes RLP erfolgen.

Weiter setzt sich die SPD für einen ausgewiesenen Wanderwege ein und möchte Gespräche mit den Besitzern des Tennisheim führen, um dieses für ein gastronomisches Angebot im Ort zu nutzen oder dieses als Grillhütte für die Bürgerinnen und Bürger anzubieten.

09.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein Rhens

Scheckübergabe an Obdachlosenhilfe

 

Eine Abordnung des SPD-Ortsvereins Rhens überreichte am vergangenen Samstag einen
Spendenscheck an den Verantwortlichen des Obdachlosenrestaurants „Mampf“ in Koblenz, Erich
Weber. Der Ortsverein unterstützt mit einer jährlichen Spende die wertvolle Arbeit, die tagtäglich für
wohnungslose Menschen geleistet wird. Umso größer war die Freude, dass bei der Sammlung im
Dezember 2018 vor dem Nettomarkt Brey eine Rekordsumme von 1.300 € zusammenkam. Dass das
Geld gut angelegt wird, davon konnten sich die Spendensammler vor Ort überzeugen. Erst neulich
wurde die Küche des Mampf renoviert und eine neue Kücheneinrichtung angeschafft. Solche
Investionen sind nur mit Hilfe von Spenden möglich. Die Mitglieder des Ortsvereins sind daher sehr
motiviert, die Sammlung auch in diesem Jahr wieder durchzuführen. An dieser Stelle sei nochmal
allen Spendern ganz herzlich gedankt.

09.03.2019 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD St. Sebastian stellt Wahlprogramm vor

 

Die SPD St. Sebastian hat bei einem Bürgerinformations-Abend am 8. März in der Gaststätte zum Anker, ihr Wahlprogramm für die anstehende Gemeinderatswahl vorgestellt. 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können das Programm hier einsehen: 

https://www.spd-sankt-sebastian.de/dl/SPD_OV_St.Seb_Wahlprogramm_2019-2023_V3.pdf

03.01.2019 in Ortsverein von SPD Urmitz

Mitgliederversammlung zur Kommunalwahl Mai 2019

 

Liebe Mitglieder,

hiermit lade ich Euch herzlich zu einer sehr wichtigen Mitgliederversammlung zur Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl zur Kommunalwahl am 26. Mai 2019 ein.

 

Die Versammlung findet statt am Donnerstag, den 17. Januar 2019 um 19.00 Uhr im Restaurant Dolce Vita (kleiner Saal).

 

Vorläufige Tagesordnung:

1.         Eröffnung und Begrüßung

2.         Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission

3.         Bericht der Kassenprüfer

4.         Entlastung des Kassierers

5.         Bericht der Mandatsprüfungs- und Zählkommission

6.         Neuwahl eines Kassierers/ einer Kassiererin

7.         Konstituierung der Versammlung und Benennungen nach dem Kommunalwahlgesetz

7.1       Wahl einer Versammlungsleiterin/eines Versammlungsleiters

7.2       Wahl einer Schriftführerin/eines Schriftführers

7.3       Wahl von zwei Versammlungsteilnehmern/-innen zur Abgabe der eidesstattlichen  

            Versicherung über geheime Wahl

7.4       Bestimmung einer Vertrauensperson und einer stellvertretenden Vertrauensperson

7.5       Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission

8.         Wahl der Kandidatin/des Kandidaten für die Wahl zum Ortsbürgermeister

9.         Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Gemeinderates am 26. Mai

             2019

            Vorstellung, Aussprache, Wahl

10.       Antrag und Abstimmung über Mehrfachbenennungen

11.       Verschiedenes

12.       Schlusswort

 

Diese Mitgliederversammlung ist die Grundlage der Urmitzer SPD zur Vorbereitung der Kommunalwahl an 26. Mai 2019 und daher sehr wichtig für den Ortsverein.

Ich freue mich daher über eure rege Teilnahme und eure Unterstützung !!

 

Herzliche Grüße

 

Marion Höfer

06.12.2018 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Der SPD Ortsverein lud ins Foyer der Stadthalle Weißenthurm ein

 

Am Mittwoch, dem 14. November strömten SPD Mitglieder aus allen sieben Ortsgemeinden und geladene Gäste in die Stadthalle Weißenthurm. Das Interesse galt vor allem der Verleihung des vom Gemeindeverband vergebenen Preises „Regionalpolitiker mit Herz“.

06.12.2018 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Vorstand informierte sich über Kinderbetreuung in Weißenthurm

 

Da Kinder unsere Zukunft sind - nicht nur die Zukunft des Einzelnen, sondern der ganzen Gesellschaft - informierte sich der Vorstand der SPD Weißenthurm gerne einmal in der städtischen Kita Märchenwald über die Gegebenheiten der Einrichtung. Damit Kinder, die in der Stadt Weißenthurm aufwachsen, einen optimalen Start ins Leben - und später Berufsleben - haben, ist bereits eine frühe und gute Kinderbetreuung- und Erziehung sehr wichtig.

01.12.2018 in Ortsverein von SPD Mülheim-Kärlich

Ehrung von Michael Köther für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft

 
Ehrung von Michael Köther für 25 Jahre SPD-Mitgliedschaft

SPD-Vorsitzender Achim Bermel konnte auf unserer Jahreshauptversammlung der SPD Mülheim-Kärlich am 30.11.2018 Michael Köther für seine langjährige Parteizugehörigkeit ehren.
Vor 25 Jahren wurde er SPD Mitglied.
Achim Bermel dankte Michael im Namen des Ortsvereins für seine jahrzehntelange Treue zur Sozialdemokratischen Partei und überreichte ihm eine vom ehemaligen Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel unterzeichnete Ehrenurkunde und ein Weinpräsent.

Taylan Doksöz (Presseteam)                                         

26.11.2018 in Ortsverein von SPD Polch

Hans-Georg Ziesemer einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert

 
Bürgermeisterkandidat Hans-Georg Ziesemer

Am 18.11.2018 fand die Mitgliederversammlung der SPD Polch im Alten Bahnhof in Polch statt.

 

Es galt, den Stadtbürgermeisterkandidaten zu nominieren und die Kandidatenlisten für die Stadtrats- und Verbandsgemeinderatswahl den Mitgliedern vorzustellen und darüber abzustimmen.

14.11.2018 in Ortsverein von SPD Polch

SPD-OV Polch besucht das Heimatmuseum „Christinas Stuben“

 

Am Samstag, den 03.11.2018, besuchten die Sozialdemokraten der SPD Polch zusammen mit einigen interessierten Bürgerinnen und Bürger das Haus der verstorbenen Künstlerin und leidenschaftlichen Puppensammlerin Gisela Ackermann-Minwegen.

Auf Grund von Renovierungsarbeiten  ist das Museum zurzeit leider geschlossen.

Die Eheleute Dieter und Monika Georgi veranschaulichten uns in einem sehr fachlichen und interessanten Vortrag die Geschichte und den aktuellen Bauzustand des Museums und versicherten, dass ein Großteil der Reparaturarbeiten bereits geschafft sei.

Es wurden unter anderem Fenster, Heizung sowie eine neue Stromversorgung erneuert. Auch ein freier Zugang zum wunderschönen Garten mit einem Eingang vom anliegenden Radweg wurde geschaffen. Natürlich liegen noch viele Arbeiten an. Die SPD Polch wird den Umbau, bzw. die Renovierung, welche von vielen und tollen Ideen geprägt ist, im Auge behalten.

Vielen Dank an die Eheleute Georgi für diesen interessanten Einblick in das Heimatmuseum.

11.11.2018 in Ortsverein von SPD Polch

Unsere liebe Genossin Monika Drichel tritt von ihren Ämtern zurückzurück

 
Monika Drichel

Wir bedauern sehr, dass unsere geschätzte Genossin Monika Drichel,  aus persönlichen Gründen, alle ihre Ämter in der SPD Polch niederlegen muss. Wir werden ihr Engagement im Ortsvorstand sehr vermissen. Danke für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Als SPD-Mitglied wird sie uns weiterhin unterstützen!

01.10.2018 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Konstantin Kneisler ist neuer Vorsitzender der SPD Weißenthurm

 

Mitgliederversammlung setzt mit Neuwahl des Vorstandes Generationenwechsel fort | In der Jahreshauptversammlung der Weißenthurmer Sozialdemokraten am 28. September konnte der bisherige Vorsitzende Florian Kohns mit Konstantin Kneisler einen jungen Mann zur Neuwahl vorschlagen, der anschließend hoch motiviert sich dem Votum der Mitglieder stellte.

17.07.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Jahreshauptversammlung - SPD Sankt Sebastian distanziert sich von Bürgermeister Marco Seidl

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins St. Sebas­tian stand ganz im Zeichen der Aufarbeitung und Neuwahlen. In der Gast­stätte "Zum An­ker" wurden die Weichen für die kommende Kommunalwahl ge­stellt.

Bei 30 Grad und Sonnenschein konnte die Vorsitzende Manuela Lauxen am 16. Juli zahlreiche SPD-Mitglieder des Ortsvereins zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Zum Anker" begrüßen und ließ ein ereignisreiches Jahr Revue passie­ren. Anschließend berichtete der SPD-Fraktionsvorsitzende René Dunkel über die Ergebnisse und Anträge im Gemeinderat und den Ausschüssen. Die sich anschlie­ßende Diskussion wurde wie üblich kontrovers, emotional aber konstruktiv geführt.

In der Aussprache konstatierte die Versammlung, dass der amtierende Bür­germeister Marco Seidl, nicht mehr der Bürgermeister der SPD St. Sebastian ist und distanziert sich deutlich von ihm. 

Unter der Leitung von Marc Ruland (MdL RLP) wurden im Anschluss die Vorstand­wahlen durchgeführt.  

Der geschäftsführende Vorstand mit René Dunkel als neuen Vorsitzenden, Manuela Lauxen als seine Stellvertreterin, Rolf Höfer und Wolfgang Kaufmann als Kassierer wurden einstimmig gewählt.

Das bereits seit über 12 Monaten, wegen Ausstritt aus dem SPD Ortsverein St. Sebastian, von Marco Seidl nicht mehr besetzte Amt des 1. Schriftführers, wurde nicht neu besetzt. Zusätzliche wurden zur Unterstützung des Vorstandes 3 Beisitzer gewählt. Brigitte Franz, Carmen Hunz-Gandert und Martin Hahn. Als neue Kassenprüfer stellten sich Charlotte Neuser und Julia Bläsius zur Verfügung.

René Dunkel bedankte sich bei den Genossinnen und Genossen mit den Worten: „Wir haben viel vor! Wir sind bereit!“

Wolfang Kaufmann, Martin Hahn, Manuela Lauxen, Brigitte Franz, René Dunkel, Rolf Höfer, Car­men Hunz-Gandert. Es fehlen Charlotte Neuser und Julia Bläsius. Gäste: Marc Ruland (MdL RLP) v. L. und Klaus Herbel 1. Vorsitzender des SPD Gemeindeverbands Weißenthurm v. R.

Pressemitteilung des Ortsvereins

26.03.2018 in Ortsverein von SPD Polch

SPD überrascht zu Ostern

 

Polch – Bereits seit vielen Jahren überraschen Mitglieder der SPD Polch unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Osterfest und überbringen die Grüße des Ortsvereins. Mit im Gepäck sind neben, auf den jeweiligen Gesundheitszustand individuell abgestimmten, Leckereien auch jede Menge Zeit für ein persönliches Gespräch.

 

 

24.02.2018 in Ortsverein von SPD Bassenheim

Ortsverein unter neuer Führung

 

Bei einer Jahreshauptversammlung am 16. Januar 2018 wurde ein neuer Vorstand gewählt. Gäste der Versammlung waren Marc Ruland, MdL und Klaus Herbel, Vorsitzender des Gemeindeverbands Weißenthurm.

Marc Ruland begrüßte die Mitglieder und informierte die Anwesenden, dass der gewählte Vorsitzende die SPD verlassen hat. Nachdem die Versammlung die Tagesordnung angenommen hatte, wurde diese abgearbeitet. Geschäfts- , Kassen- und Kassenprüfbericht wurden vorgetragen und im Anschluss die Entlastung des alten Vorstandes beantragt. Diese erteilten die anwesenden Mitglieder einstimmig. Nun konnte gewählt werden.

Unser Gast Marc Ruland übernahm den Part des Versammlungsleiters, Klaus Herbel die Mandatsprüfungs- und Zählkommission.

Hier das Ergebnis:

  • Vorsitzende      Monika Hölzgen
  • Stellvertreter    Hans-Peter Braun
  • Kassierer          Willi Hölzgen
  • Schriftführer     Erich Distelkamp
  • Kassenprüfer    Tilman Koops und Søren Distelkamp

 

 

10.12.2017 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD Umwelt- und Veranstaltungskalender 2018

 

Werte Bürgerinnen und Bürger von St. Sebastian,

wie freuen uns Ihnen für das kommende Jahr 2018 einen SPD-Kalender zur Verfügung stellen zu können. Dieser Kalender wird seit vielen Jahren von der SPD St. Sebastian erstellt, finanziert und an die Bürgerinnen und Bürger verteilt. Umwelt- und Veranstaltunskalender

Neben wichtigen Telefonnummern und den Müllabfuhrterminen finden Sie wichtige Termine der Ortsvereine von St. Sebastian in diesem Umwelt- und Veranstaltungskalender. 

Herzliche Grüße und eine besinnliche Weihnachtszeit. Ihr SPD Ortsverein.

 

PS: Ohne diese Sponsoren wäre die Erstellung des SPD-Kalenders nicht möglich gewesen:

  • Manuela und Jürgen Lauxen
  • Charlotte Neuser
  • Brigitte Franz
  • Wolfang Kaufmann
  • Martin Hahn
  • Karl-Heinz Kranz
  • René Dunkel

27.11.2017 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Florian Kohns ist neuer Vorsitzender der SPD Weißenthurm

 

Mitgliederversammlung leitet mit Neuwahl Generationenwechsel ein. In der von vielen Mitgliedern und Gästen besuchten vorweihnachtlichen Jahreshauptversammlung der Weißenthurmer Sozialdemokraten konnte die Vorsitzende Ingrid Egner- Gentsch zu der Neuwahl eines Vorsitzenden erstmalig einen jungen Mann vorschlagen, der hoch motiviert sich dem Votum der Mitglieder stellte.

26.10.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Resümee zur Bundestagswahl gezogen

 

SPD Ortsvereinsvorsitzenden-Konferenz in Mendig

Mendig. Auf Einladung des SPD Kreisverbandes Mayen-Koblenz trafen sich alle SPD-Ortsvereinsvorsitzenden am 21.10.2017 in Mendig. Zunächst eröffnete unser  SPD Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Kreisverbandes Marc Ruland die Veranstaltung und begrüßte alle Teilnehmer herzlich. Marc Ruland präsentierte eine ausführliche Statistik über die Wahlergebnisse des Wahlkreises. Anschließend übernahm Andrea Nahles, die neu gewählte SPD Fraktionsvorsitzende im Bundestag, das Wort und zog sogleich ihr Resümee über den Wahlkampf.

21.08.2017 in Ortsverein von SPD Polch

Susanne Grosche ist neues Stadtratsmitglied

 
Das neue Stadtratsmitglied Susanne Grosche.

Polch – Gabriele Schnitzler hat aus persönlichen Gründen ihr Mandat im Stadtrat Polch und im Verbandsgemeinderat Maifeld niedergelegt. Sie war seit 2004 ununterbrochen Mitglied des Gremiums und begleitete das Amt der Fraktionsgeschäftsführerin. Die SPD Polch und die Stadtratsfraktion bedanken sich bei Ihr für die geleistete Arbeit, insbesondere in der Zeit als Gattin des Stadtbürgermeisters.

28.05.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

SPD Münstermaifeld bürgernah vor Ort

 
Die Ortsvorsteherin und die Delegation des SPD OV Münstermaifeld.

 

Auf Einladung der Ortsvorsteherin Heike Brücher besuchte der SPD Ortsverein Münstermaifeld die Kirmes in Lasserg.

24.05.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Auf zur Kirmes - Münstermaifelder Kirchweihfeste 2017

 

Das Kirchweifest ist auch heute noch eine der wichtigsten Institutionen im ländlichen Raum. Hier wird geredet und diskutiert, kurzum "geschwätzt" was die Einwohner bewegt.

05.05.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

SPD Münstermaifeld mit neuer Führung

 
Der neu gewählte Vorstand der SPD Münstermaifeld

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Münstermaifeld wurde ein neuer Vorstand gewählt. Mit einstimmigem Ergebnis wurde Sven Koch zum neuen Vorsitzenden gewählt.

03.05.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Mittendrin statt nur dabei, Ortsverein trifft Landesregierung

 
Im Gespräch mit unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Auf der Landesvertreterversammlung in Lahnstein nutzten wir als Ortsverein die Chance zum „Networking“ um unsere aktuellen Anliegen bei den Vertretern der Landesregierung vorzutragen.

19.03.2017 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Die SPD Münstermaifeld lädt ein zur Mitgliederversammlung.

Zeit: Montag, 3. April 2017, um 19:00 Uhr

Ort: Rathaussaal, Münstermaifeld

21.01.2017 in Ortsverein von SPD Polch

SPD gratuliert dem SV Ruitsch-Kerben

 
Der Vorsitzende der SPD Polch Günter Schnitzler gratuliert dem SV Ruitsch-Kerben und dessen Trainer Hans-Georg Ziesemer

Polch – Man kann es schon als eine tolle Leistung bezeichnen, was die Spieler des SV Ruitsch-Kerben in der vergangenen Saison abgeliefert haben. Ungeschlagen zur Meisterschaft der Kreisliga D Süd und dann auch noch den Sieg in der Kreismeisterschaft der Saison 2015/16. Was die Jungs um Trainer Hans-Georg Ziesemer da geleistet haben ist aller Bewunderung wert und muss belohnt werden.

29.11.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

8. SPD-Skat-Turnier in Sankt Sebastian – Erster und letzter Platz gehen an Spieler aus St. Sebastian

 

„Gut Blatt“, hieß es beim Skat-Turnier am 27. November in St. Sebastian. Der SPD-Ortsverein St. Sebastian freute sich, beim traditionellen Skat-Turnier 14 Teilnehmer, die Mehrzahl aus der Verbandsgemeinde, begrüßen zu dürfen. Gespielt wurden nach den internationalen Skat-Regeln in zwei Runden um Geld und Sachpreise. Spielleiter Martin Hahn freute sich, neben 13 Skatspielern auch Manuela Bernhard erneut begrüßen zu dürfen.

 

Jörg Wischki aus St. Sebastian dominierte bereits die erste Runde mit 1.322 Punkten und gewann den Pokal und Geldpreis mit 1.893 Punkten. Karl-Heinz Krings aus Mülheim-Kärlich, der Sieger der vergangenen beiden Jahre, war ebenfalls angetreten Er konnte aber seinen Titel dieses Mal nicht erneut verteidigen. Dritter wurde Wolfgang Kohlhaas aus Weißenthurm mit deutlichem Abstand und 1.662 Punkten.

Werner Brubach aus Kesselheim war bereits in der ersten Runde mit 1209 Punkten gut aufgestellt, musste sich aber letztendlich mit 1814 Punkten mit dem 2. Platz begnügen.

Auch die "Rote Laterne" ging wieder mal an einen Mitspieler aus St. Sebastian: Mario Oster erhielt als Letztplatzierter ein Skat-Kartenspiel zum Üben und eine Flasche Bier zum Trost. Vielleicht fehlte ihm in diesem Jahr die erforderliche Konzentration, da er sich nebenbei für den parallel in der Mehrzweckhalle stattfindenden Seniorentag engagierte und bereits am Vorabend zum Gelingen einer großen Veranstaltung der TUS St. Sebastian beigetragen hatte.

Manuela Lauxen, die neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereins-St. Sebastian, bedankte sich bei Turnierleiter Martin Hahn und übergab diesem eine kleine Aufmerksamkeit als Dankeschön.

Martin Hahn bedankte sich bei der Wirtin Cilli der Gaststätte Zum Anker für die Bewirtung und Stiftung des Siegerpokals. Martin Hahn:„Wie bereits in den vergangenen Jahren tragen die vielen zur Verfügung gestellten Preise zum Gelingen dieser Veranstaltung bei. Deshalb möchte ich mich bei der Firma Lauxen, der Firma Schuth und bei den Familien Bernard und Franz für ihre Unterstützung besonders bedanken.“

Die Teilnehmer gedachten Günter Adams, der noch im vergangenen Jahr der beste Spieler aus St. Sebastian war, an allen vergangenen Turnieren teilnahm und in diesem Jahr nach längerer Krankheit verstarb.

Martin Hahn berichtete von den derzeitigen Vorbereitungen für das Jahr 2017: „Die Erstellung des sehr beliebten SPD-Jahreskalenders, den ich im vergangenen Jahr von unserem Altbürgermeister Heinz Knechtges übernommen habe, ist für die kommenden Jahre gesichert. Ich bin hoffnungsvoll, dass das SPD-Skatturnier auch im nächsten Jahr mit meiner Unterstützung, aber unter neuer Leitung, am 1. Advent stattfindet.“

Pressemitteilung des SPD-OV Sankt Sebastian

27.11.2016 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Weißenthurm wählte neuen Vorstand.

 

Bei den Wahlen des SPD-Ortsvereins in der Jahreshauptversammlung am 25. November 2016 sind Andreas Zirwes und Christel Zeyen zu stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt worden. Sie stehen damit an der Seite von Ingrid Egner-Gentsch, die das Amt der Vorsitzenden erneut übernommen hat.

28.10.2016 in Ortsverein von SPD Polch

Ehrenmedaille der SPD Polch verliehen

 
Rosemarie Nördershäuser nimmt die Ehrenmedaille der SPD entgegen

Polch – Anlässlich des Ehrungsabends der Polcher Sozialdemokraten wurde verdiente Mitglieder geehrt und auch die 2013 erstmals verliehene Hans-Engelhardt-Ehrenmedaille erneut vergeben.

10.10.2016 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Ausflug des SPD Ortsverein Weißenthurm nach Speyer

 

Die SPD Weißenthurm machte sich am Samstag, dem 08. Oktober mit Mitgliedern und Freunden der SPD gut gelaunt per Bus auf den Weg nach Speyer. Das Technikmuseum in Speyer als absolutes Highlight für alle großen und kleinen Technikfans war das Ziel. Nach zwei Stunden Fahrt gab es dann so viel zu sehen, dass ein einziger Besuch nicht ausreichen würde, um alles genau unter die Lupe nehmen zu können.

27.09.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Wir trauern um unser langjähriges Vereinsmitglied Heinz Wald

 
Heinz Wald

Der SPD Ortsverein St. Sebastian trauert um seinen langjährigen Genossen Heinz Wald. Heinz trat am 01.11.1974 als Mitglied unserem Ortsverein bei. Bereits im Jahre 1969 wählten ihn die Bürgerinnen und Bürger als parteifreies Ratsmitglied für die SPD-Fraktion in den Ortsgemeinderat. Dort leistete er rund 37 Jahre ehrenamtliche Kommunalpolitik. Fast vier Dekaden begleitete er Ausschussarbeit auf Ortsgemeindeebene und engagierte sich viele Jahrzehnte im Verein, dem Vorstand sowie der Arbeitsgemeinschaft 60+. Lieber Heinz, Ruhe in Frieden !

Das wünscht Dir der Vorstand und die Mitglieder des SPD Ortsvereins St. Sebastian.

19.09.2016 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Weißenthurm mit vielen Mitgliedern beim Bürgerempfang zum Stadtfest präsend

 

Anlässlich des 50. Jahrestages der Verleihung der Stadtrechte an die damalige Gemeinde Weißenthurm besuchten auch die Sozialdemokraten den Festabend.

21.08.2016 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Sommerhock 2016

 

Polch – endlich war es wieder so weit. Viele Mitglieder und Gönner der SPD Polch fieberten dem Ereignis schon entgegen und pünktlich um 18:00 Uhr konnte der Vorsitzende der Polcher Sozialdemokraten fast vierzig Personen zum diesjährigen Sommerhock begrüßen.

24.07.2016 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

Auch bei Hochwasser: „SPD Weißenthurm „on Thur“.

 

Trotz zurückgehendem Hochwasser und der beginnenden Urlaubszeit trafen sich Mitglieder der SPD Weißenthurm und Vorstandsmitglieder des Gemeindeverbandes der SPD am Samstag, dem 11. Juni zur Veranstaltung „SPD Weißenthurm „on Thur“. Eingeladen hatte der Vorsitzende Karl-Heinz Schmalenbach. 

 

24.07.2016 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Weißenthurm informiert sich über Stand des Abrisses der alten Schultheis Brauerei in Weißenthurm.

 

Noch im Oktober 2015 verkündete der Investor Thomas Schreck: Das auf dem Gelände, das künftig den Namen Schultheis-Park tragen soll, in einer alten Villa untergebrachte Jobcenter Mayen-Koblenz soll ins ehemalige Sudhaus der Brauerei umziehen. "Das Sudhaus soll ausgebaut und weiterentwickelt werden". Neben ersten Büroflächen könnten dort je nach Nachfrage zusätzlich vier Wohnungen oder weitere Büros entstehen.

14.07.2016 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Vorstand tagte in Ruitsch

 

Polch – Die letzte Sitzung des Vorstandes der Polcher SPD fand auf großen Wunsch der Mitglieder in Ruitsch statt. Man traf sich im Bürgertreff, den das Vorstandsmitglied André Garmijn bereits hergerichtet hatte. Nach kurzer Begrüßung durch den Vorsitzenden und Abhandlung einiger Geschäftsordnungspunkte stellte André seine Arbeit in Ruitsch vor.

28.06.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

-Ortsbürgermeister a.D. Anton Thielen zum 80. Geburtstag geehrt-

 
Vorstand gratuliert Ortsbürgermeister a.D. Toni Thielen

St. Sebastian: „[…] Was geschah eigentlich im Jahr 1936? Deutschland wurde Ausrichter der olympischen Winter- und Sommerspiele, das Rheinland wurde wieder militärisch an Deutschland angeschlossen, in Dresden wurde der Film ‚Schlussakkord‘ mit Lil Dagover & Willy Birgel in den Hauptrollen uraufgeführt. Von alle dem ist in unserem heutigen Alltag kaum mehr etwas zu spüren. Dass jedoch seit dem Jahr 1936 Toni Thielen zum Leben unserer Rheingemeinde gehört dürfen wir täglich neu erfahren“, so die historische Würdigung des SPD-Ortsvereins St. Sebastian in einer Laudatio anlässlich des 80. Geburtstages von Ortsbürgermeister a.D. Toni Thielen.

Toni Thielen, der bereits in den 70ern Jahren Ortsentwicklung mitgestaltete kennt das Seelenleben der Basjaneser nur zu gut. „Ob jahrzehntelange Mitarbeit in den Ausschüssen oder in Deiner 25-jährigen Mitgliedschaft im Ortsgemeinderat, ob Rechnungsprüfung, Naherholung, Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit, alle Themenbereiche hast Du besetzt. Sowohl als 1. Ortsbeigeordneter als auch als Bürgermeister unserer Ortsgemeinde, stets hast Du Dich um die Bürgeranliegen gekümmert“. Von seinen Weggefährten wird er als „vielfältig“ & „tiefgründig“ bezeichnet, was ihm Respekt und Anerkennung bei der Bevölkerung einbrachte. Dabei ging das Engagement des gelernten Druckers mit Meistertitel über die Kommunalpolitik hinaus. So zögerte er seiner Zeit keine Sekunde, als er um Drucksatz des Heimatbuches unserer Ortsgemeinde gebeten wurde. Eine gesellschaftliche Lebensleistung jedoch war und ist die Gründung der Professor-Doktor-Ruckes-Stiftung in der Amtszeit als Ortsbürgermeister von Toni Thielen. Ob musikalische Förderung, ob Unterstützung der Schulspeisung oder Heilbehandlungen für Kinder & Jugendliche, die Stiftung fördert Kinder & Familien in unserem Ort nachhaltig, warum Toni Thielen völlig zu Recht als „Gründungsvater der Professor-Doktor-Ruckes-Stiftung“ bezeichnet wird. „[…] Kinder & Familien sind die Zukunft unserer Ortsgemeinde, warum Du damals die juristisch anspruchsvolle Stiftungsgründung erfolgreich umgesetzt hast. Dafür sind wir Dir sehr dankbar“, so der Vorstand. 1. Vorsitzende Manuela Lauxen überreichte darum gerne den SPD-Ehrenbrief für herausragende ehrenamtliche Leistungen. „Lieber Toni, wir gratulieren Dir herzlich zu Deinem 80. Geburtstag, wünschen für die Zukunft Gesundheit und Wohlergehen für Dich, aber auch für die Menschen, die Dich mögen und schätzen“

Pressemeldung

SPD-Ortsverein St. Sebastian

22.04.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Stark ist die Frau: Manuela Lauxen ist neue Vorsitzende der SPD Sankt Sebastian

 

„Ich nehmen die Wahl an“, sagte Manuela Lauxen, die neue 1. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins aus St. Sebastian. Im Rahmen der Jahreshauptsversammlung am Freitag, 22. April 2016 wurde sie einstimmig von den Mitgliedern zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Dabei bekommt sie prominiente Unterstützung, denn kein geringer als 1. Vorsitzender a.D. Wolfgang Kaufmann, der rund 20 Jahre den SPD-Ortsverein anführte sowie 10 Jahre Fraktionschef im Ortsgemeinderat war, steht ihr als 2. Vorsitzender zur Seite. „Wolfgang Kaufmann war in seiner Zeit als 1. Vorsitzender sehr rührig und hat sich um den Ortsverein verdient gemacht“, forderten die Genossen sein come-back in neuer Position.

„Tradition verbindet Zukunft“ ist das Leitmotto der SPD St. Sebastian, was sich nun auch im Führungsduo wiederfindet.

Vorstandsmitglied René Dunkel berichtete aus der vergangenen Parteiarbeit: „Sei es unsere Projektwanderung zur Förderung der Familien, des traditionellen SPD-Glühweinempfangs beim Bürgermeister von St. Sebastian oder beim Fraktionsvorsitzenden Martin Hahn, dem Umweltkalender 2015, der von Ortsbürgermeister a.D. und Träger der Willy-Brandt-Medaille Heinrich Knechtges erstellt wurde, dem Ostergruß, den wir in jedem Jahr an alle Haushalte gerne zustellen, den guten Kontakten unseres Ortsvereins zu unserer Landesregierung u.s.w, alles dies wollen wir weiter pflegen, weil es uns Spaß macht und wir gerne mit den Menschen unseres Ortes im Dialog sind“, sagt Dunkel und verwies auf den Internetauftritt der SPD St. Sebastian in neuem Design. „Künftig werden wir auch über amtliche Termine und Berichte informieren“ ergänzte René Dunkel und bemerkte: „Wir freuen uns sehr, dass so viele Bürgerinnen und Bürger unseren Internetauftritt so gut annehmen“, Der SPD-OV bedankt sich bei Dunkel, der die Webseite erstellt hat und regelmäßig weiterentwickelt.

Fraktionsvorsitzender Martin Hahn berichtete aus der Arbeit der Fraktion: „Zwar haben wir keine Mehrheit im Gemeinderat, jedoch sind wir ein starkes und vereintes Team“, sagte Hahn und verwies darauf, dass sich die SPD-Fraktion auch weiterhin dem Bürgerinteresse widme und sich der langen SPD-Tradition verpflichtet fühlt. „Ob Lärm- Licht und Staubemissionen die uns betreffen –am Beispiel des Hafenbetriebes Bendorf, die sehr angespannte Verkehrssituation im Ort, dem mittlerweile mehr als 3 Jahren dauernden Umlegungsverfahren des Neubaugebietes ‚Westlich des Deutschpfädchens‘, der Finanzsituation von St. Sebastian oder andere Themen, wir bleiben am Ball“, so Martin Hahn und erklärte den anwesenden Mitgliedern die Besonderheiten, bei den derzeitigen Mehrheitsabsprachen im Ortsgemeinderat sozialdemokratische Themen umzusetzen. Als einzige politische Vereinigung schuf die SPD die offen Arbeitsgruppe „Lärm und Emissionen“ und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Mitarbeit ein.

Die Neuwahlen des Vorstandes führte zu einstimmigen Ergebnissen:

  • 1. Vorsitzende: Manuela Lauxen
  • 2. Vorsitzender: Wolfgang Kaufmann
  • 1. Kassierer: René Dunkel
  • 2. Kassiererin: Charlotte Neuser
  • 1. Schriftführerin: Brigitte Franz
  • 2. Schriftführer: Marco Seidl
  • Beisitzer:
  • Achim Schuth
  • Heinz Wald
  • Karl-Heinz Kranz
  • Mitya Thurau
  • Martin Hahn.

Nach den Vorstandswahlen galt es verdiente Mitglieder zu ehren. Charlotte Neuser, die rührige Vereinsfrau im Ort, gestaltet bereits seit 20 Jahren kommunale Basisarbeit mit. Hanna Müller, die Gattin des verstorbenen Alt-Bürgermeisters Helmut Müller gehört bereits 25 Jahre der SPD an. Ein halbes Menschenleben für die Sozialdemokratie hat jedoch Willi Wohlfahrt auf dem Buckel. Ganze 40 Jahre leistet er seinen solidarischen Dienst, wofür ihm die SPD gebührenden Dank ausspricht.

„Als selbständige Unternehmersfrau ist mir die Arbeitswelt gewiss nicht fremd. Im Verbund mit Euch allen, dem neuen Vorstand und unseren Mitgliedern werde ich gerne dafür arbeiten, dass sich unser Ort weiterentwickelt ohne alten Werte zu verlieren, denn wie heißt unser Leitmotto: `Tradition gestaltet Zukunft‘“, so 1. Vorsitzende Manuela Lauxen.


Pressemeldung SPD St. Sebastian

 

24.02.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Wir begrüßen Gözde Yilizbakan - Gesellschaftliche Vielfalt fördern und aktiv mitgestalten

 

Gözde Yilizbakan heißt das neue Mitglied des SPD-Ortsverein St. Sebastian. Und das nicht ganz zufällig, denn trotz ihres jungen Alters hat sie eine konkrete Vorstellung von einer aktiven Mitgestaltung unserer Gesellschaft. Gözde Yilizbakan wurde in Koblenz geboren und hat eine besondere Verbindung zu unserer Rheingemeinde St. Sebastian.
„Vor circa 5 Jahren habe ich mich entschlossen wieder in dem Ort zu wohnen, in dem mein Vater vor langer Zeit seine zweite Heimat gefunden hat und wir uns sehr wohlfühlen“, sagte sie und ergänzte „[...] Ursprünglich kommt meine Familie aus der Türkei und ich verbringe gerne meinen Urlaub dort, um Freunde und Verwandte zu treffen. Zuhause jedoch fühle ich mich hier in Deutschland.“

Nach erfolgreicher, schulischer Ausbildung zur staatlich-geprüften Sozialassistentin hat Gözde Yilizbakan das Abitur absolviert und studiert nun Germanistik und Philosophie für das höhere Lehramt. Ihre Hobbies sieht sie im gestalterischen Theaterspiel und in der Interpretation deutscher Literatur. Im Gespräch mit unserem Ortsverein äußert sie klare Vorstellungen von einer aktiven Mitgestaltung in unserer Gesellschaft. „Die SPD ist die Partei, die die Öffnung der Gesellschaft nachhaltig und mit Augenmaß begleitet und dabei die gesellschaftliche Mitte vertritt“, sagte Gözde Yilizbakan und ergänzte, dass ihr eine gute Integrationspolitik aller in unserer Gesellschaft lebenden ethnischen Völkergruppen von besonderer Bedeutung ist.

Über ihre aktive Mitarbeit in der SPD Sankt Sebastian hinaus engagiert sie sich noch für die JuSos des Kreises Mayen-Koblenz und führt aus „[...] wie in allen Vereinen ist die Förderung des Nachwuchses eine wichtige Säule des Fortbestandes. Gleiches gilt für die Demokratie, warum ich gerne bei den JuSos, der ‚sozialdemokratische Jugendabteilung‘ mitmache und junge Menschen in demokratischen Prozessen begleiten möchte“. Der SPD-OV St. Sebastian begrüßt das neue Mitglied und freut sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Gözde Yilizbakan.

Pressemitteilung der SPD St. Sebastian

- Marco Seidl - 

04.01.2016 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD Glühweinempfang 2016

 

Der SPD Glühweinempfang des SPD Ortsvereins St. Sebastian. 

Am 02. Januar trafen sich Mitglieder des Ortsvereins so wie interessierte Bürger zum bürgeroffenen Glühweinempfang, um bei frostigen Temparaturen einen Glühwein zu trinken und sich auszutauschen. Der diesjärhige Glühweinempfang fand bei Martin Hahn unserem SPD Fraktionsvorsitzenden und Beisitzer im SPD Vorstand statt. 

Der Ortsverein bedankt sich bei Martin, den Sponsoren sowie allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern. 

 

 

 

 

 

14.12.2015 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Weißenthurm veranstaltete Mitgliederversammlung

 

In der gut besuchten weihnachtlichen Jahreshauptversammlung der Weißenthurmer SPD konnte Vorsitzender Karl-Heinz Schmalenbach sowohl Mitglieder und auch Gäste begrüßen. Darunter die Direktkandidatin für die Wahl zum Rheinland-Pfälzischen Landtag für den Wahlkreis 10, Karin Küsel-Ferber aus Urbar.

23.11.2015 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch begrüßt Wahlkreiskandidatin

 
Über den Besuch von Martina Luig-Kaspari auf dem Polcher Katharinenmarkt freuten sich Susanne Rank und Günter Schnitzler

Polch – Im März des kommenden Jahres finden Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz statt. Dies war für die SPD Polch Grund genug, die Wahlkreiskandidatin der SPD der Polcher Bevölkerung vorzustellen.

22.11.2015 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch dankt Heinz Huget

 

Polch – Mehr als 20 Mitglieder halten der SPD Polch nun schon seit mehr als 40 Jahren die Treue, das gab der Vorsitzende Günter Schnitzler in einer Feierstunde im FORUM Polch bekannt. Einer von den treuesten der Treuen ist Heinz Huget, der in Kollig wohnt.

21.11.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

7. SPD-Skat-Turnier in Sankt Sebastian - Karl-Heinz Krings aus Mülheim-Kärlich verteidigt seinen Titel

 

„Gut Blatt“, hieß es beim Skat-Turnier am 29. November in St. Sebastian. Der SPD-Ortsverein St. Sebastian freute sich, beim traditionellen Skat-Turnier 20 Teilnehmer, die Mehrzahl aus der Verbandsgemeinde, begrüßen zu dürfen. Gespielt wurden nach den internationalen Skat-Regeln in zwei Runden um Geld und Sachpreise. Spielleiter Martin Hahn freute sich auch zwei Teilnehmerinnen begrüßen zu dürfen. Die stellvertretende SPD-Ortsvereinsvorsitzende Manuela Lauxen hatte in diesem Jahr einen Sonderpreis gespendet.

Karl-Heinz Krings aus Mülheim-Kärlich, der Sieger des vergangenen Jahres, trat gut vorbereitet an, seinen Titel zu verteidigen. Erstmalig in der Historie des Turniers konnte er beide Spielrunden für sich entscheiden und gewann mit 2.546 Punkten. Das war nicht selbstverständlich, denn er traf auf ein Teilnehmerfeld, in dem 3 Sieger der vergangen Jahre mitspielten: Rolf Wottrich, Jürgen Fuchs und Christian Geyer.

Joachim Westphal, der befreundete SPD-Ortsvereinsvorsitzende aus Neuhäusel erspielte sich den 2. Platz mit 1.869 Punkten.


Jürgen Fuchs aus Koblenz, der das Turnier vor 2 Jahren gewonnen hatte, erreichte mit nur 16 Punkten weniger den 3. Platz. Günter Adams aus St. Sebastian war, wie bereits im vergangen Jahr der beste Spieler aus St. Sebastian; Dicht gefolgt von Manfred Theisen mit nur 10 Punkten Rückstand.

Die "Rote Laterne" ging nach Jahren mal wieder an einen Mitspieler aus St. Sebastian: Rolf Wottrich, der das Skat-Turnier bereits 2 Mal gewonnen hat, erhielt als letztplatzierter ein Skat-Kartenspiel zum Üben und eine Flasche Bier zum Trost.

Ergebnisliste SPD St. Seb. Skatturnier 2015

Marco Seidl, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins-St. Sebastian bedankte sich bei Turnierleiter Martin Hahn und übergab diesem eine kleine Aufmerksamkeit zum Dank.

„Martin veranstaltet das Skatturnier und hat die Erstellung des sehr beliebten SPD-Jahreskalenders von unserem Altbürgermeister Heinz Knechtges übernommen.“
Beide dankten der Wirtin Cilli für den gestifteten Pokal und weitere Sachpreise.

Martin Hahn: „Ich freue mich über den Zuspruch und die angenehme, familiäre Atmosphäre. Nur mit Unterstützung/Spenden/Teilnahme kann eine solche Veranstaltung nachhaltig durchgeführt werden. Mich beeindruckt sehr, dass die Bürger und Teilnehmer auf mich zukommen und auch selbst Preise für die Veranstaltung zur Verfügung stellen. Auch deshalb habe ich für das nächste Jahr am 1. Advent (27.11.2015) die Einladung zum 8. Preis-Skat des SPD-Ortsvereins St. Sebastian angekündigt.“

Karl-Heinz Krings schwärmte von der 4-tägigen Berlin-Reise des vergangenen Jahres. Der SPD-Ortsverein St. Sebastian wird sich bemühen bei Detlef Pilger (MdB) erneut eine solche Unterstützung zu erhalten.

Pressemitteilung des SPD-OV Sankt Sebastian

07.11.2015 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch ehrt Eheleute Sauer

 
Das Ehepaar Sauer freute sich mit Martina Luig-Kaspari, Maximilian Mumm und Günter Schnitzler

Polch – Anlässlich einer Feierstunde im Forum Polch wurde in diesem Jahr bereits zum vierten Mal die Hans-Engelhardt-Ehrenmedaille überreicht. Hierbei handelt es sich um die von SPD Polch geschaffene, goldene Ehrenmedaille, die an Hans Engelhardt, einen der bedeutendsten SPD Politiker aus Polch erinnert.

21.09.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Projektwanderung zur Förderung unserer Kinder & Familien

 
Projektwanderung Bimsmuseum

„Bims, das weiße Gold unserer Region“, so bezeichnete Werner Zimmer im Rahmen einer Führung durch das Bims-Museums in Kaltenengers unseren Naturbaustoff, aus dem in unserer Region die Mehrzahl aller Häuser gebaut worden sind. „Begonnen hat alles mit dem Ausbruch des Laacher Sees vor rund 13 000 Jahren. Wissenschaftler haben berechnet, dass unser Bims zunächst in bis zu 30 Kilometer Höhe geschleudert wurde und dann langsam auf die Erde sank. Wie sonst wäre es zu erklären, dass Bimsvorkommen des Laacher Sees in Süd-Schweden sowie im Norden von Italien gefunden worden sind“, ergänzte Werner Zimmer und stellte die Entstehungsgeschichte sowie die Eigenschaften von Bims und anderen heimischen Baustoffen ausführlich dar. „Hochwertiger Bims ist vielfältig einsetzbar und findet sich in einer Fülle von Reinigungs- und Hygienemitteln wieder. Wichtig jedoch ist, dass er den gesetzlichen Standard der Energieeinsparverordnung beim Häuserbau erfüllt“, führte Werner Zimmer aus. Der Besuch des Bims-Museums in Kaltenengers war Gegenstand einer Projektwanderung des SPD-OV St. Sebastian zur Förderung unserer Kinder- und Jugendarbeit. Pünktlich um 10:00 Uhr trafen sich interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger zur gemeinsamen Wanderung in das Bims-Museum. Während Werner Zimmer den Besuchern den Baustoff Bims näherbrachte, hatten Kinder die Gelegenheit selbst einen Bimsstein zu bauen, zu dekorieren und mit nachhause zu nehmen. Rund 90 Minuten Führung machen hungrig und durstig, warum die SPD St. Sebastian im Anschluss zu einem zünftigen Mittagessen eingeladen hatte. Da einzig der Eintritt in das Museum von den Teilnehmern zu tragen war wurde ordentlich für die Kinder- und Jugendarbeit in St. Sebastian gespendet. Einige ortsansässige Unternehmen haben noch ihre Spendenbereitschaft signalisiert, warum wir die abschließende Spendensumme zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben werden. „Aufgrund des großen Zuspruchs unserer Projektwanderung wollen wir auch im nächsten Jahr wieder ein Projekt durchführen. Welchen Förderschwerpunkt wir dann legen wird noch diskutiert und zeitig bekanntgeben“, sagte die 2. Vorsitzende Manuela Lauxen. Der SPD-OV bedankt sich bereits jetzt bei den Spendern für die gespendeten Gelder sowie bei Herrn Werner Zimmer für die interessante Führung rund um das „weiße Gold“.


Pressemeldung SPD St. Sebastian

 

 

25.08.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD St. Sebastian diskutiert mit Ministerpräsidentin & SPD-Landtagskandidatin Karin Küsel-Färber

 
SPD-OV im Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer und SPD-Landtagskandidatin Karin Küsel-Färber,

„Selbstverständlich sehen wir uns mit großen Herausforderungen konfrontiert und nehmen diese an“, sagte Malu Dreyer im Rahmen eines Bürgerempfangs. „(…) dass Bildung und Erziehung kostenfrei in Rheinland-Pfalz bleiben muss, ist selbstverständlich für uns. Bildung fängt jedoch bereits in der Kita an und führt sich in unserem Schulsystem fort“, sagte Dreyer. „Wir wollen und dürfen es nicht zulassen, dass gewissen sozio-ökonomischen Schichten, Bürgern mit einem unterdurchschnittlichen Einkommen, der Zugang zur akademischen Bildung aufgrund ihrer Einkommenssituation verweigert wird“, ergänzt Dreyer, weist jedoch ebenso darauf hin, dass „(…) nicht einzig ein akademischer Abschluss zukunftsfähig machen darf. Als Sozialdemokratin liegt mir besonders am Herzen, dass auch Menschen mit einer fundierten Berufsausbildung ihr Auskommen haben“, beton Dreyer und verwies auf die Bedeutung von qualifizierten Handwerksberufen in unserer Gesellschaft. „Wir haben in Rheinland-Pfalz bundeweit die drittgeringeste Arbeitslosigkeit. Zwar ist dies positiv, jedoch werden wir uns dennoch nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Ziel muss es sein, jedem Bürger einen Arbeitspatz anzubieten, der ihn in Lohn und Brot bringt“ und erläutert dies an einem rheinland-pfälzischen Traditionsunternehmen aus Koblenz. Bekannterweise ist die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns eine Errungenschaft der SPD. Gemessen an vergleichbaren Industrienationen, wie etwa Luxemburg mit 1900.-monatlich brutto, Frankreich mit 1 400.- Euro brutto monatlich oder England mit umgerechnet 9,36 € brutto pro Stunde liegt Deutschland mit einem Mindestlohnstundensatz von 8,50 Euro brutto eher im moderaten Mittelfeld. In anderen Industrienationen, wie bspw. England, musste dies jedoch nicht durch den Staat geregelt werden, sondern die Tarifpartner konnten sich darauf einigen, was Respekt verdient. „(…) unser Mindestlohn reflektiert nicht nur einen Mindestsatz an Entlohnung sondern schützt ebenso die Würde der menschlichen Arbeitskraft“, ergänzte Marco Seidl vom SPD-OV im Gespräch mit der Ministerpräsidentin. Weitere Diskussionsthemen waren die Flüchtlingssituation, die Internetversorgung im ländlichen Raum, sowie die Förderung des Ehrenamtes.

Im 4-Augengespräch zwischen der Ministerpräsidentin Dreyer und dem SPD-OV St. Sebastian wurde weiter über die kommunalpolitische Umsetzung der Landesziele diskutiert. „Selbstverständlich sehen wir uns gegenüber den Kommunen in der Pflicht zu unterstützen. Ich erinnere mich gerne an meinen Besuch in St. Sebastian im Dezember 2013, sage Dreyer. „(…) Frau Irene Alt, Landesministerin für Integration, Familie, Kinder, Frauen und Jugend, wird darum die Kindertagesstätte in St. Sebastian besuchen und sich von der Bedeutung einer aktiven Kinderbetreuung überzeugen. Ebenso bereiten wir seitens der Landesregierung den Besuch von Landesminister Roger Lewentz in St. Sebastian vor“, sagt Dreyer. „Zwar kann ich hier und heute keine konkreten Zahlen oder Fakten nennen, jedoch werden wir die Ministerbesuche sorgfälltig reflektieren, um Eurer Kommune jede mögliche Unterstützung zukommen zu lassen“, versicherte Dreyer dem SPD-OV. Nach den Ministerbesuchen werden wir hierzu weiter informieren.

 

Pressemitteilung SPD-St. Sebastian

23.07.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD-Arbeitsgruppe „Lärm & Emissionen“ nimmt Arbeit auf

 

Zwar gibt es die SPD-Arbeitsgruppe „Lärmschutz und Emissionen“ schon länger, jedoch wird sie ab jetzt aktiv und nachhaltiger am Lärm- und Emissionsschutz in unserer Ortsgemeinde arbeiten. Diplom-Ingenieur Martin Hahn, der bekannterweise viele Projekte in unserer Ortsgemeinde bzgl. eines aktiven Lärmschutzes begleitet sowie Mitja Thurau, der sich überzeugt dem Thema „Lärm & Emissionen“ angenommen hat, wollen künftig für unseren Bürgerschutz arbeiten. „(…) dabei geht es um mehr als die reine Lärmbelastung. Es geht ebenso um Licht- und um Staubemissionen. Die derzeitige europäische Emissionsrichtlinie, die in verbindliche, nationale Standards gebracht worden sind, muss bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen. Zwar haben wir oft das Gefühl, dass uns Europa überreguliert, jedoch können wir in diesem Fall eine Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität für St. Sebastian erreichen ohne dem Fortgang wirtschaftlicher Entwicklungen zu schaden“, so Hahn und Thurau. „ (…) aktuell hat die Deutsche Bahn eine Lärmkartierung vorgenommen. In diesem Jahr ist die zweite Stufe der Lärmaktionsplanung terminiert. Außerdem ist der Zustand der Lärmschutzwand Autobahn in einem erbärmlichen Zustand. Anstatt diese zu sanieren fordern wir eine Erneuerung“, sind sich Hahn und Thurau einig. Wann immer Sie Fragen hierzu haben, Unterstützung benötigen oder aber Unterstützung leisten wollen, so können Sie sich gerne an uns wenden:

Martin Hahn:
Mitja Thurau:

 

Pressemeldung SPD-OV St. Sebastian

19.07.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD-OV St. Sebastian erweitert Angebot zur Bürgerteilnahme an Ortsentwicklung

 

Ortsentwicklung und politische Basisarbeit bedeutet neben einem verantwortlichen Umgang mit öffentlichen Steuergeldern und einer geordneten Einnahme- und Ausgabenpolitik ebenso die Unterstützung freiwilliger Aktivitäten in unserer Ortsgemeinde. Dass die Finanzen in der Vergangenheit aus dem Ruder gelaufen sind, wurde schon vielfältig dargestellt. Da dies den künftigen Handlungsspielraum unserer Kommune einschränkt, hat der SPD-OV ein mittelfristiges Konzept erarbeitet, das die Entwicklung unserer Ortsgemeinde unterstützt. Im Rahmen eines Kreativwochenendes wurden Projekte zur Förderung folgender Ortsentwicklungsfelder erarbeitet:

  1. Entwicklungsfeld: „Förderung der Seniorenarbeit“,
  2. Entwicklungsfeld „Arbeitsgruppe Lärm und Emissionen“,
  3. Entwicklungsfeld: „Förderung von Familien & Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit“,
  4. Entwicklungsfeld: „Migration & Inklusion.“

Die vorgestellten Entwicklungsfelder sind jedoch keinesfalls erschöpfend sondern werden stetig weiterentwickelt, ergänzt und angepasst. Für 2015 wird an einer geselligen Aktion zur „Förderung von Familien & Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit“ gearbeitet, bei der unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger die Möglichkeit zur Spende zugunsten eines vorgestellten örtlichen Projektes erhalten. Die ortsansässige Wirtschaft soll ebenso eingebunden werden. In Kürze wird allen Basjanesern in einem gesonderten Schreiben eine Einladung zur Teilnahme zugestellt. Es würde uns freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer(innen) unsere Ortsentwicklung auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis unterstützen.

Pressemeldung SPD-OV St. Sebastian 19.07.2015
- Marco Seidl - 

02.06.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

SPD St. Sebastian: Internetauftritt in neuer Technik

 

Gut Ding braucht Weile, was nützt die Eile?“ Ein ganzes Jahr hat der SPD-OV am Konzept der neuen Webseite gearbeitet, so manche Idee verfolgt und diese doch wieder verworfen. Doch dann übernahm unser Computer-Profi, unser 1. Kassierer René Dunkel das Szepter und ist mit Fachwissen und Erfahrung an die Sache herangegangen. „Die Bürger müssen uns unmittelbar und unkompliziert erreichen. Wir bauchen klare Strukturen für klare Informationen und kein Firlefranz“, stellte Dunkel die neue Webseite vor. Jede Bürgerin, jeder Bürger kann das Vorstandsmitglied, dem sie/er etwas mitzuteilen hat direkt über die Webseite kontaktieren. Hat jemand eine Nachricht für den kompletten Vorstand, so ist auch das mit nur einem Mausklick möglich, was den Kontakt zum SPD-OV erheblich vereinfacht. Ein Passwort oder ein log-in ist nicht notwendig“, so René Dunkel. Unterstützt wird er dabei zukünftig durch das neue Vorstandsmitglied Mitja Thurau, der ebenso aus dem Computerfach kommt. Ob Termine unseres SPD-Ortsvereins, ob Mitteilungen der SPD-Fraktion, ob Presseberichte oder sonstige Informationen rund um unseren Ort, unter www.spd-sankt-sebastian.de finden Sie künftig alles hierzu. „Die Struktur steht, jedoch müssen wir diese nun noch mit Leben und Inhalt füllen, woran wir alle zielstrebig arbeiten werden“, bedankt sich der SPD-OV bei seinem Vorstandsmitglied René Dunkel.

15.05.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Von Senioren für Senioren -­SPD­-AG 60+ verschönert Mehrzweckraum-

 
AG-60+ Mehrzweckraum

Das Boulturnier unserer SPD AG 60+ hat zwischenzeitlich schon Kult­Status angenommen. „Ob die Renovierung erhaltenwerter Substanzen, die Instantsetzung und Herrichtung historischer Gebäude, die Verschönerung der Rheinmauer“, alles dies verbinden die Basjaneser Bürgerinnen und Bürger mit unserer Seniorenabteilung, der SPD­AG 60+. Und nun dürfen wir wieder einen Beitrag von Euch bewundern, den das gesellschaftliche Leben in unserer Ortsgemeinde aufwertet. Rückblick: Jüngst wurde vom Ortsgemeinderat beschlossen, aus Spargründen das Seniorentraining in den Mehrzweckraum zu verlegen. Da dieser Raum zwar pragmatisch jedoch optisch nüchtern gestaltet ist, sollte er zu diesem Zweck verschönert werden. Unsere Helfer Willi Zens, Heinz Wald und Ernst Fischer haben sich nicht lange bitten lassen und dem Raum einen angenehmen Pastellfarbton verpasst. In 2­wöchiger Feinarbeit haben sie eine historische Rheinansicht direkt an die Wand angebracht, die ­so kann sich jeder überzeugen­ an Perfektion und Authentizität kaum zu überbieten ist. Allem vorran ist die historische Ansicht eine perfekte Ergänzung der vorhandenen, modernen Interpretation der Rheinansicht des Künsterls Herr Schöllhammer. Die Farbe wurde gespendet von A&D­Trocknungsgeräte, wofür wir herzlich danken. „Lieber Willi, lieber Heinz lieber Ernst, im Namen Eures SPD­OV und der Unterabteilung, der AG 60+, möchten wir unseren Dank für Eure geleistete Arbeit und somit den Dienst an unseren Basjanesern aussprechen. Ab Dezember 2015 wird das Seniorentraining im barrierefreien Mehrzweckraum stattfinden können, der für die Ortsgemeinde mietkostenfrei ist und die Seniorenarbeit somit dauerhaft sichert. Dass Ihr diesen Raum so ansprechend hergerichtet habt verdient unser aller Anerkennung“, so der SPD-Vorstand.

SPD-OV St. Sebastian 15.05.2015
- Marco Seidl - 

28.04.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Wir begrüßen Mitja Thurau unser Neumitglied des Ortsvereins

 
Mitja Thurau

„Wann kommt eigentlich der Zeitpunkt, an dem man aufhört, zu kritisieren und statt dessen an Lösungen mitarbeitet“, fragte sich Mitja Thurau jüngst, als er die Potenziale, die unsere Ortsgemeinde noch zu bieten hat, sorgfältig hinterfragte. „Natürlich wohnen wir hier nicht schlecht. Wir sind ländlich und trotzdem zentrumsnah, wir leben am Rhein, der größten Wasserader Deutschlands und bleiben trotzdem von großen Überschwemmungen verschont, „teilte Mitja Thurau in einem Interview dem SPD-OV mit.

„Aber es gibt noch viel zu tun“, sagte der visierte Computerfachmann, der als EDV-Berater Softwarelösungen für einen schwedischen Hersteller entwickelt. Seit fünf Jahren wohnt der gebürtige Frankfurter mit seiner Frau Elisabeth in St. Sebastian und blickt von seinem Balkon auf die Autobahnbrücke der A 48. „Je nach Windrichtung gleicht der Verkehrslärm einem Tinnitus-Leiden, vom Lärm des Hafenbetriebes und des Eisenbahnverkehrs ganz zu schweigen“, stellt er fest. „Ich möchte meinen Beitrag hierzu leisten, dass in St. Sebastian jeder Bürger die Ruhe bekommt, die er nach einem arbeitsreichen Tag verdient“, ergänzte er.

Und da kam es Mitja Thurau gerade recht, dass der SPD-OV eine Arbeitsgemeinschaft „Lärm & Emissionen“ unterhält. Dipl.-Ingenieur Martin Hahn steht dieser Arbeitsgemeinschaft vor. „Erste Gespräche haben wir bereits geführt und diskutieren verschiedene Lösungen“, sind sich Thurau und Hahn einig. „Jedoch hat mich ebenso der Aufruf des Ortsbürgermeisters Marco Seidl inspiriert, das Ehrenamt künftig zu fördern, was natürlich auch die Gemeindekasse entlastet“, bekräftigt Thurau seinen Wunsch nach Mitgestaltung. „Ich habe die SPD St. Sebastian als engagiert und solidarisch erfahren, bringt sich dort ein, wo die Menschen Unterstützung benötigen“, sagt er überzeugt und hat sich zur Mitarbeit im Vorstand bereit erklärt. „Lieber Mitja, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Dir und sehen Dich und Dein Engagement als Bereicherung für unseren Ort“, bestätigten die Mitglieder des SPD-OV im Rahmen der vergangenen Jahreshauptversammlung.

Pressemitteilung SPD-OV St. Sebastian  28.04.2015
- Marco Seidl -

23.04.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Wolfgang Kaufmann führte fast zwei Jahrzehnte den SPD-OV St. Sebastian an

 
Wolfgang Kaufmann

St. Sebastian. „Ortsvereinsvorsitzender, Fraktionsmitglied, SPD-Fraktionschef im Ortsgemeinderat, Ausschussmitglied in unzähligen Ausschüssen“, so einfach könnte sich ein Ehrenamt in Worte fassen lassen. Ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht, erstreckt man diese Aktivitäten über einen Zeitraum von 45 Jahren. Wolfgang Kaufmann, der fast 2 Jahrzehnte die Geschicke des SPD-OV St. Sebastian anführte, weiß darüber zu berichten. „Unter Parteisekretär Kurt Franken habe ich den Weg zur deutschen Sozialdemokratie gefunden, in Wahlkampfzeiten nächtelang Konzepte im Regionalbüro Koblenz ausgearbeitet, bin mit Herbert Wehner und Willy Brand aneinandergeraten und doch solidarisch für eine starke Sozialdemokratie gekämpft“, berichtet er. Wolfgang Kaufmann, der jede Schönfärberei konsequent ablehnt, hat das politische Spektrum bereits früh erkundet. „Bevor ich mich für die SPD entschieden habe, habe ich mir mit jungen 18 Jahren Veranstaltungen aller politischer Couleur angeschaut und mich danach entschieden. Natürlich hat mich eine Person wie Willy Brandt inspiriert“, gibt Kaufmann gerne zu und verweist auf eine Lektüre mit dem Titel „Stationen eines politischen Weges“. Weiter führt er aus: „Als in den 70er Jahren ’braunes Gedankengut‘ zurück in die Landesparlamente kehrte, war uns allen klar: Hier hilft kein Verbot, hier gilt es, die Kraft der Demokratie zu stärken und zu nutzen.“ Wolfgang Kaufmann, der neben anderen Ämtern 2 Legislaturperioden SPD-Fraktionschef im Ortsgemeinderat war, berichtet dabei von so manchem Erlebnis. „Natürlich haben wir auch mit dem politischen Gegner um Lösungen bis in späte Abendstunden verhandelt und uns wenig geschenkt, jedoch - so kann ich wahrhaftig bestätigen - ging es immer fair und verlässlich zu. Ich würde mich heute wieder für kommunalpolitisches Ehrenamt entscheiden, um der Kapitalisierung der Gesellschaft entgegenzutreten und einen Bürgerdienst zu leisten, der nicht im bürokratischen Dickicht versickert“, so Kaufmann. Der SPD-OV gratuliert seinem 1. Vorsitzenden a.D. zu seinem Parteijubiläum und stellt fest, „dass SPD-Parteiarbeit jung und fit hält, dürfen wir alle an Wolfgang Kaufmann erleben.

Pressemitteilung SPD-OV St. Sebastian 23.04.2015
- Marco Seidl -

10.04.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

"Tradition gestaltet die Zukunft"

 
Anton Thielen

Tradition gestaltet die Zukunft“ - so bestätigten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins St. Sebastian im Rahmen der Jahreshauptversammlung den eingeschlagenen Kurs. Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte der Vorsitzende Marco Seidl die Anwesenden, unter ihnen auch vier neue Mitglieder. „Es freut uns, dass ihr unsere Arbeit unterstützen wollt. Wir freuen uns ebenso auf die Zusammenarbeit mit euch“, stellte der Ortsverein geschlossen fest.

Nach Annahme der Tagesordnung stellte Kassierer René Dunkel die vergangenen Aktivitäten des Ortsvereins vor: „Wir verbinden Basispolitik mit gesellschaftlichem Engagement. So haben wir an einer Fülle von politischen Veranstaltungen, wie etwa der Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Thema Gerechtigkeit am Arbeitsmarkt, einem Diskussionsabend mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Landrat Dr. Alexander Saftig zum Thema Stärkung der Region teilgenommen. Wir stehen in ständigen Kontakt zu unserem Landesvorsitzenden, Staatsminister Roger Lewentz, der unserer Ortsgemeinde und somit unseren Bürgern jede Unterstützung in der Aufwertung der kommunalpolitischen Basisarbeit zugesagt hat. Dass er sich für St. Sebastian einsetzt, zeigt auch, dass er uns im Sommer erneut zu einer bürgeroffenen Ortsbegehung besuchen wird.“ Hierzu werde der Ortsverein noch gesondert einladen.

„Natürlich sind wir auch gesellschaftlich aktiv“, ergänzte Dunkel. „Am ersten Adventsonntag hat SPD-Fraktionssprecher Martin Hahn wieder das SPD-Skatturnier organisiert. Pünktlich zum Jahresende haben wir jedem Haushalt des Ortes wieder den traditionellen SPD-Umweltkalender 2015 zugestellt. Hierfür möchte ich dem Ortsbürgermeister a. D. und Träger der Willy-Brandt-Medaille, Heinrich Knechtges, danken. Da wir ein neues Abfallwirtschaftskonzept bekommen, wird dies natürlich in den Kalender 2016, der bereit in Erarbeitung ist, eingebracht.“ Zudem sei der SPD-Glühweinempfang weiterentwickelt worden. „Wie in den Jahren zuvor haben wir zu Ostern unseren Mitbürgern einen Ostergruß zugestellt - eine Traditionsveranstaltung, die wir auch zukünftig pflegen werden“, führte Dunkel weiter aus. „Unser besonderer Dank jedoch gilt der SPD-AG 60+, die neben vielen Aktivitäten rund um die Senioren gerade den Mehrzweckraum verschönert, in dem zukünftig das Seniorentraining stattfindet.“ Die Verschönerungsarbeiten sind mit den Senioren abgestimmt. Willi Zens, Ernst Fischer und Heinz Wald haben sich dabei besonders verdient gemacht. Über personelle Verstärkung freut sich die SPD-AG „Lärm“, die sich für eine Verbesserung der Lärmsituation engagiert, die vom Schienen- und Straßenverkehr sowie vom Hafenbetrieb ausgeht. „Besonders hierzu steht unser Ortsverein in Verbindung mit dem Landesbetrieb Mobilität“, so Dunkel. Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete Ortsbürgermeister Marco Seidl über die laufende Arbeit der Ortsgemeinde, was den Bau des Seniorencenters und des Verbrauchermarktes, das Hochwasserschutzkonzept, die Planungen zum Bebauungsgebiet „Westlich des Deutschpfädchens“, dem Planungsstand der Rheindörferumgehung, den Bauprojekten „Grundschule“ und „Kindertagesstätte, der Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs, den Planungsstand zum neuen Feuerwehrgerätehaus, der Finanzsituation der Ortsgemeinde, Beschlussfassung zur Komplettsanierung der Koblenzer Straße und der Stärkung gesellschaftlicher Ehrenämter betrifft. Nach dem Kassenbericht sowie dem Bericht der Kassenprüfung erfolgte eine lebendige Aussprache zum Sachvortrag. Versammlungsleiter Heinz Wald bedankte sich im Namen der Mitglieder für die geleistete Arbeit, so dass der Vorstand einstimmig entlastet werden konnte. Und dass neue Mitglieder auch aktiv mitgestalten wollen, zeigten die Ergänzungswahlen zum Vorstand, der nunmehr aus zwölf Vorständen besteht. Ortsbürgermeister a. D. Anton Thielen, der wie kaum ein anderer das SPD-Leitmotto „Tradition gestaltet die Zukunft“ verkörpert, erfreute sich seiner Ehrung für 30 Jahre treue Mitgliedschaft. „In verschiedenen Mandatsfunktionen und auf dem Höhepunkt deines kommunalpolitischen Weges als Ortsbürgermeister von St. Sebastian hast du stets sozialdemokratische Themen würdig vertreten und bist deinem Gewissen gefolgt“, gratulierte der SPD-Ortsverein dem Jubilar mit anhaltendem Beifall.

Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins 10.April 2015
- Marco Seidl -

 

05.04.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Herzlich Willkommen, Petra Stellmacher beim SPD Ortsverein

 
Petra Stellmacher

Petra Stellmacher heißt das neue Mitglied des SPD-OV St. Sebastian. „Schon lange hatte ich vor dem SPD-Ortsverein beizutreten. Nun war die Zeit, dies in die Tat umzusetzen“, sage sie in einem Interview mit der Pressestelle der SPD St. Sebastian. Petra Stellmacher, die bereits 1985 nach St. Sebastian gezogen ist, weiß wovon sie spricht. Beruflich ist sie im Bereich Human Resources eines IT-Unternehmens tätig. Nach einer Ausbildung zur Industriekauffrau sowie zur staatlich geprüften Sekretärin absolvierte sie die berufliche Qualifikation zur Personalfachfrau.

„[...] besonders die Diskussion um die Einführung des Mindestlohns hat mir die SPD sympathisch gemacht. In den wenigsten Branchen greift diese Regelung, lediglich berufliche Randgruppen sind davon betroffen“, sagte Stellmacher und betonte, dass es eben diese Randgruppen zu schützen gilt, denn 8,50 Euro pro Stunde ist bei Leibe kein Vermögen. „Es geht um die Würde der menschlichen Arbeitskraft [...]“, so die neue Sozialdemokratin. In Ihrer Freizeit betreibt sie leidenschaftlich gerne Fitnesssport, kochte sehr gerne und kümmert sich liebevoll um ihre drei Stuben-Tiger. Seit vielen Jahren ist sie verheiratet mit einem Berufssoldaten und kennt daher die Herausforderungen, die Aufgaben einer demokratisch-legitimierten Armee in Einklang mit den Interessen eines privaten Familienlebens zu bringen. Ihre Ideale und ihre gesellschaftlichen Zielsetzungen sieht sie am besten in der SPD St. Sebastian vertreten. „Wir haben hier einen quirligen und politisch-aktiven Ortsverein mit besten Verbindungen zu übergeordneten Gliederungen. Das, was ich unter basispolitischen Gesichtspunkt beim SPD-OV St. Sebastian erleben durfte, kann sich sehen lassen. Das bringt den Ort weiter“, stellt sie motiviert fest und sagt ihre Unterstützung zu. Der SPD-Ortsverein St.Sebastian freut über die Mitgliedschaft von Petra Stellmacher und reicht ihr gerne die Hand zur Zusammenarbeit.

Pressemeldung SPD-OV St. Sebastian 05. April 2015
- Marco Seidl -

 

24.01.2015 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

Langjähriges Mitglied für Parteitreue geehrt

 

„Es ist schon ein Unterschied 40 Jahre einem Chor, einem Sportverein oder einer politischen Partei anzugehören“, sagte Heinz Wald, als er seine Ehrenurkunde in der Hand hält. „Jedoch habe ich es noch zu keinem Zeitpunkt bereut, mich für die SPD in meiner Heimatgemeinde St. Sebastian zu engagiert, um mich für die Weiterentwicklung unseres Ortes einzusetzen, so, wie es mir mein Gewissen sagt“, ergänzt er. Bereits im Jahre 1974 ist Heinz Wald der SPD St. Sebastian beigetreten und hat mit ihr so manches erlebt. „Ich erinnere mich gut an die Bürgermeister, unter denen ich meine politische Kommunalarbeit geleistet habe. Sei es unter Hans Höfer, den ich heute als meinen politischen Ziehvater ansehe, an Helmut Müller, der sich durch seine gute Vorbereitung auszeichnete, an Heinz Knechtges, der konsequent die Ortsprojekte vorrantrieb und an Toni Thielen, der in weiser Voraussicht die Prof.-Dr. Ruckes Stiftung gründete. Der SPD habe ich viel zu verdanken und sie ist ein Mosaikstein in meinem Lebenswerk“, sagt er annerkennend. Besonders gerne erinnert er sich an den Bau der Sportanlage, an die Kanalisierung unseres Ortes und natürlich an die Errichtung unserer Mehrzweckhalle im Ortskern. „Egal welcher Bürgermeister wir hatten und welche Projekte zu realisieren waren, zuerst wurden Rücklagen gebildet und dann wurde gebaut. So blieb unser Ort über jahzehnte schuldenfrei. Jedoch hat auch die SPD Heinz Wald viel Einsatz und Schaffenskraft zu verdanken. Auf insgesamt 35 Jahre ehrenamtliche politische Arbeit als Gemeinderatsmitglied kann er zurückblicken, wirkt noch bis heute in zahlreichen Ausschüssen mit und ist als freiwilliger Helfer in unserem Ortsleben überhaupt nicht mehr wegzudenken. Über mehrere Jahre hat er aktive SPD-Vorstandsarbeit geleistet und „[...] als ich kürzlich wieder zur Mitarbeit gebeten worden bin, habe ich keine Sekunde gezögert. Das gehört sich so“, betonte er und verwies auf den Text in seiner Ehrenurkunde „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – denn Einigkeit mach stark“ von dem Gründer der deutschen Sozialdemokratie Ferdinand Lassalle (1863). Der SPD-OV St. Sebastian möchte sich bei Heinz Wald herzlich für die lange und solidarische Mitgliedschaft und Mitarbeit in der SPD bedanken und gratuliert zu ihn zu seinem Parteijubiläum herzlich. „Lieber Heinz, wir sind zu Recht stolz darauf Dich zum Mitglied zu haben und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Dir“, ist sich der SPD-OV einig.

 

Pressemeldung SPD St. Sebastian im Januar 2015
- Marco Seidl -

01.01.2015 in Ortsverein von SPD Mülheim-Kärlich

SPD Jahreshauftversammlung am 28.11.2014

 
Neuer SPD Vorstand

 

 

Auf der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung der SPD Mülheim-Kärlich wurde Achim Bermel wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Die Versammlung wählte Stephan Schuth und Wilfried Zils zu Stellvertretern des Vorsitzenden. Zur Schriftführerin wurde Christa Schäfer und zum Kassierer Karl-Heinz Becker gewählt. Als Beisitzer komplettieren Jan Petersen, Rene Hofmann, Werner Reifferscheid, Harald Zils,  Klaus Herbel, Werner Macher und  Stefan Flöck den Vorstand.

Der erste Beigeordnete der Stadt Mülheim Kärlich, Albert Weiler, berichtete zu Themen der Mülheim-Kärlicher Stadtpolitik. Besonders interessant war hierbei der aktuelle Stand zum geplanten Neubau unserer Grundschulen.

Für langjährige Mitgliedschaft in der SPD wurden Giesela Flöck 50 Jahre), Haide Glahé (25 Jahre) und Karl Heinz Reuter (40 Jahre) geehrt.

Die SPD Mülheim-Kärlich wünscht allen fröhliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2015.

 

01.12.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch ehrt Anne und Dieter Kürschner

 
Die geehrten Anne und Dieter Kürschner mit Günter Schnitzler

Die Hans-Engelhardt-Ehrenmedaille wird in diesem Jahr einem Ehepaar verliehen. Mit diesen Worten begann der Vorsitzende der SPD Polch, Günter Schnitzler, seine Laudatio auf die künftigen Träger der Hans-Engelhard-Ehrenmedaille.

01.12.2014 in Ortsverein von SPD Ortsverein St. Sebastian

6. Skat Turnier in Sankt Sebastian - Karl-Heinz Krings gewinnt

 

„Gut Blatt“, hieß es wieder beim Skat-Turnier am 30. November in St. Sebastian. Zum ersten Mal hat Detlev Pilger (MdB) als 1. Preis eine mehrtägige Reise nach Berlin, verbunden mit einem Besuch des Deutschen Bundestages, ausgelobt. Da war der Ehrgeiz natürlich groß.
 

Der SPD-Ortsverein St. Sebastian freute sich, beim traditionellen Skat-Turnier 27 hochmotivierte Teilnehmer begrüßen zu dürfen. 17 Teilnehmer kamen aus der Verbandsgemeinde Weißenthurm, davon 10 aus St. Sebastian – alle kämpften leidenschaftlich um ein gutes Punktekonto. Gespielt wurden nach den internationalen Skat-Regeln in zwei Runden.


Karl-Heinz Krings aus Mülheim-Kärlich spielte in der 2. Runde seine Mitspieler ordentlich aus und erlangte 1.765 Punkte. In der Summe gewann er mit 2.655 Punkten vor dem 2. Mülheim-Kärlicher Dieter Rutofsky, der sich über einen Geldpreis freuen konnte.
Nachdem im vergangenen Jahr Koblenzer Teilnehmer die ersten Plätze einholten, konnte sich in diesem Jahr Günter Adams aus St. Sebastian gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und erreichte den 3. Platz. Der Titelverteidiger des letzten Jahres Jürgen Fuchs aus Koblenz konnte seinen Titel nicht verteidigen.
 

Der Letztplatzierte des Vorjahres Walter Krämer aus Kaltenengers beeindruckte in diesem Jahr mit einem guten Platz. Die "Rote Laterne" ging erneut an einen Mitspieler aus Kaltenengers. Alfred Reif. Er sieht das Ergebnis jedoch als Herausforderung und hat bereits angekündigt, dies im kommenden Jahr zu revidieren. Dass Alli es besser kann, hat er bereits bei mehreren Turnieren bewiesen.Traditionell erhält der Letztplatzierte ein Skat-Kartenspiel zum Üben und eine Flasche Bier zum Trost.

Spielleiter Martin Hahn freute sich außerordentlich, erneut Manuela Bernhard als weibliche
Teilnehmerin begrüßen zu dürfen. Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Ortsbürgermeister MarcoSeidl lies sich nicht nehmen ließ Manuela Bernhard zu beglückwünschen und einen Sonderpreis zu übergeben. Marco Seidl: „Ich freue mich, dass Skat nicht mehr als reine Männerdomäne wahrgenommen wird und versuche dies aktiv fördern.“
 

Zum wiederholten Male konnte auch der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Kaltenengers, Hartmut Schermuly als Teilnehmer begrüßt werden. Dieter Klöckner (MdL) musste aus Termingründen leider in diesem Jahr absagen. Für das kommende Jahr hat er jedoch seine Unterstützung erneut zugesagt.


„Lieber Martin, ich erinnere mich noch gut an die zarten Anfänge des Skat-Turniers des SPDOrtsvereins. Wer hätte damals gedacht, dass es einmal zu einer solchen Veranstaltung entwickelt“, bedankte sich Marco Seidl bei Turnierleiter Martin Hahn und übergab diesem eine kleine Aufmerksamkeit zum Dank.
 

Beide danken der Wirtin Cilli für die gelungene Veranstaltung in angenehmer Atmosphäre. Sie hatte, wie in den Jahren zuvor, einen Pokal, Sachpreise gestiftet und die Teilnehmer perfekt bewirtet.„Die Zukunft des Skatspiels in unserer Ortsgemeinde ist bereits gesichert“, teilte Martin Hahn den Teilnehmern mit, denn „ich habe bereits für das nächste Jahr am 1. Advent (29.11.2015) die Einladung zum 7. Preis-Skat des SPD-Ortsvereins St. Sebastian ausgesprochen.

 

Pressemitteilung SPD-OV St. Sebastian  im Dezember 2014
- Matin Hahn-

16.11.2014 in Ortsverein von SPD Ochtendung

Ochtendunger SPD wählt neuen Vorstand

 
v.l Jürgen Lehnigk-Emden,Franz Schmitz,Thomas Kaut,Rita Hirsch,Hubert Kreier,Rosina Melzer,Frank Kraft,Sascha Lagodny

In der Mitgliederversammlung am 14.11.2014 wurde der Vorstand mit folgendem Ergebnis neu gewählt:

Rita Hirsch Vorsitzende

Sascha Lagodny stellv. Vorsitzender

Jürgen Lehnigk-Emden Schriftführer

Frank Kraft stellv. Schriftführer

Otti Pinetzki Kassiererin

Rosina Melzer stellv. Kassiererin

Stephanie Heß-Metzger Beisitzerin

Thomas Kaut Beisitzer

Hubert Kreier Beisitzer

Eugen Lux Beisitzer

Dr. Dieter Puschke Beisitzer

Franz Schmitz Ehrenvorsitzender

Lothar Kalter Fraktionsvorsitzender

 

In der in Kürze stattfindenden ersten Sitzung sollen die zukünftigen Aktivitäten festgelegt werden

08.11.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch dankt verdienten Mitgliedern

 

Anlässlich des diesjährigen Ehrungsabends der Polcher SPD, der im Alten Bahnhof stattfand, wurden neue Mitglieder begrüßt, verdiente Mitglieder geehrt und die Hans-Engelhard-Medaille verliehen. Der festlich hergerichtete Eventraum „Gleis 1“ bot den anwesenden Gästen ausreichend Platz und stellte den rechten Rahmen für diese Veranstaltung dar. Der SPD Vorsitzende Günter Schnitzler zeigte sich stolz über das im Alten Bahnhof erreichte Gesamtkonzept, dankte Erika Augustin für ihr Engagement und wünschte ihr auch weiterhin gute Geschäfte.

17.09.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD zu Gast in Trimbs

 

Auf Einladung der SPD Mitglieder aus Trimbs trafen sich die Polcher Sozialdemokraten in dem Ort an der Nette. Ziel war das Bürgerhaus der Gemeinde, in dessen Obergeschoss eine Vorstandssitzung abgehalten wurde. Raimund Kiefer begrüßte als Vertreter der Gemeinde Trimbs die Gäste und richtete herzliche Grüße von Ortsbürgermeister Peter Schmitt aus, der sich in Urlaub befand.

01.09.2014 in Ortsverein von SPD Weissenthurm

SPD Urgestein Adelheid Scholl zum 90. Geburtstag gratuliert

 

Zusammen mit der stellvertretenden Vorsitzenden Christel Zeyen gratulierte der Weißenthurmer SPD-Vorsitzende Karl-Heinz Schmalenbach dem SPD Urgestein Adelheid Scholl zum 90. Geburtstag und erinnerten mit einem Blumengebinde und einem guten Tropfen an deren langjähriger SPD-Mitgliedschaft. Bis vor kurzem nahm sie noch an allen Veranstaltungen der SPD Weißenthurm teil und war zeitweise sogar Ratsmitglied. 

07.06.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD gratuliert zur Goldenen Hochzeit

 
Der Vorsitzender der SPD und Stadtbürgermeister Günter Schnitzler gratulierte Elli und Karl Sauer zum 50. Hochzeitstag

Bereits fünfzig Jahre ein Ehepaar sind Karl und Elli Sauer aus Polch. Dies war natürlich Grund, den Jubilaren dazu recht herzlich zu gratulieren. Die Eheleute Sauer haben am 29.05.1964 in Brokel den Bund der Ehe geschlossen und wohnen seit 1974 in Polch. Karl Sauer, der als Soldat und später als Beamter bei einer großen Bundesbehörde in Koblenz beschäftigt war, hatte den Umzug ins Rheinland veranlasst, den die beiden nie bereut haben.

08.05.2014 in Ortsverein von SPD Welling

Ein besseres Welling kommt nicht von allein!

 

Unter diesem Motto gestaltet der SPD Ortsverein Welling seit über 40 Jahren die kommunale Politik in Welling mit. 

In dieser Zeit konnten viele Projekte auf unsere Initiative hin oder mit unserer Unterstützung für Welling verwirklicht werden. Die Planungen für die Zukunft werden aber aufgrund der angespannten Haushaltslage der Ortsgemeinde immer schwieriger. 

Trotzdem wollen wir weiter in die Zukunft von Welling investieren.

Einige Punkte die wir in den nächsten Jahren für unsere Gemeinde umsetzen möchten und für die wir uns einsetzen werden:

  • Die Verbesserung des ÖPNV
  • Reaktivierung der Jugendräume im Gemeindehaus
  • Integration der Neubürger
  • Förderung und Sicherung von Kulturgütern, Brauchtum und Wellinger Geschichte
  • Maßvoller Ausbau von Neubaugebieten und Förderrung der Ortsinnenentwicklung
  • Bildung einer unabhängigen Gruppe zu Erledigung von Arbeiten in der Gemeinde
  • Nutzung unseres Gemeindehauses bürgenah zu gestalten

Unser ausführliche Broschüre mit Erläuterungen zu den o.g. Punkten finden Sie hier

Gebem sie dem Team der SPD Welling und dem Ortsbürgermeisterkandidaten Marcus Welling am 25. Mai 2014 Ihre Stimme!

21.04.2014 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

SPD Münstermaifeld ist gewappnet für die Kommunalwahlen

 
Maximilian Mumm, langjähriges Mitglied im SPD Ortsverein Münstermaifeld, beglückwünschte die frisch gewählten Kandidatin

Unter dem Motto „Aktiv gestalten – nicht verwalten“ hat der SPD Ortsverein seine Kandidatinnen und Kandidaten gewählt, die sich am 25. Mai um einen Sitz im Stadtrat bewerben. „Wir treten mit einem guten, motivierten und ausgewogenen Team an“, so der Vorsitzende Michael Schwab. Angeführt wird die Liste von Robert Ritter, der als Fraktionsvorsitzender seit nunmehr fast 10 Jahren engagiert und kompetent Politik für die Stadt und ihre Bürger macht. Ritter betonte nach seiner Nominierung: „Konstruktive Vorschläge für die Gestaltung der städtischen Zukunft sowie vernünftige, bürgernahe und vor allem bezahlbare Entscheidungen – dafür stehen wir in Münstermaifeld.

Maximilian Mumm, als Bürgermeister der VG Maifeld politisch prominentestes Mitglied bei der Wahl, freute sich über zahlreiche neue Gesichter, die sich mit ihrer Bewerbung bereit erklären, ihre Freizeit für die Stadt und die Menschen zu investieren.

09.04.2014 in Ortsverein von SPD Polch

Malu Dreyer signiert Gitarren

 

Auf die Frage, was denn für eine Musik ausgegeben werden muss, erhielt der Vorsitzende der Polcher SPD die Antwort nicht, nur eine Unterschrift. Eine Unterschrift stellt normalerweise kein Problem dar, dachte sich Günter Schnitzler und willigte ein.

07.04.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD ehrt verdiente Mitglieder mit Medaille

 

Vereine und Parteien ehren Mitglieder oftmals für ihre Zugehörigkeit zu der jeweiligen Vereinigung und verleihen Urkunden und Abzeichen. Die Vorstandsmitglieder des SPD Ortsvereins Polch machen dies auch, jedoch fehlte ihnen eine besondere Ehrung, die ausschließlich Mitgliedern des Ortsvereins zu Gute kommen soll. Außerdem soll der Preis aber auf den Ortsverein hinweisen, denn er soll etwas Besonderes darstellen.

02.04.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD begrüßte Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor vollem Haus

 
Malu Dreyer bei ihrer Rede in Polch

Pünktlich um 19:00 Uhr füllte sich das FORUM Polch bis auf den letzten Platz. Alle wollten die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, sehen und vor allem hören. Als Malu Dreyer dann den Saal betrat begann sofort der Begrüßungsapplaus der Anwesenden. Zunächst begrüßte Udo Zenz die anwesenden Gäste, unter denen sich auch der Landrat des Kreises Mayen-Koblenz Dr. Alexander Saftig und die Vorsitzende des Beirates für Migration und Integration des Landkreises Mayen- Koblenz, Zeynep Begen befanden. Außerdem überbrachte er die besten Wünsche der Arbeitsministerin Andrea Nahles und des Europaabgeordneten Norbert Neuser aus Boppard, die beide aufgrund von Terminüberschneidungen nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten. In einer kurzen aber prägnanten Rede unterstrich Udo Zenz die bisherige, erfolgreiche Arbeit der SPD in Polch.

19.03.2014 in Ortsverein von SPD Welling

Welling für Welling

 
Marcus Welling - Ihr Ortsbürgermeisterkanditat

SPD Welling wählt Ortsbürgermeisterkandidat und  Liste für den Gemeinderat

Die Mitgliederversammlung wurde vom Ortsvereinsvorsitzenden Günter Luxemburger eröffnet. Nach Begrüßung stand die Wahl des Versammlungsleiters an.

Auf Vorschlag von Günter Luxemburger wurde der Ehrenvorsitzende Willi Welling zum Versammlungsleiter einstimmig gewählt, der die Versammlung in gekonnter und gekonnter Manier leitete.

Sodann stand zunächst die Nominierung des Bürgermeisterkandiaten des SPD-OV Welling auf der Tagesordnung.

Auf Vorschlag wurde Marcus Welling einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Er nahm die Herausforderung an und bedankte sich für das in Ihm gesetzte Vertrauen.

Sodann stand die Aufstellung der SPD-Liste für den im Mai zu wählenden Gemeinderat auf der Tagesordnung.

Folgende Kandidaten wurden gewählt:

Marcus Welling, Günter Luxemburger, Michael Schmitz, Christine Bayer, Ralf Schwarz, Christoph Schmitz, Philipp Schnor, Frank Kilian, Eva Leimbach, Klaus Skriboleit und Fritz Jerger.

Wir, der SPD-Vorstand vertreten die Meinung, dass wir mit diesen Kandidaten eine gute Wahl getroffen haben, die sich im Falle der Wahl für die Wellinger Bevölkerung einsetzen werden.

20.02.2014 in Ortsverein von SPD Mülheim-Kärlich

SPD Mülheim-Kärlich kürt Kandidaten für den Stadtrat

 

In einer harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung nominierte der SPD Ortsverein Mülheim-Kärlich seine Kandidaten für die Wahl zum Stadtrat am 25. Mai 2014.

Der Vorstand hatte einen entsprechenden Nominierungsvorschlag erarbeitet, der von den anwesenden Mitgliedern mit deutlicher Mehrheit angenommen wurde.

SPD-Vorsitzender Achim Bermel, der zum Spitzenkandidaten und auch zum Bürgermeisterkandidaten gewählt wurde, betonte, daß mit der Kandidatenliste ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung von Mülheim-Kärlich abgebildet wird. Besonders stolz ist er darauf, daß die Kandidatenliste 8 Frauen enthält und 4 Kandidatinnen und Kandidaten unter 25 Jahre.

Ziel der künftigen SPD-Stadtratsfraktion wird es sein, die aufstrebende Stadt Mülheim-Kärlich im Norden von Rheinland-Pfalz auf ihrem erfolgreichen Weg weiterzuführen, die attraktive Infrastruktur zu erhalten und durch eine solide Haushaltspolitik den Wohlstand im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu sichern und zu bewahren.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten wurden gewählt:


 

1. Achim Bermel

2. Christa Schäfer

3. Albert Weiler

4. Ursula Maurer

5. Stefan Malewski

6. Wilfried Zils

7. Helmut Koch

8. Stephan Schuth

9. Jan Petersen

10. Harals Zils

11. Klaus Herbel

12. Ramona Dietzler

13. Rene Hofmann

14. Werner Reifferscheid

15. Stefan Flöck

16. Otto Wiersch

17. Ute Pander

18. Peter Moskopp

19. Claudia Neumann

20. Karl-Heinz Becker

21. Tina Herbel

22. Detlef Brücken

23. Franziska Münch

24. Hans Weinert

25. Verena Flöck

26. Jürgen Müller

27. Werner Macher

28. Michael Köther


 

27.01.2014 in Ortsverein von SPD Mülheim-Kärlich

SPD-Ortsverein Mülheim-Kärlich ehrt langjährige Partei-Mitglieder

 

SPD-Vorsitzender Achim Bermel konnte auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD Mülheim-Kärlich eine recht beachtliche Anzahl von Mitgliedern für ihre langjährige Parteizugehörigkeit ehren.
Für 50jährige Parteitreue wurde Genosse Anton Wihl geehrt.
 40 Jahre gehören Josef Reuter, Albert Weiler, Harald Bremm, Helmut Koch, Rudolf Müller, Rudolf Müller, Hildegard Schmitz und Karl-Heinz Becker der Partei an.

Vor 25 Jahren sind Klaus Herbel, Hans Weinert und Norbert Just der Partei beigetreten.
Vorsitzender Achim Bermel dankte den anwesenden Jubilaren im Namen des Ortsvereins für ihre jahrzehntelange Treue zur Sozialdemokratischen Partei, überreichte jeweils eine vom Bundesvorsitzenden Sigmar Gabriel unterzeichnete Ehrenurkunde und ein kleines Weinpräsent.                                                             Presseteam Christa Schäfer

26.01.2014 in Ortsverein von SPD Polch

SPD nominiert Bürgermeister- und Stadtratskandidaten

 

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung haben die Polcher Sozialdemokraten die Kandidaten für die Stadtratswahl im Mai des Jahres benannt. Nachdem der Vorsitzende Günter Schnitzler die zahlreich anwesenden Mitglieder begrüßt hatte, führte Karl Sauer die anschließende Sitzung souverän und mit viel Witz.

22.01.2014 in Ortsverein von SPD Münstermaifeld

Ortsverein – Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Die nächste Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Münstermaifeld findet statt
am Mittwoch, 29. Januar, um 19.30 Uhr im Rathaussaal Münstermaifeld. Schwerpunkt des Abends sind die Kommunalwahlen 2014.
Tagesordnung:
TOP 1 Eröffnung und Begrüßung
TOP 2 Genehmigung der Tagesordnung
TOP 3 Wahl der Bewerberinnen/Bewerber zum Verbandsgemeinderat.
3a. Wahl eines Versammlungsleiters/ einer Versammlungsleiterin
3b. Wahl eines Schriftführers/ einer Schriftführerin
3c. Wahl von 2 Personen zu Abgabe der eidesstattlichen Versicherung
3d. Wahl der Mandatsprüfungs- und Zählkommission
3e. Wahl einer Vertrauensperson und einer Stellvertreterin / eines Stellvertreters für den Wahlvorschlag
3f. Wahl der Bewerber/-innen Verbandsgemeinderat
TOP 4 Verschiedenes
Ich freue mich auf rege Beteiligung.
Michael Schwab, Vorsitzender.

19.01.2014 in Ortsverein von SPD Mülheim-Kärlich

SPD Mülheim-Kärlich wählt Achim Bermel als Bürgermeisterkandidat

 

Die Mülheim-Kärlicher SPD geht mit ihrem Vorsitzenden Achim Bermel ins Bürgermeisterrennen bei der Kommunalwahl am 25 Mai 2014.
Bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der SPD Mülheim-Kärlich wurde Achim Bermel mit 96% der Stimmen zum Bürgermeisterkandidat gewählt.
Der 54 jährige Achim Bermel ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebt seit seiner Geburt in Mülheim-Kärlich und ist seit 1989 kommunalpolitisch aktiv.
Sollte der sozialdemokratische Bürgermeisterkandidat den Sprung ins Rathaus schaffen, wird er sich schwerpunktmäßig um den anstehenden Neubau der drei Grundschulen und die innerstätischen Verkehrs- und Parkplatzsituationen, sowie dem Erhalt der Attraktivität unseres Gewerbsparks widmen. Ganz wichtig sind ihm bürgernahe und transparente Rathausentscheidungen.
SPD Pressesprecherin Christa Schäfer

02.01.2014 in Ortsverein von SPD Urbar

Weihnachtsmarkt 2013

 

Die SPD Urbar war auch dieses Jahr auf dem Weihnachtsmarkt vertreten - mit Waffeln und Kinderpunsch.

24.11.2013 in Ortsverein von SPD Polch

SPD traf sich zur Klausurtagung

 
Die Teilnehmer an der Klausurtagung

Die Polcher Sozialdemokraten haben auf ihrer Klausurtagung eine positive Bilanz ihrer Politik für Polch gezogen. Der Vorsitzende der Fraktion Robert Brand berichtete von den wichtigsten Entscheidungen der letzten Jahre, welche die Stadt Polch vorangebracht haben.

27.08.2013 in Ortsverein von SPD Polch

Polit-Stammtisch am Sonntag

 
Logo SPD Polit Stammtisch

Am vorletzten Sonntag im August trafen sich die Polcher Sozialdemokraten zu ihrem ersten Polit Stammtisch am Sonntag im Maifelder Hof. Der Stellvertretende Vorsitzende der Polcher SPD begrüßte an diesem Abend besonders die am Freitag zuvor gewählte stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Mayen-Koblenz, Rebekka Dukat.

25.07.2013 in Ortsverein von SPD Polch

15 Jahre SPD AG 60 plus in Polch

 

Im Sommer 1998 wurde die Arbeitsgemeinschaft im Kreis Mayen Koblenz und auch in Polch gegründet. Hiermit sollte dem demographischen Wandel Rechnung getragen werden : immer mehr Menschen werden älter, auch die niedrige Geburtenrate verschiebt das normale Verhältnis Jung zu Alt.

15.07.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

Ausstellung zu 150 Jahre SPD im VHS-Gebäude Bendorf

 

Bendorf. Die SPD feiert in diesen Wochen ihr 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt der SPD Ortsverein Bendorf alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Freitag, dem 26. Juli 2013 ab 17:00 Uhr zu der Eröffnung einer Ausstellung in das Haus der Volkshochschule in Bendorf, Kirchplatz 9b, ein.

07.07.2013 in Ortsverein von SPD Polch

SPD Polch erlebte sonnigen Sommerhock

 
Herzlich Willkommen zum SPD Sommerhock, der Vorsitzende begrüßt die Gäste mit einem sprudelnden Sekt.

Das Traumwetter führte auch zu sagenhaften Besucherzahlen beim 24. Sommerhock der Polcher SPD. Wie immer waren nicht nur Mitglieder, sondern auch Freunde und Gönner der Sozialdemokraten zahlreich in die Germanenstraße gekommen und verbrachten im Schutz der vom Vorstand eigens aufgebauten Pavillons einen netten und unterhaltsamen Nachmittag bei Kaffee und vorzüglichem Kuchen.

04.07.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

Olaf Scholz spricht in Bendorf

 

Bendorf. „Gute Arbeit – Faire Löhne“. Unter diesem Titel wird der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz (SPD) am 22. August in der Bendorfer Stadthalle mit regionalen Vertretern der Politik diskutieren. Neben Scholz werden der rheinland-pfälzische DGB-Landesvorsitzende Dietmar Murscheid, Staatssekretär David Langner sowie die SPD-Bundestagskandidaten Gabi Weber und Detlef Pilger an der Diskussion teilnehmen. Der Stadtverband der SPD Bendorf lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, am 22. August ab 17:30 Uhr an der Veranstaltung in der Stadthalle am Yzeurer Platz teilzunehmen.

01.07.2013 in Ortsverein von SPD Urbar

Die SPD feierte ihren 150. Geburtstag

 

SPD Urbar. Am 23. Mai wurde die SPD 150 Jahre alt. Mit vielen Gästen feierte die SPD Urbar in einem Festakt dieses Ereignis. Bei einem Sektempfang eröffnete die Vorsitzende Karin Küsel-Ferber in diesem Rahmen eine Ausstellung des Mayener Künstlers Wolfgang Dillenkofer, der die SPD Vorsitzenden in Acryl gemalt hat.

01.07.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

Sommerfest der SPD Bendorf ein voller Erfolg

 

Bendorf. Neuer Veranstaltungsort, alte Traditionen. Unter diesem Motto stand das Sommerfest der SPD Bendorf am 08. Juni. Zum ersten Mal auf dem Gelände der neu eröffneten Geschäftsstelle im Andorf konnte Karl-Rudolf Goergen bei sommerlichem Wetter die vielen Gäste begrüßen. „Wir freuen uns, dass sie alle so zahlreich erschienen sind und wünschen Ihnen gute Unterhaltung und angeregte Gespräche“ hieß der SPD-Ortsvereinsvorsitzende alle Anwesenden zu Beginn des Festes herzlich willkommen. Ganz besonders begrüßt wurden der Landtagsabgeordnete Dieter Klöckner sowie Detlef Pilger, der SPD-Kandidat für die Bundestagswahl im September.

24.06.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

SPD Bendorf lädt ein zur Vorstandssitzung

 

Bendorf. Der Ortsverein der SPD Bendorf lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, an der nächsten Sitzung des Vorstands am 01. Juli 2013 teilzunehmen. Neben organisatorischen Fragen stehen auch die Vorstellung des Projektes „Fair-Trade-Town“, für welches sich die Sozialdemokraten stark machen, sowie die Erörterung der Arbeit einer Juso Arbeitsgemeinschaft auf der Tagesordnung. Die Sitzung findet am 01.07.2013 um 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle der SPD Bendorf, Im Andorf 22, statt.

05.06.2013 in Ortsverein von SPD Polch

Aufbruchstimmung in der Polcher SPD

 

„Eine sehr gute Resonanz“ freute sich der Vorsitzende Günter Schnitzler über die rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung der SPD Polch.

In seinem Bericht hob er die besonderen Aktivitäten der vergangenen Jahre hervor und berichtete über die erfolgreiche Arbeit in der Stadt. Erwähnt wurde besonders die Fertigstellung des Hans-Baulig-Platzes, die Erweiterung der Kindertagesstätte Backhaus, die Einrichtung des städtischen Holzhofes, der Ausbau der Aspeler- und der Hinter Backhaustraße, sowie der erst kürzlich nahezu fertig gestellte Straßenbau im Wohngebiet Kleegarten. Erfreulich gut frequentiert wird mittlerweile der völlig neu gestaltete Spiellatz am Alten Bahnhof, der am 15. Juni 2013 ab 14:00 Uhr offiziell eingeweiht wird.

29.05.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

Bürgersprechstunde der SPD Bendorf

 

Bendorf. Die SPD Bendorf lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 15. Juni zu einer offenen Sprechstunde in der SPD-Geschäftsstelle „Im Andorf 22“ ein. Zwischen 10:30 Uhr und 12:30 Uhr wird der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Karl-Rudolf Goergen für Gespräche im AWO-Haus zugegen sein.

29.05.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

SPD Bendorf lädt ein zum Sommerfest

 

Bendorf. Neuer Veranstaltungsort, alte Traditionen. Unter diesem Motto könnte das diesjährige Sommerfest der SPD Bendorf am 08. Juni stehen. Nachdem die Sozialdemokraten im April ihre neuen Räumlichkeiten im Andorf 22 in Bendorf bezogen haben, wollen sie ihre neue Wirkungsstätte nun mit dem alljährlichen Sommerfest auch der Bevölkerung präsentieren. Karl-Rudolf Goergen, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, lädt hierzu alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein. „Wir hoffen, dass viele Bendorfer unserer Einladung folgen werden und so die neue Geschäftsstelle im AWO-Haus einer breiten Öffentlichkeit zugänglich wird.“

29.05.2013 in Ortsverein von SPD-Stadtverband Bendorf

Sozialdemokraten starten mit Rückenwind in die Wahlkampfsaison

 
Die Bendorfer Delegation mit dem Kandidaten des Bundestagswahlkreises 200, Detlef Pilger

Bendorf/Mainz. Gemeinsam mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gab die SPD Rheinland-Pfalz am letzten Aprilwochenende in Ludwigshafen den Startschuss für den Bundestagswahlkampf. Unter den 400 gewählten Vertreterinnen und Vertreter der SPD aus ganz Rheinland-Pfalz stimmte dort auch die Delegation aus Bendorf über die Landesliste für die anstehende Bundestagswahl im September ab. Besonders erfreulich war für die Genossinnen und Genossen der gute Listenplatz ihres Kandidaten für den Wahlkreis 200, Detlef Pilger. Ortsvereinsvorsitzender Karl-Rudolf Goergen hierzu: „Wir werden Detlef Pilger in den nun kommenden Wochen des Wahlkampfs mit aller Kraft unterstützen. Der Parteitag in Ludwigshafen ist mit dem guten Ergebnis für ihn ein guter Startschuss dafür.“

29.04.2013 in Ortsverein von SPD Polch

SPD berät Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen

 

Mitglieder des SPD Vorstandes und der Fraktion haben in einer Klausursitzung erste Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung beraten. Der Vorsitzende der Polcher SPD erläuterte den aktuellen Haushaltsplan der Stadt Polch, der mit 10,6 Millionen Euro abschließt. Dieser schließt nach Jahren erstmals wieder mit einem Überschuss ab.

20.04.2013 in Ortsverein von SPD Polch

Ziesemer erhält hohe Auszeichnung der SPD

 

Anlässlich des SPD Bürgerempfangs erhielt der langjährige Vorsitzende der Polcher SPD Hans-Georg Ziesemer die Willy-Brandt-Medaille aus der Hand des früheren Bundestagsabgeordneten Prof. Dr. C.C. Schweitzer. Die Abgeordneten im Landtag Benedikt Oster und Marc Ruland, sowie Dieter Georgi und Günter Schnitzler gratulierten ihm dazu recht herzlich.

REFORM DES SOZIALSTAATS

Facebook

Malu Dreyer

Kreisparteitag

Kreisparteitag

Termine

Alle Termine öffnen.

25.07.2019, 18:30 Uhr Vorstandssitzung

26.07.2019, 00:00 Uhr - 19:00 Uhr Verleihung der Ehrenbürgerwürde

26.07.2019, 13:30 Uhr - 14:30 Uhr Besuch von Kulturminister Wolf

27.07.2019, 11:00 Uhr - 12:00 Uhr Eröffnung der Wanderausstellung "Seelenbretter"

27.07.2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Eröffnung Zeltlager Jugendfeuerwehren

Hier finden Sie alle aktuellen Termine